Newsticker

Drachenzähmen leicht gemacht 3 - Die Geheime Welt Blu-ray

Original Filmtitel: How to Train Your Dragon: The Hidden World

drachenzaehmen-leicht-gemacht-3---die-geheime-welt-de.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
-
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Atmos
Deutsch Dolby TrueHD 7.1
Bulgarisch DD 5.1
Englisch Dolby Atmos
Englisch Dolby TrueHD 7.1
Italienisch Dolby Digital Plus 7.1
Türkisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Bulgarisch, Italienisch, Türkisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
104 Minuten
Veröffentlichung:
13.06.2019
Drachenzähmen leicht gemacht 3 - Die Geheime Welt Blu-ray Review
Story
 
10
Bildqualität
 
10
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
8
Gesamt *
 
9
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 12.06.2019
Die DreamWorks Animation Studios bringen nun zum dritten Mal die Abenteuer des jungen Wikingers Hicks und seinem Drachen Ohnezahn auf die große Leinwand. In nun mehr 12 Jahren durfte das Publikum die Wandlung der beiden und ihrer Gefolgsleute verfolgen. Ob der Abschluss der Trilogie nun auch wieder mit seinen beiden sehr beliebten Vorgängern mithalten kann, oder ob sich inzwischen Abnutzungserscheinungen beim Thema oder den ebenfalls herangewachsenen Fans breit machen, soll anhand der Blu-ray Fassung des Films festgestellt werden, welche neben einer 4K Ultra HD sowie einer 3D Variante wieder einmal von Universal Pictures Home Entertainment in den Handel gebracht wird. Für Zuschauer, die noch keinen Teil der Reihe ihr Eigen nennen können, bietet sich derweil ein Combo-Pack mit allen drei Spielfilmen an, welches ebenfalls ab sofort im gutsortierten Handel zu finden ist.

