Black Clover - Vol. 2 Blu-ray

Original Filmtitel: Black Clover - Vol. 2

black-clover---vol.-2-2.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Uncut, 2 Discs, BD (2x), 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), Extras in HD (komplett)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
-
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0
Japanisch DTS-HD MA 2.0
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
225 Minuten
Veröffentlichung:
31.05.2019
Black Clover - Vol. 2 Blu-ray Review
Story
 
7
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
5
Gesamt *
 
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 14.07.2019
Zugegeben, die erste Volume von „Black Clover“ konnte mich damals aus mehreren Gründen nicht überzeugen. Zu sehr austauschbar sind die Figuren, zu belanglos und unausgearbeitet wird das Szenario und auch die Erzählung selbst bremst sich mit den typischen „Shonen-Tropen“ selbst aus. Dennoch, es waren erst 10 Folgen, bei solchen Longrunnern kann noch so einiges passieren. Schafft es „Black Clover“ nun doch noch zu überraschen?

Story

(Achtung: Spoiler für Nichtkenner des ersten Volume!)
Black-Clover-Vol-2-Reviewbild-01.jpg
Wie erwartet hat Yuno die Aufnahmeprüfung in einen magischen Ritterorden ohne Probleme bestanden. Doch auch Asta ist vom Ordensführer des Schwarzen Stiers ausgewählt worden. Fernab von ihrem Zuhause versuchen beide, sich in ihre jeweiligen Orden einzuleben und mit ihren neuen Gefährten vertraut zu machen. Dabei trifft Asta auf einen Haufen kauziger Gestalten und auf den zweiten Neuzugang: Noelle. Pierrot versammelt jede Menge schrullige Gestalten, witzige Dialoge und eine packende Geschichte. Ja, ich kann schon mal eines vorwegnehmen, das hier wird keine so einseitige Kritik wie noch bei Volume 1. „Black Clover“ fängt nämlich doch so langsam an Spaß zu machen, aber es macht es seinem Zuschauer nicht so einfach. Hauptgrund dafür ist wiedermal unsere absolut nervige und wenig sympathische Hauptfigur und hauptberuflicher Schreihals-Magier Asta. Die ersten Folgen knüpfen direkt an die Ereignisse der letzten Folge an und Asta hat seinen ersten großen Erfolg vorzuweisen. Einen Stern, vom König der Magier höchstpersönlich. Nicht nur für ihn, sondern auch seine Gilde, den schwarzen Stier ein Grund zum Feiern. Jetzt liegt ihr Stand bei minus 30 Sternen.
Black-Clover-Vol-2-Reviewbild-02.jpg
Das lässt uns wiedermal bewusstwerden, Asta hat es in eine chaotische Gilde verschlagen. Sie sind die Underdogs, die aber alle echt was draufhaben, trotz ihres manchmal schwierigen Charakters. So müssen Asta und Noelle gemeinsam mit ihrem Kollegen Luck schon zu einer neuen Mission aufbrechen. Eine die vielleicht noch zu früh kommt. Ein mysteriöser Dungeon, voller Fallen und anderen Gefahren. Vollkommen logisch, dass sie nicht die einzigen sind, die sich in die Kammern begeben und auf eine Herausforderung ihrer magischen Fähigkeiten hoffen. So macht sich auch die „goldene Morgendämmerung“ auf den Weg dorthin, zusammen mit Yuno. Was mir an „Black Clover“ gefällt ist die parallele Erzählung der beiden Stränge um unsere Kindheitsfreunde Asta und Yuno. Unterschiedlicher könnten sowohl ihre Herkunft, ihre magischen Fähigkeiten und auch ihre Gildenwahl nämlich gar nicht sein und dieser Umstand macht es spannend. Man hat den größtmöglichen Kontrast zwischen den beiden Protagonisten und stellt ihnen stetig andere Aufgaben in den Weg. Beide haben sich bisher noch nicht so richtig weiterentwickelt, aber beide haben auch noch so einige Folgen auf dem Weg dahin vor sich. Etwas vernachlässigt wird leider immer noch die weibliche Hauptfigur Noelle.
Black-Clover-Vol-2-Reviewbild-03.jpg
Mit Luck tritt allerdings ein Gildenmitglied des schwarzen Stiers auf den Plan, über das wir bisher noch nichts wussten, jemand der sich eher im Hintergrund gehalten hat. Über ihn erfahren etwas zu seiner Vergangenheit und den Konflikt mit seiner Mutter. Dieser formte ihn, machte ihn zu dem was er ist und lässt ihn immer nur lachen. Ein schwieriger Charakter, der Asta und Noelle zuweilen eher ein Klotz am Bein als eine echte Hilfe, geschweige denn ein Kamerad ist. Inmitten dieses, vor allem nach hinten raus, echten Magie-Chaos treibt sich auch ein neuer starker Gegner herum. Hier möchte ich nicht spoilern, aber er wird nicht nur klasse inszeniert, sondern auch etabliert, obwohl er selbst eher von schweigsamer Natur ist. So müssen alle plötzlich zusammenarbeiten, um sich mit vereinter Kraft dieser neuen Bedrohung entgegenzustellen.

