Food Wars! The Third Plate - Vol. 3 Blu-ray

Original Filmtitel: Shokugeki no Souma: San no Sara - Vol. 3

food-wars-the-third-plate---vol.-3.jpg
Disc-Informationen
Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), Digipak
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
-
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Digipak im Schuber
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0
Japanisch DTS-HD MA 2.0
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
150 Minuten
Veröffentlichung:
07.11.2019
 
STORY
9
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
1
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Bisher hat die dritte Staffel zumindest bei mir voll ins Schwarze getroffen oder sollte man besser sagen geschmacklich genau die richtige Würze erwischt? Fakt ist, die schnelle Erzählweise, der große Haufen sympathischer Figuren und auch die extravaganten Rezepte sind der Grund dafür, weshalb Food Wars sich von einer einfachen „Kochsendung“ unterscheidet. Außerhalb des schickes Anime-Gewands.

Story

(Achtung: Spoiler, für Nichtkenner der zweiten Volume)
Food Wars-The-Third-Plate-Vol-3-Reviewbild-01.jpg
Durch Rektor Azamis Reform wird diesmal alles anders – allerdings nur, wenn sich die Schüler strikt an seine Anweisungen halten. Soma und seine Freunde aus dem Polarsternwohnheim wissen, dass Central alles daransetzen wird, die verbliebenen Rebellen loszuwerden, und wollen die Hoffnung fast aufgeben. Jedoch haben sie nicht mit Erina gerechnet, die sich in einer emotionalen Krise befindet. Mithilfe der Rebellen will sie gegen ihren besitzergreifenden Vater aufbegehren und unterzieht alle ihrem höllischen Spezialtraining.
Food Wars-The-Third-Plate-Vol-3-Reviewbild-02.jpg
Die erste Hälfte der dritten Staffel ist ausgekocht, doch Nachschub steht bereits auf dem Tisch, mit dem letzten Gang des dritten Tellers warten 12 neue Folgen darauf vernascht zu werden. So wird auch der Cliffhanger recht schnell aufgelöst, Erina weiß jetzt das Somas Vater einer der Köche war, zu dem sie in der Kindheit aufgeschaut hat. So erfahren wir auch direkt die dazugehörige Backstory, die eine ganze Folge spendiert bekommt und auch auf Erina nochmal eine andere Sichtweise zulässt. Erina ist sowieso eines der Highlights der Staffel, endlich baut sie Kontakt zu den Mitgliedern des Polarstern-Wohnheims auf und ihre positiv ausgelegte Charakterentwicklung ist sehr zu begrüßen. So sieht sie vor allem Soma nun mit anderen Augen, mit eigenen Worten: „Sie ekelt sich nicht mehr ganz so sehr, wenn sie sein Gesicht sieht.“. Gut, Komplimente zu machen muss sie vielleicht noch lernen, aber das einst so beinharte Zehnerratsmitglied taut so langsam auf. Ganz im Gegensatz zu ihrem Vater Azami, der die Totsuki mit strenger Hand regiert und alle Schüler vor eine neue Prüfung stellt, die den Ausschluss von der Akademie zur Folge haben kann. Um diese zu bestehen trainiert Erina persönlich die Gruppe, doch reicht das aus? „Central“ tut unterdessen alles daran gegen diese „Rebellen“ anzukämpfen und seien es noch so faule Tricks, besser gesagt faule Zutaten.
Food Wars-The-Third-Plate-Vol-3-Reviewbild-03.jpg
Generell wird das ganze Figurenensemble mal schön durchgemischt und selbst Ryo Kurukiba oder Alica Nakiri stehen plötzlich auf der Seite von Soma & Co. Schließlich gelten auch sie als Rebellen und sollen im Zuge dieser erneuten Aussortierung von der Schule fliegen. Apropos „Zuge“, im Zuge dessen steht ein Zug im Mittelpunkt. Wie man bereits im neuen Intro zu sehen bekommt, bereist dieser mehrere wichtige Anlaufstädte der kulinarischen Kultur Japans, mit ihren ganz traditionellen Zutaten und Eigenarten. Nachdem die Gruppe sich also den ersten schweren Hürden der Prüfung stellen muss, hat man sich das erste große Shougeki für das Finale der Volume aufgehoben. Soma muss gegen Akira Hayama antreten. „Moment, das gab es doch schon zweimal?“, würden Food Wars-Veteranen zum Besten geben, doch mittlerweile sind die Karten wieder anders gemischt. Akira hat sich merklich verändert, das liegt nicht nur an seinem stylischen, langen schwarzen Mantel mit Pelzkragen und den offenen Haaren, sondern vor allem an dem Abzeichen auf seiner Brust: Central. Der König der Gewürze mit dem richtigen Riecher hat hier seine Nase vielleicht in Angelegenheiten gesteckt, die ihm nicht sonderlich gut bekommen könnten. Sein Charakter scheint wie ausgewechselt, er sagt Soma den Kampf an, auf dem Spiel steht natürlich sein Schulverweis.
Food Wars-The-Third-Plate-Vol-3-Reviewbild-04.jpg
Doch natürlich steht hinter dieser krassen Veränderung, die uns fast wie ein kleiner „Deus Ex Machina-Moment“ vorkommt, auch eine Hintergrundgeschichte. Sie nimmt auch einen Teil der letzten drei Folgen ein, die sich vornehmlich auf das Duell der Beiden konzentrieren. Um nicht zu viel vorwegzunehmen, die Hauptzutat ist Bärenfleisch. Vielleicht wissen Hobbyköche davon, es hat einen außerordentlichen Eigengeruch der als unangenehm empfunden wird: Bärenfleisch stinkt! Doch wie werden die beiden Kontrahenten es schaffen diesen Umstand zu ihrem Vorteil zu nutzen? Wie wird aus schwer zu verarbeitendem Wild eine Delikatesse? Zahlreiche spannende Fragen und hitzige Gefechte erwarten euch!