Story

Drachenzaehmen-leicht-gemacht-3-Reviewbild-01.jpg
Das kleine Dörfchen Berk platzt fast aus allen Nähten: Neben den zahlreichen menschlichen Bewohnern, finden hier auch immer mehr Drachen ein zu Hause. Alle vertrauen dabei auf Hicks und seinen Drachen Ohnezahn, welche beide aber mit der Führung der ungleichen Gemeinschaft überfordert sind. Zu allem Überfluss tritt mit Grimmel noch ein Drachentöter in Aktion, der schon bald Jagd auf die Freunde macht und ihnen stets einen Schritt voraus zu sein scheint. Den Wikingern bleibt nichts anders übrig, um zu neuen Ufern aufzubrechen und eine neue Bleibe für alle zu suchen. Vielleicht stoßen sie ja wirklich auf die Legende des Geheimen Landes, dem Ursprung ihrer geflügelten Freunde. Aber natürlich ist ihnen der gerissene Grimmel dicht auf den Fersen. Da ist es auch nicht hilfreich, dass sich Ohnezahn in einen weiblichen Tagschatten verliebt und nur noch Augen für die angebetete Schönheit hat. Doch zusammen mit ihren Freunden Astrid, Rotzbakke, Raffnuss & Taffnuss sowie Hicks Mutter Valka geben sie nicht auf, um den einen Ort zu finden, an dem alle friedlich leben können.
Drachenzaehmen-leicht-gemacht-3-Reviewbild-02.jpg
Noch einmal greifen die Spezialisten von DreamWorks Animation unter der Führung von Regisseur und Drehbuchautor Dean DeBlois tief in die (Computer-)Trickkiste und zaubern abermals eine wundervolle Welt voller Drachen und Wikinger auf den Bildschirm. Dabei folgt man der Rezeptur der beiden Vorgänger und setzt diesmal das Erwachsen werden und das damit verbundenen Übernehmen von Verantwortung in den Vordergrund. So vertrauen zwar alle Bewohner Berks auf Hicks, der jedoch nicht das nötige Vertrauen in sich selbst hat und sich eigentlich der großen Verantwortung für sein Volks nicht gewachsen fühlt. Doch Hilfe erhält er abermals wieder von seiner Freundin Astrid, sowie seiner Mutter Valka, die beide stets an ihn glauben und ihn immer genau dann auf den richtigen Weg bringen, wenn er sich an einem Tiefpunkt glaubt. Auch alle anderen liebgewonnenen Charaktere, wie die beiden ungleichen Zwillingen Raffnuss und Taffnuss, Angeber Rotzbakke, Draufgänger Eret, Drachenspezialist Fischbein oder Schmied Grobian sind wieder mit von der Partie. Sie alle bekommen es diesmal mit dem fiesesten und gleichzeitig schlauesten Gegner der Filmreihe zu tun: Grimmel der Drachentöter. Hier stoßen die Freunde auf einen unheimlich gewieften und skrupellosen Gegenspieler, der sie vor großen Herausforderungen stellt. Auf Seite der Drachen bekommt Ohnezahn diesmal ein Weibchen in Form eines schönen Tagdrachen-Mädchens an die Seite gestellt. Aber tollpatschig und unbeholfen wie er manchmal ist, braucht er auch beim Werben um die hübsche Dame die Hilfe seines Freundes Hicks. Dabei gelang es den Machern sehr gut, pubertäres Verhalten mit dem von balzenden Tieren zu verbinden und dies mit jeder Menge Humor zu versehen. Diese Dinge sind es dann auch, die Abwechslung in die Filmreihe bringen und auch das dritte Abendfüllende Abenteuer zu keiner Zeit langweilig wirken lassen.
Drachenzaehmen-leicht-gemacht-3-Reviewbild-03.jpg
Wirklich erstklassig sind den Designern auch diesmal wieder die Gestaltung der Welt, sowie die lebensechten Bewegungsabläufe der Figuren gelungen. Diese konnten im Detail noch einmal gegenüber den schon sehr guten Vorgängern verbessert werden. Besonders den Flug-Animationen der Drachen ließ man noch einmal zusätzliche Aufmerksamkeit zu kommen. Man ließ sich hier von der realen Natur inspirieren – aus dem Bonusmaterial erfährt man dann auch, welche echten Tiere dafür Pate standen. Aber auch bei den menschlichen Charakteren gibt es wieder nichts zu meckern – sei es die Körpersprache, die detaillierten Gesichtsanimationen oder die liebevoll gestalteten Kostüme – dies alles kann sich wieder makellos sehen lassen. Von Abnutzungserscheinung kann daher dann auch überhaupt nicht die Rede sein, denn von vorne bis hinten ist auch der dritte Teil der Filmreihe spannend und unterhaltsam in Szene gesetzt. Ob Groß oder Klein, hier sollte wirklich wieder jeder Fan auf seine Kosten kommen. Ein Spaß also, der die ganze Familie vor den Fernseher bringen kann und für jede Altersklasse etwas zu bieten hat. Als (vorläufiger) Abschluss der Filmreihe lässt Teil drei am Ende dann auch keine Fragen offen – aber dennoch bleibt die Hoffnung, dass man Hicks und Ohnezahn nicht das letzte Mal gesehen hat. Auch wenn man aufhören soll, wenn es am Schönsten ist.

Bildqualität

Drachenzaehmen-leicht-gemacht-3-Reviewbild-04.jpg
Wie bei Animationsfilmen der letzten Jahre üblich, gibt es bei der Bildqualität keine wirklichen Beanstandungen zu machen. Das Bild ist knack-scharf, teils richtig farbenfroh und wie oben schon erwähnt, strotzt es nur so vor Detailreichtum. Hier sieht man wirklich jedes klitze-kleines Haar, jede Schuppe der Drachen oder die feine Fellstruktur der Wikinger-Bekleidung. Reflexionen, Schatten und Spiegelbilder wurden korrekt in den Film integriert und die ein oder andere Landschaftsaufnahme bzw. Wasseranimation könnte dem letzten Urlaubsvideo entsprungen sein. Hier erlebt man Animationen vom Feinsten, die mit viel Liebe zum Detail auf den Bildschirm gebracht wurden. Somit hat sich der Film mit Fug und Recht wieder die volle Punktzahl verdient.

