Kabaneri of the Iron Fortress - Vol. 3 (Limited Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Koutetsujou no Kabaneri - Vol. 3

kabaneri-of-the-iron-fortress---vol.-3-limited-edition-1.jpg
Disc-Informationen
Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), Extras in HD (komplett), Digipak
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
-
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Digipak im Schuber
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0
Japanisch DTS-HD MA 2.0
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
100 Minuten
Veröffentlichung:
05.03.2020
Serie abgeschlossen:
Ja
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
 
STORY
9
 
Bildqualität
9
 
Tonqualität
9
 
Ausstattung
8
 
Gesamt *
9
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Die dritte Volume von „Kabaneri of the iron fortress“ steht in den Startlöchern, mittlerweile gehören jegliche Vergleiche mit „Attack on Titan“ der Vergangenheit an. Die Serie funktioniert ganz eigenständig und hat auch einige Aspekte, die mir weitaus besser gefallen als die „geistige“ Vorlage, auch wenn nicht alle Entscheidungen ins Schwarze treffen.

Story

(Spoiler für Nichtkenner des zweiten Volumes!) Biba Amatori, der Anführer des Bunds der Jäger, entpuppt sich als Mumeis „großer Bruder“. Obwohl er als Held gefeiert wird, der überall im Land gegen die Kabane ins Feld zieht, ist Ikoma wenig begeistert und vermutet, dass Biba irgendetwas im Schilde führt. Im Bahnhof Iwato, der letzten Festung vor Kongokaku, ist man ebenfalls skeptisch. Und tatsächlich: Als man sich entschließt, den Bund der Jäger zu empfangen, endet der Besuch in einem Blutbad – und einer Invasion der Kabane. Auf dem Weg zum Sitz des Shoguns beginnen sich nun auch die anderen zu fragen, welches Ziel Biba eigentlich verfolgt. Denn wozu hält er eine Horde Kabane in einem Waggon der Triumphierenden Festung gefangen?
Kabaneri-of-Iron-Fortress-Vol-1-Reviewbild-01.jpg
Eines muss man wirklich festhalten, die 12 Folgen des Anime sind, wie die eiserne Festung selbst, förmlich an mir vorbeigerast. Das meine ich im absolut positiven Sinne, denn „Kabaneri of the iron fortress“ unterhält von Anfang bis Ende mit seinem sehr hohem Erzähltempo und den vielen verschiedenen Ereignissen, die im Laufe der Handlung passieren. Die letzten 4 Folgen bieten genauso viel Zündstoff, wie die vorherigen und rücken mit Biba Amatori eine neue Figur in den Blickpunkt, der von dort an als Antagonist fungiert. Ähnlich wie in Zombie-Genre-Vertretern wie „The Walking Dead“ wird auch bei dieser Serie irgendwann klar, die wahre Gefahr geht nicht von den Kabane oder eben den Zombies aus, sondern von den Menschen selbst. Zugegeben, ein paar der Entscheidungen, die unsere Hauptfiguren in den letzten Folgen treffen sind nicht immer nachvollziehbar. Sie bringen damit den Plot voran und zum Höhepunkt, ganz klar. Das ist manchmal etwas ärgerlich, da man vor allem zu Mumei mittlerweile eine Antipathie entwickelt und sie durch die vorherigen Ereignisse scheinbar nichts dazugelernt hat. Unter der Kontrolle ihres Bruders fällt sie in alte und naive Verhaltensmuster zurück. Biba sehe ich ebenfalls zwiegespalten, einerseits ist er der Bösewicht aus dem Baukasten und andererseits sollen seine Motive alle „dem Wohle der Menschheit“ gelten. Letztendlich bleibt festzuhalten, dass es so eine neue Feindfigur wohl gebraucht hat, um den Protagonisten nicht immer nur willenlose Zombiehorden auf den Hals zu hetzen.
Kabaneri-of-Iron-Fortress-Vol-1-Reviewbild-02.jpg
Logik mal beiseite, die Konstellation zwischen Ikoma, Mumei und eben Biber funktioniert trotzdem. Vor allem da die falschen Entscheidungen nun auch endlich Konsequenzen haben und wir uns von geliebten Figuren verabschieden müssen. In Kongokaku angekommen zwingt Biber die eiserne Festung ein falsches Spiel zu spielen und seinen Vater, den Shogun, zu täuschen. Daraufhin steht die letzte große Schlacht ins Haus, die sich gar nicht mehr so mit den Kabane befasst, sondern auf ein Duell zwischen Ikoma und Biba hinausläuft. So sorgt der Anime aber im Vorlauf noch für einige Heldenmomente. Vor allem eine Szene in der Ikoma sein Halsband entfernt und eine neue Stufe der Kabaneri erreicht, geht unter die Haut. So macht vor allem die Hauptfigur eine beachtliche äußere Entwicklung durch und ist am Ende eine Andere. Die Ereignisse und alle Einflüsse haben ihn verändert, er war gebrochen doch kämpft für seine Überzeugungen weiter. Im Großen und Ganzen findet die Geschichte im Gegensatz zu vielen anderen Kurzserien auch ein Ende, mit dem man absolut leben kann. Die aufgemachten Handlungsstränge sind auserzählt und die Truppe bricht auf zu neuen Abenteuern. Im letzten Jahr erschien der Sequel-Film „Kabaneri of the Iron Fortress: The Battle of Unato“ auf Netflix. Allerdings müssen Kenner der Serie auf die etablierten Synchronsprecher verzichten, die einen wirklich tollen Job gemacht haben, da Netflix den Film parallel an eine andere Synchronfirma vergeben hat. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Kazé Anime die Lizenz sichert und dem Film nicht nur eine neue Synchronfassung spendiert, sondern auch für das Heimkino auf Disc veröffentlicht.

