Newsticker

Doctor Who - Dreamland + Auf der Suche nach der Unendlichkeit (Doppelset) Blu-ray

Original Filmtitel: Doctor Who - Dreamland + The Infinite Quest (Double Feature)

doctor-who---dreamland---auf-der-suche-nach-der-unendlichkeit-doppelset-3.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch),
"Auf der Suche nach der Unendlichkeit" liegt nur in Standard Definition vor (576i)
Label:
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
-
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
HD Keep Case im Schuber (meist nur bei Erstauflage)
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 2.0
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080i, 720x576i (1.78:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
90 Minuten
Veröffentlichung:
22.02.2019
Doctor Who - Dreamland + Auf der Suche nach der Unendlichkeit (Doppelset) Blu-ray Review
Story
 
7
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
7
Ausstattung
 
5
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 19.03.2019
Endlich gibt es wieder neues Futter für die Fans des 10. Doktors – wobei... so ganz neu sind die beiden animierten Filme „Auf der Suche nach der Unendlichkeit“ und „Dreamland: Invasion der Area 51“ dann auch wieder nicht, denn die beiden Geschichten wurden bereits als Mini-Serien in den Jahren 2007 und 2009 veröffentlicht. Allerdings gab es sie (wie die meisten Abenteuer der Classic Series mit den ersten 6 Doktoren) bisher nicht in deutscher Sprache. Dank Polyband hat sich das nun geändert und endlich kommen auch deutsche Whovians in den Genuss der beiden Kurzfilme mit David Tennant in seiner Paraderolle. Was die beiden Filme zu bieten haben und wie sich die Blu-ray Disc in technischer Hinsicht schlägt klärt die nun folgende Rezension.

Story

Auf der Suche nach der Unendlichkeit: Der Doktor (David Tennant) und seine Begleiterin Martha (Freema Agyeman) durchstreifen fremde und wunderschöne Welten auf der Suche nach der Unendlichkeit - dem legendären, verschollenen Raumschiff, das die innersten Wünsche seiner Passagiere erfüllt. Dreamland: Invasion der Area 51: Dry Springs, Nevada im Jahr 1958. Der Doktor (David Tennant) trifft in einem kleinen Restaurant auf die Kellnerin Cassie und ihren Freund Jimmy. Nachdem er ein außerirdisches Artefakt untersucht, wird er in ein Abenteuer verwickelt, das ihn bis nach "Dreamland", der geheimnisvollen Area 51, führt. (Pressetext Polyband)
Doctor-Who-Animated-Double-Feature-Collection-Reviewbild-01.jpg
Inhaltlich haben beide Kurzfilme all das was der geneigte Whovian von einem Abenteuer des 10. Doktors erwartet: Exotische Schauplätze (wobei „Auf der Suche nach der Unendlichkeit in diesem Punkt ganz klar die Nase vorn hat), schändliche Schurken, kosmische Kreaturen und einen vorlauten Doktor, dessen Mundwerk nie stillsteht und ihn gerade deswegen auch so sympathisch macht. Unvorhersehbare Wendungen und Gewalt halten sich zwar in Grenzen, aber im Grunde genommen wurden die beiden Filme, respektive Serien, ja auch für ein etwas jüngeres Publikum produziert. Aufgrund der ursprünglichen Veröffentlichung in kleinen Häppchen von jeweils dreieinhalb Minuten wird die Geschichte nie langweilig, sondern ist voll von Cliffhangern und dramaturgischen Höhepunkten. Beim ersten Abenteuer dürfen wir uns dann auch noch über einen weiteren alten Bekannten freuen, denn der Doktor reist bekanntlich nie allein, und bei der Suche nach der Unendlichkeit wird er dabei von seinem damals aktuellen Companion Martha Jones unterstützt, welche natürlich auch von der Darstellerin Freema Agyeman gesprochen wurde. Für den zweiten Ausflug zur Area 51 nimmt der Doktor dann zwei neue Begleiter mit auf die Reise, wobei wir – zumindest in der Originalversion – trotzdem ein paar „alte Bekannten“ zu hören bekommen. Die Kellnerin Cassie wurde von Georgia Moffett synchronisiert, welche in der sechsten Episode der vierten Staffel die geklonte Tochter des Doktors darstellte. Im wahren Leben handelt es sich dabei um die Tochter des fünften (Peter Davison) und die Ehefrau des zehnten (David Tennant) Doktors, aber darüber haben wir an anderer Stelle bereits gesprochen. Ferner bekommen wir mit Anthony Head, David Warner und Lisa Bowerman weitere Darsteller zu hören, die bereits in der ursprünglichen Serie zu sehen waren.
Doctor-Who-Animated-Double-Feature-Collection-Reviewbild-02.jpg
Kommen wir nun zum interessantesten Punkt; Der Animation. Diese ist leider der Schwachpunkt der beiden Filme. Der erste Film „Auf der Suche nach der Unendlichkeit“ ist dabei eher simpel und zweidimensional animiert und erinnert an mittelmäßig gemachte Youtube-Videos. Der zweite Film wurde dann bereits als 3D-Animation verwirklicht, sieht dabei allerdings etwas besser aus, erinnert aber an Adventure-Computerspiele vom Anfang des Jahrtausends. Natürlich haben beide Animationsstile ihren Charme, aber so richtig warm wird man damit nur schwer. Immerhin sind die Figuren allesamt gut als das erkennbar was sie sind, und auch wenn die Animationen nicht auf der Höhe der Zeit sind (auch nicht auf der Zeit in der die beiden Filme entstanden) machen die tollen Geschichten doch wieder etwas Boden gut, und andererseits währen die beiden Geschichten, insbesondere die Erste, mit realen Schauspielern innerhalb der Serie nur schwer realisierbar gewesen. Jedenfalls nicht ohne den Einsatz von übermäßigem (und mutmaßlich budgentbedingt minderwertigem) CGI, was gerade in den ersten Staffeln ohnehin immer ein kleines Problem der Serie war. Somit stellt die Animation einen Kompromiss dar, dank dem wir in den Genuss der Geschichten mit entsprechendem Bildmaterial kommen.

