Newsticker

Glass (2019) Blu-ray

Original Filmtitel: Glass (2019)

glass-2019-2.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD HR 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Italienisch DTS-HD HR 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
130 Minuten
Veröffentlichung:
23.05.2019

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 17.06.2019 um 20:04
#3
Enttäuschung pur. Großer Fan von Unbreakable und Split. Habe die letztes Jahr zum ersten Mal gesichtet und fand die super. M Night Shyamalan hat mit Unbreakable einen einzigartigen Film geschaffen, der die Idee der Supderhelden in ein realistisches Szenario versetzt. Split war die unerwartete Fortsetzung, mit der vor ein paar Jahren keiner gerechnet hat. Glass ist die logische Folgerung des ganzen. In diesem Finale kommen David Dunn, Mr. Glass, Kevin Wendell Crumb samt seiner 22 anderen Persönlichkeiten zusammen. Leider ist der Film in meinen Augen nicht gut. Der zieht sich erstmal wie ein Kaugummi. Einige Szenen sind kaum relevant für die Handlung. Die Schauspieler, abgesehen von McAvoy and L. Jackson, sind eine Katastrophe. Bruce Willis macht den Eindruck als Wollte er nur in die Rolle des David Dunn schlüpfen um den dicken Scheck zu kassieren. Natürlich wäre das kein Shyamalan Film, gäbe es keinen Plottwist und der gute Mann hat es sich nicht nehmen lassen wieder mal richtig in die vollen zu greifen. Ich weiß nicht was dieser Typ mit seinen Plottwists hat. Das Ende von Glass ist ein Witz und die Twists (Ja mehrere, plural) sind Müll. Zu Schade. Diese Reihe hatte eine Menge Potenzial und Glass hat alles zunichte gemacht. Das einzig gute sind wie bereits erwähnt McAvoy und L. Jackson, die wenigen Actioneinlagen und die Cinematographie an einigen Stellen.

Bild und Ton sind super.

Extras sind auch ausreichend vorhanden.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
gefällt mir
1
bewertet am 14.06.2019 um 16:27
#2
Trotz einiger Längen im Mittelteil kann Glass gut unterhalten. Als Abschluss dieser Comic-Hommage-Trilogie funktioniert der Streifen wunderbar. Gute, aber auch eine knappe 4.

Das Bild war bei mir eine Wucht. Extrem knackige Schärfe und tolle Farben. Der Sound ist räumlich und druckvoll abgemischt. Sehr klare Dialoge.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
gefällt mir
0
plo
bewertet am 31.05.2019 um 05:16
#1
Die USA, so etwa 19 Jahre nach einem verheerenden Zugunglück, bei dem alle Passagiere bis auf einen ums Leben kamen: eben dieser einzige Überlebende weiß, warum er überlebt hat. David Dunn ist unverletzbar, übermenschlich stark und: ethisch und moralisch so gefestigt, dass er mit seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten Jagd auf das Böse in der Stadt macht. Das Böse, in diesem Falle verkörpert von dem mit dissoziativer Persönlichkeitsstörung „gesegneten“ Kevin Wendell Crumb, hat bereits mehrere junge Mädchen entführt und ermordet; nun werden wieder 4 Teenager vermisst. Eher zufällig findet Dunn die Mädchen und befreit sie, kann jedoch die Aufdeckung seiner geheimen Identität nicht verhindern und wird mit Crumb in eine Hochsicherheitseinrichtung eingeschlossen. Ausgerechnet in dieser sitzt auch Elijah Price, der wiederum seinerzeit das besagte Attentat auf den Zug begangen hatte. Unter Aufsicht der Psychologin Ellie Staple beginnt nun ein Psycho-Spielchen, in dem Crumb eine besondere Rolle zuteil wird...