Tonqualität

Die Blu-ray Fassung besitzt folgende Tonspuren:
  • Deutsch Dolby Atmos (Dolby True HD 7.1)
  • Englisch Dolby Atmos (Dolby True HD 7.1)
  • Italienisch Dolby Digital Plus 7.1
  • Türkisch Dolby Digital 5.1
  • Bulgarisch Dolby Digital 5.1
Drachenzaehmen-leicht-gemacht-3-Reviewbild-05.jpg
Beim dritten Teil der Filmreihe setzt man nun auch bei der Blu-ray auf ein 3D-Soundformat. Jedoch muss man leider sagen, dass dieses sowohl in der deutschen Synchronisation, wie auch dem englischen Originalton, nicht vollständig ausgenutzt wird. Zunächst fällt auf, dass die Dialoge in beiden Fassungen etwas zu laut abgemischt wurden und damit zu sehr im Vordergrund stehen. Die Effekte hingegen stehen dem gegenüber viel zu sehr im Hintergrund und sind oftmals nur sehr dezent wahrnehmbar. Zwar kracht und rumst es hin und wieder auch einmal, aber eben nicht so, wie man es sich in den jeweiligen Situationen vorstellt. Wenn Häuser einstürzen, ein riesiger Drache aufstampft dann muss das mit viel mehr Druck passieren. Hier nutzt der Subwoofer bei weitem nicht seine vollen Möglichkeiten aus. Auch hat man das Gefühl, das oftmals Effekte einfach fehlen. Wenn eine ganze Schar von Drachen über den Bildschirm zieht, hört man dies kaum. Auch Windgeräusche bei den Flugszenen sind hier meist Mangelware. Da ist es dann auch nicht verwunderlich, dass auch die Höhenkanäle in der Regel nur sehr stiefmütterlich behandelt werden. Auch hier verschenkt man regelmäßig die Chance, ein Effektvolles Erlebnis ins Heimkino zu bringen. Die deutsche Synchronisation entstand bei der Interopa Film GmbH in Berlin unter der Dialogregie von Alexander Löwe. Gegenüber dem englischen Original kommen hier leider keine Schauspieler zu Wort, aber dennoch machen auch die hiesigen Synchronsprecher ihre Sache sehr gut. O-Ton Fans freuen sich jedoch auf die Stimmen von Jay Baruchel (Hicks), America Ferrera (Astrid), F. Murray Abraham (Grimmel), Kit Harington (Eret), sowie Gerald Butler (Haudrauf), Jonah Hill (Rotzbakke) und Kristen Wiig (Raffnuss).

