Shoplifters - Familienbande Blu-ray

Original Filmtitel: Manbiki kazoku

shoplifters---familienbande-2.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Tausch:
1 Mitglied tauscht
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Japanisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
121 Minuten
Veröffentlichung:
10.05.2019
Shoplifters - Familienbande Blu-ray Review
Story
 
10
Bildqualität
 
9
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
0
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 10.05.2019
Der japanische Filmemacher Hirokazu Koreeda ist wahrscheinlich den Meisten kein Begriff. Zu Unrecht, denn er wird längst als Nachfolger des verstorbenen Kult-Regisseurs Yasujirō Ozu gefeiert und kombiniert in seinen Werken immer das allumschweifende Thema „Familie“ mit einer langsamen und sehr bedachten Erzählung. Gelingt ihm das auch bei „Shoplifters“ oder beginnt sein Stil sich abzunutzen?

Story

Shoplifters-Reviewbild-01.jpg
Nach einer Diebestour in einer kalten Winternacht treffen Osamu Shibata (Lily Franky) und sein Sohn Shota (Jyo Kairi) auf das kleine, verwahrloste Mädchen Yuri (Sasaki Miyu). Kurzerhand tut Osamu das, was der Gelegenheitsarbeiter am besten kann - er “stibitzt” Yuri und nimmt sie für eine warme Mahlzeit mit nach Hause. Die anfänglichen Bedenken seiner Frau Nobuyo (Ando Sakura) über das neue Familienmitglied sind schnell verflogen. Auch Großmutter Hatsue (Kiki Kilin) und Halbschwester Aki (Matsuoka Mayu), die hinter einem Einwegspiegel in einem Stripclub arbeitet, heißen Yuri in der Enge ihrer alten Behausung willkommen.
Shoplifters-Reviewbild-02.jpg
Würde man mich nach einem der besten Filme des letzten Jahres fragen, „Shoplifters“ ist definitiv einer davon. Dieser Film ist der bisherige Höhepunkt von Koreedas Karriere und man merkt ihm zu jederzeit an, wie viel Menschlichkeit in ihm steckt. Während andere Filme immer den allumschweifenden Plot oder die Handlung in den Vordergrund stellen, ihn damit in eine Struktur quetschen und auch berechenbar machen, geht der japanische Regisseur das anders an. Im Vordergrund stehen immer seine Figuren oder das was sie zu diesen macht. Ihre Beweggründe, Motivationen, Ängste und Sorgen. Im Kern steht immer die Frage: „Was macht Familie eigentlich aus?“
Shoplifters-Reviewbild-03.jpg
Vor allem in Japan herrscht noch eine ganz klare Familienstruktur, der Vater ist den ganzen Tag arbeiten und die Mutter kümmert sich, als klassische Hausfrau, um die Kinder. Dieser Film ist aber nicht nur aufgrund dessen ein unheimlich wichtiges Werk, viel zu oft verlieren wir unsere zwischenmenschlichen Beziehungen aus den Augen oder schenken ihnen vielleicht nicht immer die Aufmerksamkeit, die sie eigentlich verdienen. Die Wahl auf Menschen in Armut, die tagein tagaus nicht wissen ob sie abends etwas zu essen haben, ist genau die Richtige.
Shoplifters-Reviewbild-04.jpg
So hat man allerdings nie das Gefühl er würde diese Umstände dafür nutzen um eine möglichst hohe Dramaturgie zu erreichen, sondern zeichnet stattdessen eine zutiefst liebevolle und für sich gegenseitig einstehende Patchwork-Familie am Rande der Gesellschaft. Auch wenn es hier zunächst auch klassische „Rollenbilder“ wie Vater, Großmutter, Sohn und Tochter gibt, trügt der Schein. Nachdem die Familie dann auch noch die kleine Yuri zu sich aufnimmt oder besser gesagt sogar entführt, bekommen sie sozusagen sogar wieder Nachwuchs. Ein wenig aus den Augen des kleinen Mädchens, welches von ihren Eltern nicht vermisst wird und in katastrophalen Umständen lebte, lernen auch wir die herzliche Seite ihrer neuen Mitmenschen kennen. Nichtsdestotrotz gibt es auch bei „Shoplifters“ reichlich Konflikte, das liegt nicht nur Yuri, sondern auch daran, wie die Figuren zueinanderstehen. Auch der titelgebende Ladendiebstahl gehört natürlich dazu. Doch wie Osamu zu sagen pflegt: „Die Ware im Supermarkt gehört noch niemandem, also ist es kein Diebstahl“ und „Wenn man kein Lösegeld verlangt, ist es auch keine Entführung“, erinnert fast schon an „Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt“.
Shoplifters-Reviewbild-05.jpg
Die große Stärke des Filmes ist auch die Natürlichkeit in seiner Inszenierung, wir sehen unsere Familie oft beim Essen auf engstem Raum, alles irgendwie zusammengewürfelt. Das Set-Design ist so wunderbar chaotisch und voller kleiner Details. Der Alltag spielt dabei eine große Rolle, mit fast schon dokumentarischen Bildern fängt auch die Kameraarbeit das Geschehen wirklich bedacht ein. So wirft er auch einen Blick auf die käufliche Liebe in Japan, dem Land wo es Menschen in ihrer Leistungsgesellschaft oft schwer fällt überhaupt jemanden an seiner Seite zu finden. Ein riesengroßes Lob an das große Schauspielensemble, Lily Franky ist als Osamu fantastisch und passend besetzt und konnte schon in vorherigen Filmen des Regisseurs wie „Like Father, Like Son“ bereits überzeugen. Auch die inzwischen leider verstorbene Kirin Kiki läuft in einem ihrer letzten Filme zu Höchstleistungen auf, denn in der Ruhe liegt bekanntlich die Kraft und diese strahlt sie aus. Auch die sehr talentierten Kinder und Sakura Andō (auch klasse in „100 Yen Love“) sind hier zu erwähnen. Generell, der Cast ist toll und weit vom typisch-japanischen Overacting entfernt. Hirokazu Koreeda inszeniert seinen Film fernab von der hektischen und industriell geprägten Großstadt von Tokio und verlagert seine Szenerie in ein kleines Dorf. Er blickt nicht nur hinter die Fassade der Menschen, sondern auch die der sozialen Gesellschaft. Trotzdem zeichnet er seine Familie nicht als Verlierer, sie sind allesamt mit ihren Eigenheiten und Ansichten liebenswert und bewahren sich, auch wenn es manchmal schwerfällt, ihre Würde. Interessanterweise war der Regisseur in seinem Heimatland teils starker Kritik ausgesetzt. Vor allem unter dem Aspekt kriminelle Handlungen gut zu heißen oder die „Schande Japans“ zu zeigen.
Shoplifters-Reviewbild-06.jpg
Erwähnenswert ist hierbei auch, „Shoplfiters“ gewann die goldene Palme in Cannes, eines der wichtigsten Filmfestivals der Welt. Auch wenn das nicht immer ein Qualitätssiegel ist, hier wurde einer der besten Filme von 2018 zu mehr Aufmerksamkeit verholfen. Eine Aufmerksamkeit die unter den vielzelligen Kino-Blockbustern, der nächsten Milliardenproduktion aus den USA oder einer neuen generischen Netflix-Original-Serie, in unseren schnelllebigen Zeiten sicherlich untergehen wird. Leider, denn Koreeda ist ein Meister des langsamen und bedachten Erzählens, ein wunderbarer Kontrast und eine Chance für die Zuschauer sich auf den Moment zu besinnen.