Bildqualität

Doctor-Who-Animated-Double-Feature-Collection-Reviewbild-03.jpg
Das Bild des ersten Films „Auf der Suche nach der Unendlichkeit“ liegt, wie auf der Rückseite des Covers auch ausgewiesen wird, lediglich in Standard-Auflösung vor, was bei der Bewertung an dieser Stelle auch berücksichtigt wird. Beide Filme sind qualitativ durchaus in Ordnung, erreichen allerdings erwartungsgemäß nicht einmal ansatzweise die Spitzenwerte der Mutterserie. Die Schärfe bewegt sich auf einem guten Durchschnittsniveau, wobei aufgrund der wenigen Details in dieser Hinsicht nicht viel falsch zu machen war. Die Farben sind bei beiden Filmen satt und sauber, und auch der Kontrast kann sich sehen lassen. Der Schwarzwert schwächelt hingegen ein wenig und hin und wieder machen sich leichte Artefakte bemerkbar. Ein qualitativer Mehrwert gegenüber der einzeln erhältlichen DVDs der beiden Filme ist allerdings unverkennbar.

Tonqualität

Akustisch bekommen wir ebenfalls eine eher durchschnittliche Performance geboten, aber wie beim Bild dürfen wir hier nicht die Ursprungsgeschichte aus den Augen lassen, und aufgrund dieser ist eine bombastische Rundumbeschallung mit zahllosen Surroundeffekten ohnehin nicht zu erwarten gewesen. Während der deutsche Ton in dts-HD Master 5.1 alle Lautsprecehr ins Geschehen mit einbezieht liegt der englische Originalton nur in dts-HD Master 2.0 vor, awas strenggenommen auch vollkommen ausreicht, denn, wie eingangs erwähnt, bekommen die hinteren Lautsprecher kaum etwas zu tun. Was wir bekommen sind saubere und gut verständliche Dialoge, ein ansprechender Soundtrack der tatsächlich die hinteren Kanäle nutzt und ein paar wenige und dann eher subtile Surroundeffekte, auf die man theoretisch auch hätte verzichten können. Interessant ist hingegen die deutsche Synchronfassung, die extra für diese Veröffentlichung vorgenommen wurde. Aufgrund des Todes von Philipp Brammer, welcher dem 10. Doctor in der deutschen Version seine Stimme lieh, sprang der wunderbare Peter Flechtner ein, der seinen Job mehr als gut macht, allerdings dürften die deutschen Whovians bei der Stimme eher an Captain Jack Harkness denken, welcher ebenfalls von Peter Flechtner synchronisiert wurde.

