Sicario 2 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Sicario: Day of the Soldado

sicario-2-4k-4k-uhd---blu-ray-1.jpg
4K - ULTRA HD
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 2 Discs, BD (1x), 4k UHD (1x), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Atmos 7.1
Englisch Dolby Atmos 7.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-66 GB
Bildformat(e):
3840x2160p UHD (2.40:1) @24 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
122 Minuten
Veröffentlichung:
29.11.2018
Sicario 2 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Review
Story
 
8
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
10
Ausstattung
 
0
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 06.12.2018
Die Beziehungen zwischen Amerika und Mexiko sind seit jeher sehr angespannt. Besonders die Drogen- und Flüchtlingsproblematik sind auch heute noch sehr aktuelle Themen. Bereits 2015 entstand mit Sicario unter der Regie von Dennis Villeneuve ein knallharte Action-Thriller, bei dem der Drogenschmuggel im Fokus stand. Nun, drei Jahre später, erscheint mit Teil 2 der Mittelteil, der auf eine Trilogie ausgelegten Saga. Dieser nimmt sich diesmal dem anderen Problem, nämlich der illegalen Einwanderung und des Menschenschmuggels an. Da Villeneuve diesmal aus Zeitgründen nicht auf dem Regiestuhl sitzen konnte, legte man die Fortsetzung dem Italiener Stefano Sollima in die Hände. Ob er es ebenso schafft, einen intensiven wie spannenden Thriller auf die Beine zu stellen? Dieser Frage geht das nachstehende Review anhand der 4K Ultra HD Version des Films auf den Grund.

Story

Neben Drogen schmuggeln die mexikanischen Kartelle zunehmend Menschen in die Vereinigten Staaten. Als bei einem Selbstmordattentat in Kansas viele Zivilisten ums Leben kommen, vermutet das Verteidigungsministerium, dass die Terroristen mit Hilfe eben jener Kartelle ins Land gekommen sind. Verteidigungsminister James Ridley (M. Modine) heuert daraufhin Matt Graver (J. Brolin) und sein Team an, um zwischen den rivalisierenden Kartellen einen Krieg anzuzetteln. Als Auslöser soll dabei die Entführung von Isabela Reyes (I. Moner), Tochter eines der Drogenoberhäupter, fungieren. Graver holt dafür wieder den Mann für spezielle Fälle, Alejandro Gillick (B. del Torro) mit an Bord. Doch bei der Entführung gerät das Team plötzlich in den Hinterhalt korrupter mexikanischer Polizisten. Alejandro und Isabela werden vom Rest getrennt und müssen sich nun auf feindlichen Boden wieder Richtung Grenze schlagen. Wird es ihnen gelingen wieder in Sicherheit zu kommen? Fortsetzungen sind ja immer so eine Sache – können sie ihren Vorläufern noch was Neues hinzufügen, oder ist es lediglich alter Wein in neuen Schläuchen – sprich, bekommt man nur bekanntes in einem anderen Gewand präsentiert? Auch wenn Sicario wohl schon recht früh als Trilogie geplant war, so kann man doch unter dem Strich sagen, dass die erste Fortsetzung nur knapp das Level des Erstlings verfehlt. Doch woran liegt dies? Betrachtet man zunächst den Look des Films, so muss man Regisseur Stefano Sollima schon attestieren, dass er im Großen und Ganzen wieder die Optik und den Look des ersten Teils getroffen hat. So bekommt der Zuschauer auch hier wieder die raue und dreckige Seite des texanisch-mexikanischen Grenzgebietes geboten. Ebenfalls ist die Kamera oftmals wieder sehr nah bei den Einsatzkräften, was wieder ein sehr gutes Mittendrin-Gefühl vermittelt. Zusätzlich sorgen zudem Aufnahmen aus Drohnen-Perspektive für tolle Landschaftsbilder. Optisch reiht sich die Fortsetzung also schon einmal nahtlos ein. Thematisch passt auch der Inhalt sehr gut zum Erstling, jedoch tritt die Geschichte dabei etwas auf der Stelle. Denn auch wenn der Zuschauer diesmal ein klein bisschen mehr über Benicio del Torros Charakter erfährt und neben ihm auch Josh Brolin und Jeffrey Donovan wieder in ihren Rollen überzeugen - großartige Charakter-Entwicklungen oder neue Akzente sucht man hier vergebens. Leider ist auch Emilie Blunt diesmal nicht wieder dabei – die Macher hielten ihre Geschichte für abgeschlossen. Dabei war es gerade ihr Charakter, der im starken Kontrast zu den anderen, teils rücksichtslos und hart vorgehenden Charakteren stand. Das ist es auch irgendwie, dass der Fortsetzung fehlt - es bleibt nun charakterlich einfach etwas eintönig. Auch wenn zum Ende des Films Graver und Gillick etwas Moral finden – diese scheint allerdings eher als Aufhänger für den nächsten Teil der Reihe zu dienen. Immerhin können die beiden Jungdarsteller Isabela Moner und Elijah Rodriguez für etwas Abwechslung sorgen. Vor allem Rodriguez überzeugt in seiner Rolle als angehendes Kartell-Mitglied, welches sich jedoch nie so ganz wohl in seiner Rolle zu fühlen scheint. Wenn auch ebenfalls nicht neu, dennoch aber wieder sehr gut in Szene gesetzt: die Action. So gibt es auch hier wieder knallharte Schusswechsel, jede Menge Explosionen und Verfolgungsjagden. Auch wenn hier ebenfalls viele Elemente des Vorgängers adaptiert wurden, sind diese wieder sehr unterhaltsam. Leicht angezogen hat diesmal auch der Härtegrad. So werden Schusswunden etwas expliziter dargestellt und auch mit Blut-Spritzern geizt man diesmal nicht. Grund für die Freigabe ab 18 Jahren dürfte aber primär die Gewalt von bzw. gegen Jugendliche und Kinder zu sein. Bei der ein oder anderen Szene muss man da wirklich schon mal Schlucken. Zuschauer, welche auf solch spannungsgeladenen Szenen, wie den Tunnel-Abschnitten im Erstling stehen, kommen auch hier mehr oder weniger wieder voll auf ihre Kosten - auch wenn die Szenen diesmal einen nicht allzu bleibenden Eindruck hinterlassen. Bleibt also zu hoffen, dass man für den Abschluss der Trilogie noch einmal das Beste aus beiden Teilen zusammenmischt – einen Einsatz des Teams Graver/Gillick können bestimmt viele noch vertragen.

