Captain-America.jpg

Captain America: Der erste Rächer 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Captain America: The First Avenger

captain-america-der-erste-raecher-4k-4k-uhd---blu-ray-2.jpg
4K - ULTRA HD
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
2 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (1x), 4k UHD (1x), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Digital Plus 7.1
Englisch Dolby Atmos
Englisch Dolby TrueHD 7.1
Französisch Dolby Digital Plus 7.1
Kanadisches Französisch DD 5.1
Italienisch Dolby Digital Plus 7.1
Japanisch Dolby Digital Plus 7.1
Spanisch Dolby Digital Plus 7.1

Blu-ray:
Deutsch DD 5.1
English DTS-HD MA 7.1
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Untertitel:
4K UHD:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Französisch, Kanadisches Französisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch

Blu-ray:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-66 GB
Bildformat(e):
3840x2160p UHD (2.35:1) @24 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
124 Minuten
Veröffentlichung:
18.04.2019
Captain America: Der erste Rächer 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Review
Story
 
7
Bild 4k UHD
 
7
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
9
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 03.05.2019
Die Verfilmung von Comics befindet sich momentan auf dem Zenit. Captain America aus dem Hause Marvel konnte 2011 die Kinosäle erobern und legte in der ersten Phase des MCU den Grundstein für den Erfolg weiterer Blockbuster wie Guardians of the Galaxy. Die Regie übernahm damals Joe Johnston, der durch seine Arbeit an “The Rocketeer” mehr als qualifiziert für ein Superhelden-Abenteuer im zweiten Weltkrieg gewesen ist.

Story

Captain-America-Der-erste-Raecher-4K-Reviewbild-01.jpg
Der Amerikaner Steve Rogers hat nur einen großen Traum: Er will für sein Land in den 2. Weltkrieg ziehen und gegen die Nazis kämpfen. Doch aufgrund seiner spärlichen Figur fällt er bei sämtlichen Musterungsuntersuchungen durch. Durch Hilfe von Dr. Abraham Erskine wird aus dem hageren Bürschchen jedoch ein Muskel bepackter Supersoldat, der es mit einem noch größeren Feind aufnehmen muss. Der abtrünnige Nazi Kommandant Red Skull will ganz nebenbei die Weltherrschaft an sich reißen und greift dafür auf die Mächte der Götter zurück. In Deutschland konnte der Comic zu Captain America nicht dieselben Erfolge erzielen wie in seiner Heimat U.S.A. So spiegelt sich das auch bei der aktuellen Kinoversion wieder. Während der Film weltweit knapp 340 Millionen einspielen konnte, interessierte der Film in Deutschland gerade mal 340.000 Kinogänger. Dabei bietet Joe Johnston mit seiner Interpretation des amerikanischen Superhelden gewohnt gute Kost.
Captain-America-Der-erste-Raecher-4K-Reviewbild-02.jpg
Die Geschichte wurde hervorragend inszeniert und erzählt den Werdegang des schmächtigen Steve Rogers zum muskelbepackten Captain America. Auch wenn die Vorgeschichte ein wenig viel Platz einnimmt, nimmt der Film schnell an Fahrt auf und sobald der Superheld zum ersten Mal richtig in Einsatz tritt, steht schnell fest, was für ein Potential diese Figur besitzt. Leider gerät sein Gegenspieler Red Skull ein wenig in den Hintergrund; eine tiefe Rivalität ist zumindest nicht zu erkennen. Mit den Schauspielern Chris Evans (bereits durch Fantastic Four Comic-erprobt), Tommy Lee Jones (Men in Black), Hugo Weaving (Matrix), Stanley Tucci (Die Akte), Dominic Cooper (Die Herzogin) und Toby Jones (The Rite - Das Ritual) wurde der Cast sehr prominent besetzt. Viel Tiefgang darf man selbstverständlich nicht erwarten, geschweige denn ausgefeilten Charakterzeichnungen.
Captain-America-Der-erste-Raecher-4K-Reviewbild-03.jpg
Dafür bekommt der Zuschauer perfektes Popcorn Kino der Marke Hellboy oder Iron Man geboten, bei dem mächtige und aufwändige Kulissen sowie spektakuläre und ausgefeilte Actionszenen im Vordergrund stehen. Selbstverständlich sind auch einige Logiklöcher und nicht nachvollziehbare Handlungsweisen vorhanden, doch schließlich handelt es sich um eine Comicverfilmung und da ist bekanntlich fast alles möglich. Witzig sind indes kleine und gelegentlich auch versteckte Anspielungen wie z.B. Howard Stark (dem Vater von Tony Stark a.k.a. Iron Man), dem Blut auf dem Emblem von Johann Schmidt (Red Skull) oder der Schlägerei im Hof bei dem Steve Rogers einen Mülleimerdeckel zur Verteidigung nimmt. Auch wenn sich Captain America als personifizierter Patriotismus präsentiert (was will man bei dem Namen auch anderes erwarten?), so ist dies lediglich ein Symbol der amerikanischen Einstellung jedes Amerikaners während des Zweiten Weltkriegs, was mancher Zuschauer störend empfinden mag. Zumindest hat die aktuelle Verfilmung mehr Stärken als Schwächen, weswegen sich ein Blick durchaus lohnt.