Bildqualität

Black-Clover-Vol-2-Reviewbild-04.jpg
Das Bild macht einen insgesamt ordentlichen Eindruck und kommt mit einem AVC-kodierten 1080p Transfer in 1.78:1 daher. Auf Blu-Ray kommt der Anime auf jeden Fall gut zur Geltung, die Farben sind schön bunt und durch die verschiedenen Animationsebenen haben viele Bilder eine schöne Tiefe. Die Kontraste lassen sich gut sehen, ob in hellen oder dunklen Szenen, auch in Totalen bekommt man eine ordentlich scharfe Abbildung geboten. Die Farben sind jederzeit schön klar. Nervige Bildfehler wie Artefakte oder Schlieren, konnte ich nicht ausmachen.

Tonqualität

Black-Clover-Vol-2-Reviewbild-05.jpg
Der Ton ist, typisch für Anime-Serien, in DTS-HD MA 2.0. auch im japanischen Original. Das macht aber auch gar nichts, denn der Klang ist fehlerlos, angenehm abgemischt, kommt unkomprimiert aus den Boxen und lässt sich ziemlich gut hören. In seltenen Fällen macht sich auch mal der Subwoofer bemerkbar, schwingt aber größtenteils im Hintergrund mit. Der Soundtrack ist eher im Hintergrund und zeichnet sich bisher nicht durch Originalität aus, dafür überzeugt das neue Intro.

Ausstattung

Als Extra liegt der Blu-Ray ein Booklet und ein kleines Artbook bei, wirklich schöne Beilagen. Zudem ein Bonusclip und die üblichen Trailer und das neue Opening. Umhüllt wird das Ganze von einem schicken Digipack im Pappschuber.

Fazit

„Black Clover“ hat es mir mit seiner ersten Volume wirklich schwer gemacht, der Anfang war absolut generisch, zäh und die Geschichte der beiden Kindheitsfreunde Asta und Yuno kam einfach nicht ins Rollen. Volume 2 legt aber ordentlich an Tempo zu und vor allem die Mission im Dungeon ist abwechslungsreich, voller interessanter Ideen und neuer Magier. Wenn auch Volume 3 dieses Niveau halten kann, bleibe ich weiterhin dabei! (Tom Sielemann)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Black Clover - Vol. 2 Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

LG 47" LED-TV LV470S Teufel e300 Digital Anlage (5.1 Dolby Surround) Playstation 4

Black Clover - Vol. 2 Blu-ray Preisvergleich

54,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
54,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
54,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
55,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
60,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
63,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
76,80 CHF *

ca. 70,19 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
70,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 70,71 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Black Clover - Vol. 2 Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Preisvergleich

54,98 EUR*
54,99 EUR*
54,99 EUR*
55,99 EUR*
60,95 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

1 Mitglied haben diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 1x vorgemerkt.