Newsticker

Wir (2019) Blu-ray

Original Filmtitel: Us (2019)

wir-2019-2.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
4 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Atmos
Englisch Dolby Atmos
Türkisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Hindi, Türkisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
116 Minuten
Veröffentlichung:
25.07.2019
Wir (2019)
Trailer mit einer FSK-Einstufung ab 18 Jahren zeigen wir nur registrierten
FSK18 Mitgliedern von bluray-disc.de
.
Die FSK18 Anmeldung finden Sie im FSK18 Bereich.
Wir (2019) Blu-ray Review
Story
 
8
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
7
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 01.08.2019
Dem amerikanischen Drehbuchautor und Regisseur Jordan Peele gelang mit seinem ersten abendfüllenden Spielfilm direkt das, was sich wahrscheinlich viele Filmemacher wünschen: für das Drehbuch zu seinem Debut 'Get Out', bei dessen Verfilmung er ebenfalls auch auf dem Regiestuhl Platz nahm, konnte er zum einen den Oscar für das 'Beste Originaldrehbuch' einheimsen, zum anderen auf einigen namhaften Filmfestivals große Erfolge feiern. Mit 'Wir' stellt er nun sein neustes Projekt vor, bei dem er wieder Drehbuch-Autor, Regisseur und Produzent in einer Person ist. Er bleibt dabei dem Horror-Genre treu und lehrt uns diesmal auf sehr unheimliche Weise, dass alles eine Kehrseite hat. Publisher Universal Pictures Home Entertainment veröffentlicht den Film dabei sowohl in der Blu-ray-Fassung – zu der es für Sammler auch ein schickes Steelbook gibt - als auch in der 4K Ultra HD Variante. Wie sich die HD-Fassung schlägt, kann dem nachstehenden Review entnommen werden.

Story

Wir-2019-Reviewbild-01.jpg
Als kleines Mädchen ging Adelaide Wilson (L. Nyong'o) beim Bummel mit ihren Eltern auf dem Rummelplatz verloren. In einem Spiegel-Labyrinth machte sie damals eine schreckliche Entdeckung, an der sie auch heute noch zu knabbern hat. So ist ihr auch recht unwohl, als sie zusammen mit ihrem Mann Gabe (W. Duke) sowie den beiden Kindern Jason (E. Alex) und Zora (S. Wright Joseph) zum Urlaub in ihre alte Heimat fährt und dort auch wieder den Rummelplatz besuchen soll. Als Sohn Jason dann eines Abends in der Einfahrt des Hauses eine Familie stehen sieht, soll sich Adelaides Vorahnung bewahrheiten: Die in roten Overalls gekleideten Unbekannten dringen in das Ferienhaus ein und nimmt Familie Wilson gefangen. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei den Invasoren um sehr aggressive Doppelgänger, die das Leben ihrer vermeintlichen Zwillinge übernehmen wollen. Ein tödliches Katz- und Mausspiel beginnt, dass Familie Wilson auf eine harte Zerreisprobe stellt. Wird es ihnen gelingen, ihren Peinigern zu entkommen?
Wir-2019-Reviewbild-02.jpg
Auch mit seinem zweiten Spielfilm gelingt es Multitalent Jordan Peele wieder, den Horror in den heimischen Alltag zu bringen. Dabei nimmt er sich zunächst eine gute halbe Stunde Zeit, um den Zuschauern Familie Wilson vorzustellen. Und gerade als man vermutet, dass der Film doch etwas zäh werden könnte, nimmt der Film plötzlich die herbeigesehnte Wendung ein und ab hier steigt die Spannung rapide an und fällt auch bis zum Finale nicht mehr ab. Der Clou des Films ist es dann, dass die vier Hauptdarsteller in Doppelrollen in Aktion treten und sowohl die lieben Mitglieder der Familie Wilson mimen, als auch die unheimlichen und brutalen Invasoren. Hier leisten Lupita Nyong'o als Adelaide / Red, Winston Duke in der Rolle von Gabe / Abraham sowie die beiden Jungschauspieler Evan als Jason / Pluto und Shahadi Wright Joseph als Zora / Umbrae wirklich im wahrsten Sinne des Wortes 'unheimlich gute Arbeit'. Lupita Nyong'o ist dabei das Oberhaupt in beiden Familien – ihr gelingt es spielend, zwischen den beiden verschiedenen Stimmungen der Figuren hin und her zu wechseln. Auf der einen Seite, die liebevolle Mutter, die alles für ihre Kinder tun würde und das obwohl sie selbst noch nicht ihre traumatischen Erlebnisse aus der Jugend verarbeitet hat. Auf der anderen Seite verleiht sie Red dann eine kühle und unberechenbare Aura, bei der man nie weiß, was als nächstes passiert. Winston Duke darf im Gegenzug einiges an Humor bieten. Seine etwas tollpatschige Art sorgt dann auch schon des Öfteren für den ein oder anderen Schmunzler. Dabei wird der Humor aber passend eingesetzt und wirkt niemals übertrieben oder aufgesetzt. Auch ihm gelingt es, seine beiden Rollen, nämlich die des typischen Amerikanischen Dads, aber auch die des leicht vertrottelten, aber dafür umso brutaleren Abraham, sehr passend in Szene zu setze. Ihren erwachsenen Kollegen stehen auch die beiden Jungschauspieler Evan und Shahadi in nichts nach. Auch ihnen gelingt es hervorragend, ihre beiden vollkommen unterschiedlichen Figuren glaubwürdig auf den Bildschirm zu bringen.
Wir-2019-Reviewbild-03.jpg
Nach dem etwas zähen Auftakt des Films, glaubt man sich zunächst in einem der klassischen Home-Invasion Filme wiederzufinden. Doch schon bald erweitert sich das Aktionsfeld über die Nachbarschaft bis hin zum schönen, aber auch gleichzeitig unheimlich wirkenden Rummelplatz von Santa Cruz. Durch dessen Spiegellabyrinth gelangt man dann zum Geheimnis der Doppelgänger. Hier soll dann nicht weiters auf Details eingegangen werden, um die Spannung nicht vorweg zu nehmen. Der Film bietet jedenfalls im weiteren Verlauf noch den ein oder anderen Twist, den man so nicht unbedingt erwartet hätte und überrascht den Zuschauer dann gekonnt damit. Dabei hält Jordan Peele der Gesellschaft einen Spiegel vor und lässt sie in die weniger schönen Abgründe blicken. Nach seiner Devise gibt es für jede privilegierte Person auf dem Planeten auch eben eine, die zum Ausgleich das genaue Gegenteil verkörpert. Sein Horror besteht daher nicht einfach nur aus Schock-Momenten, sondern bietet auch tiefgründigere Szenen, die zum Nachdenken anregen. Dabei bleibt die Brutalität nicht auf der Strecke und im Rahmen der Freigabe gibt es dann auch einige blutige Szenen zu sehen. Diese werden oftmals aber durch den gut platzierten Humor auch wieder etwas entschärft – die Mischung stimmt auch hier wieder perfekt. Wer also auf spannende Unterhaltung, mit jeder Menge Gruselfaktor, aber auch gut eingebrachter Sozialkritik steht, ist hier genau richtig.