Bild 4k UHD

  • 2,35:1; 2160p
Captain-America-Der-erste-Raecher-4K-Reviewbild-04.jpg
Auch bei Captain America: The First Avengers handelt es sich nicht um natives 4K-Material, sondern ein Upscale, da für den MCU-Streifen anno dazumal ein 2K-DI genutzt wurde. Dank der HDR-Aufbereitung erstrahlen Farben und Kontraste allerdings nun in einem neuen Glanz, auch wenn der Effekt dezenter ausfällt, als sich das mancher vielleicht wünschen würde. Letzteres liegt auch an der generellen Farbgebung, welche dem historischen Setting angepasst wurde und etwas ausgeblichen wirken soll. Das 4K-Bild profitiert jedoch von einer verbesserten Kompression und zeigt zumindest einen kleinen Zuwachs an Details, wenn man den direkten Vergleich zur Blu-ray zieht. Das fällt allerdings mehr in Standbildern auf, als beim regulären Filmschauen. Wer etwa das Schuld von Captain America mustert, entdeckt feine Schrammen und der erweiterte Farbraum rückt das knallige Kostüm des Heldens mehr in den Vordergrund.
Captain-America-Der-erste-Raecher-4K-Reviewbild-05.jpg
Auch die Schwarzwerte passen absolut und insgesamt liegt hier eine sehr solide Ultra HD Blu-ray vor. Die Mehrwerte gegenüber der seit Jahren erhältlichen 1080p-Version sind allerdings dezent und bei dem aktuellen Preisunterschied zwischen Blu-ray und Ultra HD Blu-ray dürfte sich ein Upgrade nur für Hardcore-Fans lohnen, welche den Film aus einer üppigen Diagonale regelmäßig genießen.

Tonqualität

  • Englisch Dolby Atmos, Deutsch Dolby Digital Plus 7.1, uvm.
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, uvm.
Captain-America-Der-erste-Raecher-4K-Reviewbild-06.jpg
Auch wenn lediglich die englische Originalspur als objektbasiertes Dolby Atmos vorliegt und die restlichen Sprachen sich mit Dolby Digital 5.1 bzw im Falle der deutschen Synchronisation Dolby Digital Plus 7.1 zufrieden geben müssen, ist der deutsche Ton nicht zu verachten. Die Abmischung erweist sich als sehr natürlich und dynamisch, ähnelt aber sehr stark der von der Blu-ray bereits bekannten Spur. Der Subwoofer kommt bei der actionreichen Handlung nicht selten zum Einsatz und liefert präzise und kraftvolle Bässe. Lediglich im Bereich der Surroundeffekte zeigt der deutsche Track im Vergleich zum verlustfreien englischen Pendant kleine Schwächen, da nicht alle feinen Details durchdringen. Dennoch besticht die Dolby Digital 5.1 Spur durch zahlreiche gute Hintergrundeffekte (z.B. die Zugfahrt in den Bergen) sowie eine ausgezeichnete Direktionalität. Der klassische Score von Alan Silvestri (Forrest Gump, Cast Away – Verschollen) ist erneut grandios. Die Musik passt sich sehr gut der Stimmung der betreffenden Szene an und schafft somit eine stimmungsvolle Atmosphäre. Erfreulicherweise wird auch in diesem Film der Wilhelmsschrei (ein Klangeffekt aus einer Klangbibliothek, der in etlichen Klassikern wie Star Wars oder Indiana Jones untergebracht wurde) eingesetzt.