Bildqualität

Food Wars-The-Third-Plate-Vol-3-Reviewbild-05.jpg
Das Bild hat sich im Vergleich zu Staffel 2 nicht verändert und macht einen insgesamt ordentlichen Eindruck, bei einem AVC-kodierten 1080p Transfer in 1.78:1. Auf Blu-Ray kommt der Anime auf jeden Fall gut zur Geltung, die Farben sind schön bunt und durch die verschiedenen Animationsebenen haben viele Bilder eine schöne Tiefe. Die Kontraste lassen sich gut sehen, ob in hellen oder dunklen Szenen. Die Farben aber jederzeit schön klar und ohne nervige Bildfehler wie Artefakte oder Schlieren. Die Animationen von J.C. Staff Pictures machen ebenfalls einen guten Eindruck, obwohl sie eher einfach gehalten sind, bei den Bildern läuft einem dennoch das Wasser im Mund zusammen.

Tonqualität

Food Wars-The-Third-Plate-Vol-3-Reviewbild-06.jpg
Der Ton ist, typisch für Anime-Serien, in DTS-HD MA 2.0. und man hat sich dagegen entschieden eine künstliche 5.1 Mischung anzufertigen. Das macht aber auch gar nichts, denn der Klang ist fehlerlos, angenehm abgemischt, kommt unkomprimiert aus den Boxen und lässt sich ziemlich gut hören. Der Subwoofer bekommt in dramatischen Sequenzen auch mal einen kurzen Auftritt. Der Soundtrack bzw. auch das neue Opening rockt sowieso.

Ausstattung

Als Beilage gibt es leider keine haptischen Extras mehr. Noch erwähnenswert, die Volume kommt in einem Digipack im Pappschuber daher. Auf der Disc befinden sich keine weiteren Extras.

Fazit

Es ist zunehmend schwieriger bei „Food Wars“ das Salz in der Suppe zu finden, die dritte Staffel macht eigentlich alles richtig, viel Abwechslung, neue Figurenkonstellationen und ein mit „Central“ kaum zu überwindender Haufen an neuen Gegenspielern. Schwingt die Kochlöffel und lasst euch von den neuen Folgen vernaschen, es ist angerichtet. Bevor mir noch die Koch-Synonyme ausgehen, für Anime-Veteranen ist die Serie sowieso Pflichtprogramm also lasst nichts anbrennen! (Tom Sielemann)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

LG 47" LED-TV LV470S
 Teufel e300 Digital Anlage (5.1 Dolby Surround) Playstation 4
geschrieben am 01.12.2019

Food Wars! The Third Plate - Vol. 3 Blu-ray Preisvergleich

32,84 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
37,97 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
37,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
39,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
41,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
52,80 CHF *

ca. 48,14 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
48,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

32,84 EUR*
37,97 EUR*
37,99 EUR*
37,99 EUR*
39,45 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

3 Mitglieder haben diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 1x vorgemerkt.