Bildqualität

Wir-2019-Reviewbild-04.jpg
Das Full HD Bild bietet eine einwandfreie Schärfe und einen vorbildlichen Detailgrad. Ebenso passen die sehr natürlichen Farben und die ausgewogenen Kontrastwerte zum Gesamtbild. Schon zu Beginn auf dem Rummel sind die vielen kleinen Lämpchen der Fahrgeschäfte leuchtstark zu sehen. Auch die Schriften der Attraktionen sind zu jeder Zeit Glas klar zu lesen. Besonders in Close-Ups sind feine Härchen und Hautporen in den Gesichtern der Protagonisten zu erkennen. Lediglich beim Schwarzwert übertreibt man es ein wenig und so gehen in dunklen Szenen einige Details verloren. Das ist aber leider eben auch auf die ethische Herkunft der Schauspieler zurückzuführen, deren dunkle Hautfarbe nun einmal im Dunklen nicht mehr so gut zu sehen ist. Sehr schön hingegen sind viele Impressionen von Santa Cruz anzuschauen. Das kleine Küstenstädtchen zeigt sich teilweise von seiner schönsten Seite und steht so oftmals im starken Kontrast zu den gezeigten brutalen Bildern. Aber auch diese wurde gekonnt in Szene gesetzt - zeigt es einem doch, dass selbst in der schönen heilen Welt, wie man sie heutzutage kennt, an jeder Ecke der blanke Horror lauern kann.

Tonqualität

Folgende Tonspuren stehen jeweils auf Blu-ray, als auch auf 4K Ultra HD zur Verfügung: - Deutsch Dolby Atmos (Dolby True HD 7.1 Kern) - Englisch Dolby Amos (Dolby True HD 7.1 Kern) - Türkisch Dolby Digital 5.1
Wir-2019-Reviewbild-05.jpg
Sowohl der deutschen Synchronisation – hergestellt in Berlin bei der RC Production Kunze & Wunder GmbH & Co. KG, unter der Dialogregie von Hannes Maurer – als auch der englischen Originalspur spendierte man mit Dolby Atmos ein modernes 3D-Soundformat. Dieses tritt dann auch gleich zu Anfang auf dem Rummelplatz in Aktion, indem es die Fahrgäste der Karussells aus der Höhe kreischen lässt. Zudem wird der spannungstreibende Soundtrack immer wieder mit auf die Höhenlautsprecher gezogen, was so zu deutlich mehr Volumen führt. Im weiteren Verlauf kommt es immer wieder einmal zu Überkopf-Effekten, aber auch zu langen Abschnitten, in den eben nur die Dialoge im Vordergrund stehen. Schritte, Klopfen und andere unheimliche Geräusche verteilen sich dann aber ebenso perfekt über alle Lautsprecher des Heimkinos. Wenn Abraham an die Tür des Ferienhauses pocht, tritt der Bass in Aktion und verleiht den Schlägen die passende Wucht. Die beiden Tonspuren unterscheiden sich nur marginal in Pegel und Dynamik voneinander. Hier bietet die englische Originalspur ein klein bisschen mehr von allem, aber wirklich nur ein klein bisschen. Letztendlich aber auch so gering, dass man nicht einmal unbedingt am Lautstärkeregler drehen muss.

