Newsticker

Vice - Der zweite Mann Blu-ray

Original Filmtitel: Vice (2018)

vice---der-zweite-mann-1.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Tausch:
1 Mitglied tauscht
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @24 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
133 Minuten
Veröffentlichung:
28.06.2019

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
plo
bewertet am 13.07.2019 um 17:38
#1
1941 wird in Nebraska ein Junge geboren, der später als Mann die Welt nachhaltig beeinflussen und verändern soll: Richard Bruce Cheney, „Dick“ genannt, erblickt das Licht der Welt. In der Schule zunächst erfolgreich, danach auf dem College (das er nur durch ein Stipendium besuchen kann) schon nicht mehr so sehr droht Cheney aufgrund seiner Alkohol- und Prügelexzesse nicht nur seine Frau zu verlieren, sondern sein Leben zu ruinieren. Wachgerüttelt entdeckt er nach kurzer Zeit seine wahre Berufung, steigt als persönlicher Berater vom späteren Verteidigungsminister Donald Rumsfeld (während dieser Zeit wurde Kambodscha bombardiert) in die Politik ein und aufgrund seiner schier grenzenlosen Loyalität, seines Scharfsinns und vor allem seiner noch grenzenloseren Skrupellosigkeit schnell auf. Im Alter von 34 Jahren wird er 1975 zunächst jüngster Stabschef des Weißen Hauses ever unter Präsident Ford (da lief der Vietnamkrieg bereits, der kann Cheney nicht angelastet werden..). Ab 1978 war Cheney etwa 10 Jahre lang Abgeordneter und konnte nicht ganz so viel Schaden anrichten, bis er 1989 Verteidigungsminister wurde: kurz darauf zogen die USA in den 2. Golfkrieg (dessen Rechtfertigung mit der Invasion Kuwaits durch den Irak noch nachvollziehbar war) und in die Interventionen in Somalia und Panama. Von 1993 bis 2001 war Cheney allenfalls im Hintergrund aktiv, festigte seine Position bei Halliburton, legte den Grundstein für spätere Kooperationen der Firma mit der Regierung und wurde so ganz nebenbei schwer reich. 2001 schlug für den Machtmenschen die große Stunde: der unerfahrene, leicht manipulierbare (und meiner persönlichen Meinung nach kreuzdämliche) spätere Präsident George W. Bush holte Cheney als Vize in die Regierung, und ab dem 11. September zog die USA von einer „Militäroperation" zur nächsten: Afghanistan, nochmal Irak, Haiti, Uganda, Liberia, Syrien und so weiter; die Liste ist lang...

Diese etwa zwei ein halb Stunden lange, auf eine Person fokussierende Geschichtsstunde war mal wieder sehr erhellend. Mir waren natürlich verschiedene Sachverhalte klar: die USA griffen das Taliban-Regime in Afghanistan ob ihrer Unterstützung von Al-Quaida an (nicht ohne die Taliban wegen einer Öl-Pipeline vorher jahrelang zu hofieren). Strippenzieher: Dick Cheney. Danach dichtete man dem Irak den Besitz von Massenvernichtungswaffen an und attackierte ohne UN-Resolution. So wurde nicht nur ein Diktator abgesetzt, der als Angehöriger der sunnitischen Minderheit ein Land mit schiitischer Mehrheit mit eiserner Faust zusammenhielt; so ganz nebenbei wurde dabei das eigentlich kleine Terrorismus-Licht Abū Musʿab az-Zarqāwī durch Colin Powells erzwungene Rede vor der UN zum Terror-Superstar hochstilisiert. Das alleine reichte aber noch nicht (kommt allerdings im Film nicht vor): durch die Auflösung der irakischen Armee nach dem Krieg waren plötzlich etwa 300 000 überwiegend sunnitische Arbeitslose ohne Perspektive auf dem irakischen Arbeitsmarkt, die sich, statt zu verhungern, lieber gegen Bezahlung Extremisten anschlossen und Zack! war der islamische Staat geboren, für dessen Bekämpfung die USA jüngst deutsche Bodentruppen forderten (nanu? Hatte Trump nicht schon den Sieg über den IS propagiert?)
Ergebnis und Siegerehrung von Dick Cheneys Machenschaften in der US-Politik: tausende Tote US-Soldaten, abertausende Terroropfer des islamischen Staates weltweit und hunderttausende tote irakische Soldaten und Zivilisten. Dick Cheney hingegen genießt seinen Ruhestand, finanziert von seinen Machenschaften mit Halliburton während seiner Zeit in der Führungsriege der US-Regierung.
Das alles zeigt Regisseur Adam McKay in leider zu zahmen und zu wenig bissigen, nur zahnlos zynischen Bildern, die bei Weitem nicht an seine Darstellung verzwickter Verstrickungen der US-Finanzpolitik in seinem Film „The Big Short“, die in eine weltweite Bankenkrise führten. „Vice“, wie „The Big Short“ mit Christian Bale und Steve Carrell besetzt, kann man fast schon als zäh bezeichnen, und selbst wenn man wie ich stark an der Thematik interessiert ist fällt es manchmal schwer, bei der Stange zu bleiben.
Der Cast selbst ist grandios, und die Maskenbildner hätten Oscars mehr als verdient: Sam Rockwell und Steve Carrell sehen Bush und Rumsfeld unglaublich ähnlich; Bale Cheney schon weniger. Der Brite gleicht dies aber mit seinem Schauspiel unfassbar gut aus.

Das Bild weist, wenn man das überhaupt als Mangel sehen will, allenfalls ein paar minimale Unschärfen auf. Ansonsten kriegt man ein astrein scharfes Bild mit ausgewogenem Kontrast und gutem Schwarzwert, bei dem auch in dämmrigen und dunklen Szenen keinerlei Korn oder ähnliches zu sehen ist.

Der deutsche Track liegt zwar in DTS HD MA vor, ist aber deutlich zu leise und zu wenig dynamisch abgemischt. Man muss den Poti schon deutlich weiter nach rechts als gewohnt drehen, um die gewohnte Lautstärke zu erzielen. Der Bass kommt lediglich bei einigen Bombenabwürfen und Cruise Missile-Abschüssen aus dem Quark, und insgesamt ist die Surroundkulisse dürftig. Auch direktionale Effekte sind eine Seltenheit.

Extras habe ich nicht angesehen, wie immer vergebe ich erst mal drei Balken. Die Scheibe hat kein Wendecover.

Mein persönliches Fazit: Von „Vice“ hatte ich mir deutlich mehr versprochen, fand ich doch „The Big Short“ vom selben Regisseur genial. Der Cast ist super und schauspielert hervorragend, allen voran Christian Bale in der Hauptrolle. Leider ist „Vice“ nicht im Ansatz so bissig-zynisch wie „The Big Short“ und weist wenig Unterhaltungswert auf; ein Wert, den grundsätzlich jeder Kinofilm aufweisen sollte.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Vice - Der zweite Mann Blu-ray Preisvergleich

13,69 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
14,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
15,09 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
16,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
17,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
18,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
24,80 CHF *

ca. 22,80 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 8,90 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 3,25 Punkten
Vice - Der zweite Mann Blu-ray
Story
 
3.0
Bildqualität
 
4.0
Tonqualität
 
3.0
Extras
 
3.0

Film suchen

Preisvergleich

13,69 EUR*
14,98 EUR*
15,09 EUR*
15,99 EUR*
16,97 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

19 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 16 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 13x vorgemerkt.