Ausstattung

  • Charakter Profile "Auf der Suche nach der Unendlichkeit" (1:43 Minuten)
  • Charakter Profile "Dreamland" (0:48 Minuten)
  • Interview David Tennant (1:10 Minuten)
  • Interview Freema Agyeman (2:06 Minuten)
  • Interview Anthony Head (1:54 Minuten)
  • Interview Toby Longworth (1:33 Minuten)
  • Interview Gary Russel (2:45 Minuten)
  • Animations Tests (0:42 Minuten)
  • Behind the Scenes - With the Animators (2:33 Minuten)
  • Behind the Scenes - With the Voice Actors (3:13 Minuten)
  • Dialog Recording - Episode 1 (4:04 Minuten)
  • Dialog Recording - Episode 9 (4:00 Minuten)
  • Animatics & Deleted Scenes (9:18 Minuten)
  • Trailer
  • 8-seitiges Booklet
  • Wendecover
Doctor-Who-Animated-Double-Feature-Collection-Reviewbild-04.jpg
Das Bonusmaterial schaut auf den ersten Blick umfangreich aus, allerdings sind die einzelnen Programmpunkte eher kurz und inhaltlich zudem leider etwas dürftig. Da sind wir von den Produkten rund um den Doktor weitaus besseres gewohnt, allerdings handelt es sich hierbei ja auch nicht um die Prestigeträchtige Hauptserie, sondern um zwei animierte Kurz-Serien die hier zu zwei kurzen Filmen zusammengeschnitten wurden. Neben Interviews mit den Sprechern bekommen wir hierbei einen kleinen Blick in die Entstehung der Episoden geboten, erhalten eine Handvoll (teilweise unfertiger) geschnittener Szenen und dürfen den Sprechern kurz über die Schultern blicken. Weitaus informativer ist da schon das 8-seitige Booklet, in welchem wir zahlreiche interessante Fakten und Hintergrundinformationen wiederfinden. Zudem wurde die Blu-ray (zumindest in der Erstauflage) mit einem O-Ring-Pappschuber mit abziehbarem FSK-Siegel und einem Wendecover für die eingesteckte Keep-Case-Hülle ausgestattet.

Fazit

Die technische Seite der Blu-ray Disc aus dem Hause Polyband kann sich durchaus hören und sehen lassen, allerdings vergeht dem Zuschauer beides dabei nicht, denn mehr als oberes Mittelfeld ist hier dann leider auch nicht drin. Das Bild schaut dabei noch überraschend gut aus, aber akustisch hätte man deutlich mehr erwarten können, auch bei einer Zeichentrick – respektive Animations-Serie. Das Bonusmaterial ist ebenfalls nicht so umfangreich wie man es von der Ursprungsserie her gewohnt ist, aber das liegt wohl an der Sache selbst. Der größte Vorteil gegenüber der DVD liegt hier darin, dass man keine zwei Einzelveröffentlichungen kaufen muss, sondern beide Filme auf einer Disc geboten bekommt. Die beiden Kurzfilme bieten typische Doctor-Who-Unterhaltung mit einer Prise Humor, jeder Menge Action und zwei tollen Storys. Leider sind die Animationen nicht ganz auf der Höhe der Zeit (auch nicht auf der Höhe der Zeit als sie entstanden sind), sondern sehen eher wie selbstgemachte Youtube-Videos oder ein mittelmäßig animiertes Computer-Rollenspiel aus, macht aber nichts, da der Kern der Sache ja schließlich die eigentliche Geschichte ist. Es ist auf jeden Fall cool den 10. Doktor nochmal in Aktion zu sehen, und wer der englischen Sprache mächtig ist (oder mit Untertiteln vorlieb nimmt) bekommt sogar David Tennant in seiner Paraderolle zu hören. Allons-y! (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Doctor Who - Dreamland + Auf der Suche nach der Unendlichkeit (Doppelset) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Doctor Who - Dreamland + Auf der Suche nach der Unendlichkeit (Doppelset) Blu-ray Preisvergleich

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Doctor Who - Dreamland + Auf der Suche nach der Unendlichkeit (Doppelset) Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Preisvergleich

24,97 EUR*
24,98 EUR*
26,99 EUR*
26,99 EUR*
26,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

3 Mitglieder haben diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 0x vorgemerkt.