Ausstattung

Der Bonus-Bereich ist gespickt mit jeder Menge informativer Beiträge: DreamWorks Kurzfilme: Bilby (8:01 Min.), Bird Karma (4:48 Min.) Alternativer Anfang (3:19 Min.) Unveröffentlichte Szenen (9:15 Min.) Wie man seinem Wikinger eine Stimme gibt (1:33 Min.) Die Erschaffung einer epischen Drachengeschichte (4:25 Min.) Was ich von Drachen gelernt habe (3:42 Min.) Brave Wilderness präsentiert: Natur + Drachen = Toll (7:52 Min.) Die Drachen-Schaf Chroniken (2:35 Min.) Ein Drachenblatt (3:29 Min.) Mit Drachen aufwachsen (3:34 Min.) Die Entwicklung des Figur-Designs von Drachen (3:18 Min.) Drachen Zeichnen (3:09 Min.) Ein epischer Bösewicht (1:44 Min.) Astrids gesamte Drachen-Trilogie in 60 Sekunden (1:09 Min.) Willkommen in Neu-Berg (2:13 Min.) Filmkommentar mit dem Autor/Regisseur Dean DeBlois, dem Produzenten Bradford Lewis und dem Leiter der Figur-Animation Simon Otto Der erste der beiden Kurzfilme zeigt einen australischen Kaninchennasenbeutler auf der Futtersuche. Dabei trifft auf ein Möwenbaby und die Gefahren des Outbacks. Der Film ist wirklich sehr spaßig und sollte auf jeden Fall einmal angeschaut werden. Der zweite Kurzfilm begleitet einen Storch auf der Jagd nach einem Goldfisch. Nicht ganz sooo lustig, zudem in einem etwas einfacheren Animationsstil gehalten, weiß dieser Film leider nicht ganz zu überzeugen.
Drachenzaehmen-leicht-gemacht-3-Reviewbild-06.jpg
Der Alternative Anfang liegt nur im Storyboard-Design vor, dafür gibt es dann noch einige unveröffentlichter Szenen. Der dritte Beitrag zeigt die Synchronsprecher bei der Arbeit. Im weiteren Verlaufen sprechen Regisseur, Produzenten und Designer über die Entstehung des dritten Teils. Noch einmal kommen die Synchronsprecher zu Wort und erzählen in Interviews davon, was sie über die Zeit während den Arbeiten an den drei Filmen erlebt und wie die Filme ihr Leben beeinflusst haben. Mit Coyote Peterson zeigt der Moderator des YouTube-Kanal 'Brave Wilderness' zwei Berichte über die Inspirationen der Drachen-Animationen. Hier erfährt man, welche realen Tiere Paten für die Drachen im Film standen. So 'kreuzte' man zum Beispiel für Ohnezahn einen Panther und einen Salamander, oder für die kleinen Allesfresser eine Bulldogge mit einem Laubfrosch. Nun wird ein Special zu den Schafen in Berk gezeigt und wie sie sich tarnen, um von den hungrigen Drachen unentdeckt zu bleiben. Anhand eines Drachenquartettspiels erklärt man anschließen die Stärken und Schwächen verschiedener Drachen. Des Weiteren wird der Entwicklung von Hicks und Astrids innerhalb der Trilogie ein Beitrag gewidmet. Ein weiterer Bericht zeigt die technische Entstehung der Drachen am Computer, von den ersten Handskizzen hin zu den animierten Figuren. Grimmels Entwicklung und Charakter-Eigenschaften wird vor allem durch F. Murray Abraham bei der Arbeit bereichert. Dann gibt es noch eine knapp einminütige Zusammenfassung der Filmreihe aus Astrids Sicht und im letzten Beitrag wird die Insel vorgestellt, auf der die Wikinger ihr neues Lager aufschlagen. Alle Extras wissen sehr gut zu unterhalten, sind aber auf Grund ihrer Länge von durchschnittlich 3 Minuten auch schnell durchgeschaut. Sämtliche Beiträge verfügen dabei über deutsche Untertitel und sind wohl somit eher an das größere Publikum gerichtet.

Fazit

Der (vorläufige) Abschluss über die vermeintlich leichte Zähmung von Drachen weiß ebenso wie seine Vorgänger zu überzeugen und unterhält die ganze Familie auf hohem Niveau. Besonders die Animationen der Figuren und Drachen ist wieder erstklassig gelungen. Aber auch inhaltlich weiß man mit der pubertären Phase von Hicks und Ohnezahn zu überzeugen. Mit feinem Humor und ernstem Grundton zeigt man das Erwachsenwerden, sowie das damit verbundene Übernehmen von Verantwortlichkeiten. Die technische Seit weiß vor allem beim Bild zu überzeugen und bietet detaillierte Animationen auf Höhe der Zeit. Leider verschenkt man trotz 3D-Soundformat bei Synchronisation und Originalton großes Potential und schöpft hier nicht aus dem Vollen. Die Effekte kommen nur sehr dezent und auch die Deckenlautsprecher werden nur sehr selten passend mit einbezogen. Dafür gibt es dann wieder eine Fülle an Extras bei denen vor allem der Kurzfilm 'Bilby' in Erinnerung bleibt. Dieser ist wirklich sehr Lustig gemacht und könnte gerne in Spielfilmlänge ausgebaut werden. Kurz um: die ganze Familie vor dem Fernseher versammeln und einen gelungenen Familienfilmabend genießen. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
9 von 10
Die Kaufempfehlung der Drachenzähmen leicht gemacht 3 - Die Geheime Welt Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Chrono 509 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989 Subwoofer: SVS PB-1000

Drachenzähmen leicht gemacht 3 - Die Geheime Welt Blu-ray Preisvergleich

16,94 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,69 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
18,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
23,80 CHF *

ca. 21,42 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkten
Drachenzähmen leicht gemacht 3 - Die Geheime Welt Blu-ray
Story
 
4.0
Bildqualität
 
5.0
Tonqualität
 
5.0
Extras
 
2.0

Film suchen

Preisvergleich

14,39 EUR*
14,98 EUR*
16,94 EUR*
16,99 EUR*
16,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

30 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 27 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 18x vorgemerkt.