Was bis zur Ankündigung niemand wusste (und bei der Inszenierung von „Unbreakable“ wusste es Shyalaman wahrscheinlich nicht mal selbst) ist, dass „Glass“ der dritte und letzte Teil einer Trilogie ist, in deren Mitte „Split“ steht. Während in „Unbreakable“ Bruce Willis entdeckt, dass er ein Superheld ist und Elija Glass seine Superhelden-Theorie wie in „Glass“ der Welt vor Augen führen will, wurde in „Split“ mit Kevin Wendell Crumb und seinen 24 abgespaltenen Persönlichkeiten der dritte Protagonist eingeführt und erst zum Schluss wird die Verbindung zu „Unbreakable“ geknüpft. In diesem Film treffen alle drei Charaktere aufeinander, und erst am Schluss eröffnet sich dem Zuschauer der ganze perfide, größere Plan.
„Glass“ ist ein über weite Strecken gut zusammengefügtes Puzzle, das über ebenfalls weite Strecken sehr gut unterhält und manchmal regelrecht fasziniert. Besonders wenn James McAvoy so richtig aufdreht und seine Persönlichkeiten im Sekundentakt wechselt wird man regelrecht an die Mattscheibe gefesselt. Was in „Split“ ab und an überdreht wirkte, hat McAvoy mittlerweile perfektioniert: erstaunlich, was der Darsteller abrufen kann (und in welche physische Form sich der Schotte gebracht hat; unabhängig von der CGI-Optimierung während der „Bestie“-Phasen).
Ein paar Sachverhalte führen durchaus zum Stirnrunzeln, die muss man als Zuschauer abkönnen (eine Psychologin, die sich auf Fälle spezialisiert hat, bei denen Menschen sich für Superhelden halten?! Oh bitte.. Aber wird ja geklärt.)
Insgesamt fand ich „Glass“ recht gut; nicht ganz so gut wie „Split“ und erst recht nicht so gut wie „Unbreakable“ (da war Shyalaman auch auf dem Zenith seiner Kreativität), aber der Film ist ein runder, spannender und manchmal faszinierender, würdiger Abschluss der Trilogie. Einen Ausnahme-Twist wie in „The Sixth Sense“ wird der Regisseur wohl eh nie mehr hinkriegen.

Bei Bild und Ton bin ich nicht beim Review. Das Bild weist, wenn man das überhaupt als Mangel sehen will, allenfalls ein paar beabsichtigte Unschärfen auf. Ansonsten kriegt man ein astrein scharfes Bild mit ausgewogenem Kontrast und gutem Schwarzwert, bei dem auch in dämmrigen und dunklen Szenen keinerlei Korn oder ähnliches zu sehen ist. Auf der Farbpalette wird der Pinsel ordentlich in verschiedenste Farben getunkt, und so wechseln sich kühle Farbgebungen mit warmen mit diversen Farbfiltern ab.

Ich fand den Sound sehr gut. Ich habe (noch) kein Atmos-Equipment, und so musste die deutsche DTS HD HR-Tonspur herhalten. Für mich waren Bassdruck (vor allem beim Score und den Hypnose-Scheinwerfern), Surroundkulisse und direktionale Effekte (zum Beispiel bei Kevins erstem Auftritt in der Fabrik oder bei fast allen Auftritten der Bestie) sehr gut. Nicht hervorragend oder Referenz, aber so gut dass sich die Spitzenwertung vergeben lässt.

Extras: wie immer nicht angesehen, ich vergebe den Wert des Reviews. Die Scheibe hat kein Wendecover.

Mein persönliches Fazit: Nun, perfekt ist „Glass“ nicht geworden; dafür hat er ein paar Längen im Mittelteil zuviel, die das ganze unnötigerweise dehnen. Dafür bietet die gesamte Trilogie inklusive „Glass“ einen interessanten Kontrapunkt zu den quietschbunten Marcels und DCs, in denen die Superhelden eigentlich immer die Sympathien auf ihrer Seite haben. Insgesamt geht „Glass“ zusammen mit den anderen Filmen des Drillings eher in Richtung „Chronicle“, den ich hier uneingeschränkt empfehlen möchte. 7 Punkte vergäbe ich in einem Review, für die Bewertung runde ich auf.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Glass (2019) Blu-ray Preisvergleich

16,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
16,44 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
18,29 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
19,79 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
19,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
19,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
19,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
24,80 CHF *

ca. 22,48 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
22,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
24,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 10,28 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
3 Bewertung(en) mit ø 4,25 Punkten
Glass (2019) Blu-ray
Story
 
3.7
Bildqualität
 
5.0
Tonqualität
 
5.0
Extras
 
3.3

Film suchen

Preisvergleich

16,44 EUR*
16,99 EUR*
16,99 EUR*
18,29 EUR*
18,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

84 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 81 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 29x vorgemerkt.