Bildqualität

Shoplifters-Reviewbild-07.jpg
Das Bild ist wirklich gelungen und gerade in hellen Szenen profitiert es von der digitalen Aufzeichnung. Man kann ihm technisch nicht sonderlich viel vorwerfen, auch in den Szenen mit weniger Licht, wobei die Lichtsetzung selbst sehr unauffällig und natürlich ist. Die Farben sind dabei aber eher entsättigt, was gut die Stimmung unterstützt und nur ab und zu fehlt bei Hintergründen etwas die Detailzeichnung. Bildfehler wie Flächenbildung oder Artefakte sind glücklicherweise nicht zu sehen.

Tonqualität

Shoplifters-Reviewbild-08.jpg
Der Ton liegt auf Deutsch und im Original auf Japanisch in DTS-HD MA 5.1 vor und da ich gerade bei asiatischen Filmen oft eher eine stiefmütterliche Synchronfassung beanstande, ist diese hier wirklich tadellos, schön besetzt und übersetzt und im Gegensatz zu anderen Filmen aus dem Raum vielleicht auch mit mehr Liebe zum Detail bearbeitet. Der Klangeindruck insgesamt ist in Ordnung, die Dialoge sind immer gut abgemischt. Der Bass bekommt selbst bei den musikalischen Einlagen wenig zutun, sind diese doch immer den Szenen untergeordnet.

Ausstattung

Leider beinhaltet die Disc keine Extras.

Fazit

Mit „Shoplifters“ gelingt Hirokazu Kore-Eda, der bisherige Höhepunkt seines Schaffens. Seine große Stärke liegt darin, nicht mit Charakteren zu erzählen, sondern über diese. Die Kunst der Beobachtung und des Bundes einer Patchwork-Familie, um völlig unterschiedliche Menschen ist liebeswert, emotional, tragisch und geht ans Herz und das ganz ohne irgendwelchen Kitsch. Der Film ist ein echtes, kleines Meisterwerk und sollte unbedingt gesehen werden! (Tom Sielemann)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Shoplifters - Familienbande Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

LG 47" LED-TV LV470S Teufel e300 Digital Anlage (5.1 Dolby Surround) Playstation 4

Shoplifters - Familienbande Blu-ray Preisvergleich

13,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
13,44 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
13,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
20,80 CHF *

ca. 18,61 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 9,90 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Shoplifters - Familienbande Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Preisvergleich

13,44 EUR*
13,97 EUR*
13,98 EUR*
13,99 EUR*
13,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

11 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 8 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.