Bildqualität

Kabaneri-of-Iron-Fortress-Vol-1-Reviewbild-03.jpg
Das Bild macht einen insgesamt sehr ordentlichen Eindruck und kommt mit einem AVC-kodierten 1080p Transfer in 1.78:1 daher. Auf Blu-Ray kommt der Anime auf jeden Fall gut zur Geltung, die Farben sind eher düster und die Kontraste lassen sich gut sehen, ob in hellen oder (den vermehrten) dunklen Szenen. Hier zeigen sich vor allem die Lichteffekte von ihrer besten Seite. Die Farben sind jederzeit schön klar und das HD-Bild hat keine nervigen Bildfehler, wie Artefakte oder Schlieren. Die Animationen des Studio WIT sind atemberaubend und fügen sich wunderbar in den gesamten Stil der Serie ein, die ein echter Hingucker ist. Gerade in Actionszenen und direkten Kämpfen gegen die Kabane kommt man richtig auf seine Kosten.

Tonqualität

Kabaneri-of-Iron-Fortress-Vol-1-Reviewbild-04.jpg
Der Ton ist, typisch für Anime-Serien, in DTS-HD MA 2.0. und man hat sich dagegen entschieden eine künstliche 5.1 Mischung anzufertigen. Das macht aber auch gar nichts, denn der Klang ist fehlerlos, angenehm abgemischt, kommt unkomprimiert aus den Boxen und lässt sich ziemlich gut hören. In seltenen Fällen macht sich auch mal der Subwoofer bemerkbar, schwingt aber größtenteils im Hintergrund mit. In den vielen Actionszenen kommt aber wirklich noch genug „Wumms“ in euer Wohnzimmer. Der Soundtrack ist ziemlich gelungen und wechselt stimmungstechnisch sehr schön zwischen ruhigen und schnellen Passagen.

Ausstattung

Kabaneri-of-Iron-Fortress-Vol-1-Reviewbild-05.jpg
Als Bonus liegt der Blu-Ray, die in einem wirklich sehr schön gestalteten Digipack im Pappschuber erscheint, ein kurzes Booklet bei, das als Episodenguide fungiert. Außerdem gibt es endlich den langersehnten Sammelschuber dabei, der wirklich schick aussieht und auch hochwertig verarbeitet wurde. Als weiteres haptisches Extra liegen 5 wunderschöne Art-Cards dabei, sowie ein 100 (!) Seiten starkes Booklet. Darin findet ihr Character Guides, Rohzeichnungen, ein World Guide und diverse Details zur Serie. Ein sehr schönes Extra, bei dem die Fan-Herzen höherschlagen dürften! Auf der Disc gibt es ansonsten nur Trailer.

Fazit

„Kabaneri of the iron fortress“ hat mich über alle 12 Episoden gepackt und ließ zu keinem Zeitpunkt Langweile aufkommen. Ikoma, Mumei und Co. dürfen sich auch gerne in weiteren Fortsetzungen durch eine Horde von Kabane kämpfen. Bis auf wenige erzählerische Schwächen, bietet der Anime alles was Fans des Genre abfeiern. Ein „Guilty Pleasure“ für Anime-Fans! (Tom Sielemann)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
9 von 10

Testgeräte

Samsung 65“ – UE65RU7099UXZG – 4K Teufel e300 Digital Anlage (5.1 Dolby Surround) Playstation 4 Pro
geschrieben am 29.03.2020

Kabaneri of the Iron Fortress - Vol. 3 (Limited Edition) Blu-ray Preisvergleich

42,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
47,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
53,80 CHF *

ca. 49,51 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

39,99 EUR*
39,99 EUR*
39,99 EUR*
42,98 EUR*
42,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgenden Versionen erhältlich:

Blu-ray Sammlung

6 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 3 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 0x vorgemerkt.