Bild 4k UHD

Konnte Teil eins seinerzeit mit einer Top-Wertung beim Bild aufwarten, so muss man bei der Forstsetzung etwas Abstriche machen. Denn auch wenn der Film komplett digital gedreht wurde, so hat sich hier und da ein wenig Rauschen eingeschlichen. Gleich zu Anfang bei den Nachtszenen fällt auch auf, dass sich ein Grauschleier über das Bild legt. Dies betrifft sogar die Bildformat-bedingten schwarzen Streifen am oberen und unteren Bildschirmrand. Diese wirken in den ersten Minuten etwas ausgewaschen. Glücklicherweise ändert sich dies im weiteren Verlauf und Schwarz bleibt dann wirklich Schwarz. Zur Verbesserung des Kontrastverhältnisses und zur Erweiterung des Farbraums kommt hier Dolby Vision zum Einsatz. Dieses wurde insgesamt betrachtet recht gut umgesetzt, auch wenn es eben bei den vielen Nachtszenen und der staubig braunen Landschaft nicht großartig zu leuchtenden Farben kommt. Die Schärfe könnte noch ein Ticken besser ausfallen, denn zum Teil wirkt das Bild etwas zu weich. Vielleicht ist dies aber auch den vielen Szenen bei Nacht bzw. während der Abenddämmerung geschuldet.

Tonqualität

Es liegen folgende beide Tonspuren auf der 4K Ultra HD Disk vor:
  • Deutsch Dolby Atmos 7.1 (inkl. Dolby True HD 7.1 Kern)
  • Englisch Dolby Atmos 7.1 (inkl. Dolby True HD 7.1 Kern)
Erfreulicherweise spendierte man sowohl der englischen Original Spur, als auch der deutschen Synchronisation – hergestellt durch die FFS Film- & Fernseh-Synchron GmbH aus Berlin, unter der Dialogregie von Joachim Tennstedt – einen modernen 3D Sound. Dieser hat es auch wirklich in sich – besonders bei den Schusswechseln spürt man die Einschläge der Geschosse und die Druckwellen der Explosionen. Zudem ist eine Ortung der Geschosse jederzeit einwandfrei möglich. Auf den Höhenkanälen kommen vorwiegend die Hubschrauber zu Einsatz, aber auch das Treiben an der Schule, im Supermarkt oder einer Mall hüllen den Zuschauer hier perfekt ein. Der Subwoofer bietet vor allem in den Actionszenen das passende Fundament und verleiht den größeren Kalibern den nötigen Druck. Zwischen der Originalspur und der deutschen Synchronisation gibt es keine nennenswerten qualitativen Unterschiede. Hier entscheidet also wieder der persönliche Geschmack über O-Ton oder Synchro.

Ausstattung

Leider lag der Redaktion zu Testzwecken nur die lose 4K Ultra HD Disk vor, auf der sich keine Extras befinden. Dies spiegelt sich dann auch in der niedrigen Bewertung wieder.

Fazit

Trotz Wechsel auf dem Regiestuhl fühlt sich die Fortsetzung wie Teil 1 an und sieht auch so aus. Leider fehlt ein bisschen der Unterschied bei den Charakteren, welche sich nun alle auf einem Level bewegen. Hier war der Kontrast in den Rollen der Hauptdarsteller im Erstling noch abwechslungsreicher. Technisch gesehen gibt es beim Bild ein paar Abstriche, die vor allem durch den Grauschleier zu Anfang und das ab und an auftretende Rauschen, ins Gewicht fallen. Auf Seiten des Tons gibt es jedoch keine Ausfälle - hier bekommt man eine erstklassige Umsetzung inkl. 3D-Tonformat geboten. Unter dem Strich bleibt also ein routiniert guter Action-Thriller, der zwar auf Grund der recht gleichartigen Charaktere etwas auf der Stelle tritt, jedoch immer noch bestens über knapp zwei Stunden unterhält. Bleibt zu hoffen, dass der Abschluss der Filmreihe noch mal alle Register zieht. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Sicario 2 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Chrono 509 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989 Subwoofer: SVS PB-1000

Sicario 2 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

24,97 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
26,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
27,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
28,99 EUR *

Versand ab 5,00 €

jetzt kaufen
Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 5 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
3 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkten
Sicario 2 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray
Story
 
2.7
Bildqualität
 
4.7
Tonqualität
 
4.7
Extras
 
4.0

Film suchen

Preisvergleich

24,97 EUR*
26,99 EUR*
27,98 EUR*
28,99 EUR*
30,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

37 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 34 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.