Ausstattung

Captain-America-Der-erste-Raecher-4K-Reviewbild-07.jpg
Bei den Extras wird eine Menge geboten. Darüber hinaus liegt sämtliches Bonusmaterial in Full-HD vor. Das Komplettset enthält sowohl die Ultra HD Blu-ray als auch die reguläre Blu-ray – letztere enthält das Bonusmaterial. Der Audiokommentar mit Regisseur Joe Johnston, Chefkamerafrau Shelly Johnson und Editor Jeff Ford offeriert etliche Details und Anekdoten zum Filmdreh, den Special Effects oder den Schauspielern sowie Vergleiche zum Comic. Sehr unterhaltsam ist der Kurzfilm "Etwas Lustiges geschah auf dem Weg zu Thors Hammer", während das Featurette "Ausstattung eines Helden" sich komplett um die Geschichte der Bekleidung des Superhelden dreht. Neben weiteren Specials wie "Howling Commandos", "Hinter dem Schädel" und "Captain Americas Wurzeln", die sich allesamt um die Figuren des Comics drehen, erweist sich vor allem "Die Transformation" als sehr interessant, wird hier doch die Technik präsentiert, mit der man Schauspieler Chris Evans zu einem schmächtigen Bürschchen werden ließ. "Das Zusammentreffen beginnt" gibt eine kurze Vorschau auf den kommenden Film The Avengers. Neben einigen entfernten Szenen runden die Trailer rund um den Film das Bonusmaterial sehr gut ab.

Fazit

Technisch befindet sich die Ultra Blu-ray auf solidem Niveau. Das Bild profitiert vor allem von dem erweiterten Farbraum und HDR, bietet aufgrund des 2K-Masters aber nur einen bescheidenen Zuwachs bei Schärfe und Details. Wie von der Blu-ray gewohnt, wird wird die deutsche Spur leider nur verlustbehaftet geboten – allerdings nun codiert als Dolby Digital Plus 7.1. Diese Tatsache wird durch eine sehr gute Abmischung ausgeglichen. An Ausstattung hat man sichtlich nicht gespart und liefert eine Menge Zusatzinformationen zum Film und zur Comicfigur. Hollywood werden bis auf weiteres die Superhelden nicht ausgehen, denn bereits jetzt sind Verfilmungen zu neuen Charakteren und Fortsetzungen zu etwa „Spider-Man:Homecoming“ geplant, die noch dieses Jahr ins Kino kommen soll. Bis das soweit ist kann sich der geneigte Fan derweil mit der Ultra HD Blu-ray zu Captain America - The First Avenger eindecken und zurück in die Ursprünge des MCU blicken. Joe Johnston hat es geschafft die Comicgeschichte sehr gut auf die Leinwand zu bringen und bietet mit seiner Adaption ausgezeichnete Unterhaltung. (André Westphal)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
6 von 10
Die Kaufempfehlung der Captain America: Der erste Rächer 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

Samsung UE55KS8090 Onkyo TX SR 606 Heco Victa 5.1 Komplett-Set Microsoft Xbox One X

Captain America: Der erste Rächer 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

32,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
35,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Captain America: Der erste Rächer 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Preisvergleich

23,09 EUR*
23,99 EUR*
23,99 EUR*
30,99 EUR*
32,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

33 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 30 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 9x vorgemerkt.