Ausstattung

Die Bonussektion bietet folgende Beiträge zur Auswahl: - Die Monster in uns (4:45 Min.) - Miteinander verbunden: der Doppeldreh (7:28 Min.) - Jordan Peeles ganz eigene Art von Horror (5:31 Min.) - Die Dualität von Wir (9:56 Min.) - Eins werden mit Red (4:09 Min.) - Szenenbetrachtung (7:36 Min.) - Unveröffentlichte Szenen (6:28 Min.) - Jeder stirbt (6:22 Min.) - Wie oben, so unten: Grand pas de deux (5:02 Min.)
Wir-2019-Reviewbild-06.jpg
Im ersten Beitrag geht es dann um die Herausforderung der zwei Rollen: die vier Hauptdarsteller geben eine detaillierte Beschreibung der von ihnen gespielten Familien-Mitglieder. Viele der Szenen musste sie alleine spielen, da sie im fertigen Film ja selbst ihr Szenenpartner waren. Zunächst wurden die Szenen der roten Doppelgänger gedreht, am nächsten Tag dann das Ganze noch einmal aus Sicht der guten Familie. Hier kam es besonders auch auf das Special-Effects Team an, welches quasi immer über Nacht das Set wieder in den Normal-Zustand bringen musste. Es war für die Schauspieler aber einfacher auf die dominanteren Aktionen ihrer feindlichen Doppelgänger zu reagieren, als andersherum. In einem Interview mit Regisseur Jordan Peele erfährt man dann, dass er über den Horror seine eigenen Ängste verarbeitet. In einem weiteren Beitrag erzählt er, welche Horrorfilme ihn beeinflusst haben und dass er es liebt, den Horror mit Comedy-Elementen anzureichern. Die Idee hinter dem Film war zudem, dass es für jeden, der das Privileg hat ein wohlständiges Leben zu führen, auch jemanden gibt, dem es im Gegenzug nicht so gut ergangen ist. Im Beitrag 'Eins werden mit Red' kann man sehen, wie Lupita Nyong'o selbst in Drehpausen in ihrer Rolle der Red blieb und einfach nicht abschalten konnte. So tief drin im geschehen war sie. Bei den Szenenbetrachtungen analysiert man drei markante Szenen aus dem Film genauer. Dann gibt es noch spontane Dialog-Übungen zwischen Winston Duke und Tim Heidecker in der Strandliege, eher etwas Blödelei und sinnfrei. Zum Abschluss gibt es dann noch einmal die Tanzaufführung des 'Pas de Deux' in voller Länge. Der Tanz ist eigentlich für ein Paar gedacht, wurde jedoch jeweils nur mit einer Figur auf der guten wie auf der unheimlichen Seite des Lebens gedreht. Durch den Zusammenschnitt der oberen und unteren Welt entsteht dann das Paar. Insgesamt ist das Material recht interessant, doch hin und wieder wiederholen sich einige Abschnitte und Aussagen. Hier wäre vielleicht ein längeres Extra vielen kleineren vorzuziehen gewesen.

Fazit

Wieder einmal gelang es Jordan Peele den Horror in den einfachen Alltag seiner Protagonisten zu integrieren und ihn zudem noch mit zahlreichen Wendungen zu versehen. Zwar beginnt dieser zunächst etwas zäh, steigert dann aber praktisch von Null auf Hundert die Spannung, die dann auch bis zum überraschenden Finale nicht abreißen wird. Die technische Seite kann sich sehen lassen. Das Bildmaterial der Blu-ray ist allerdings ein bisschen zu dunkel. Soundtechnisch liegen beide Fassungen gleich auf, wobei jeweils die englische Originalspur marginal die Nase vorne hat. Wer den spannenden Horror mit Sozial-Kritik in der bestmöglichen Qualität sehen möchte greift jedoch 4K Variante. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Wir (2019) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989

Wir (2019) Blu-ray Preisvergleich

11,34 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
13,89 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
13,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
16,83 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
23,80 CHF *

ca. 21,93 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
23,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 8,38 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Wir (2019) Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Preisvergleich

11,34 EUR*
13,89 EUR*
13,98 EUR*
13,99 EUR*
14,45 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

40 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 37 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.