Home - Ein smektakulärer Trip (Neuauflage) Blu-ray

Original Filmtitel: Home (2015)

home---ein-smektakulaerer-trip-neuauflage.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
-
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Russisch DTS 5.1
Estnisch DD 5.1
Lettisch DD 5.1
Litauisch DD 5.1
Indonesisch DD 5.1
Mandarin DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Chinesisch (traditionell), Estnisch, Indonesisch, Lettisch, Litauisch, Russisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
94 Minuten
Veröffentlichung:
06.09.2018
Home - Ein smektakulärer Trip (Neuauflage) Blu-ray Review
Story
 
6
Bildqualität
 
10
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
5
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 12.09.2018
Disney macht es vor, Dreamworks bzw. 20th Century Fox machen es nach. Die Rede ist von einer Welle von Neuauflagen ihrer Animationsfilme mit neuem Cover. Vermutlich speziell für Sammler wurde nun seitens Dreamworks auch eine Nummerierung neben dem Filmtitel am Rücken-Cover eingeführt. Im Fall vom vorliegenden Titel Home - Ein smektakulärer Trip (Neuauflage) ist es die Nummer 29. 
Da die Neuauflage außer einem veränderten Cover nichts neues zu bieten hat, verweisen wir an dieser Stelle auf das Review zur damaligen Veröffentlichung. (alg)

Story

Die Alienrasse der Boovs kürt die Erde zu ihrem neuen Heimatplaneten. Trotz ihres niedlichen Aussehens machen die Außerirdischen mit den Menschen kurzen Prozess, indem sie die unliebsamen Ureinwohner des Planeten nach Australien umsiedeln – zumindest aber in aller Freundschaft. Das Mädchen Tip entgeht jedoch dem Zwangs-Transport und findet auf der Flucht in dem ausgestoßenen Boov namens Oh einen ungleichen Gefährten. Jener hatte unfreiwillig die Feinde der Boovs, die tückischen Gorgs, alarmiert. Letztere sind nun auf dem Weg zur Erde, so dass sich die Ereignisse zuspitzen.

Home – Ein smektakulärer Trip erinnert in seiner Charakter-Konstellation stark an Disneys Lilo und Stitch, was der modernen CGI-Produktion leider wenig zum Vorteil gereicht. Das Problem ist vor allem, dass man die entstehende Freundschaft zwischen Oh und Tip im Wesentlichen auf vorhersehbare Slapstick-Gags beschränkt. Dabei bleiben beide Figuren Stereotype – Tip das smarte Mädchen mit Vorliebe für lauten Rhythmus und der naiv-liebenswerte aber zugleich fast dümmlich wirkende Oh. Letzterer büßt speziell in der deutschen Vertonung durch Bastian Pastewka leider viel von dem Charme ein, den Sitcom Darsteller Jim Parsons ihm einhaucht. Immerhin ist die dt. Stimme von Tip, Maja Maneiro, ein klarer Sprung nach vorne. Wer sich Home im Originalton ansieht, staunt nicht schlecht über das fehlende Talent von Rihanna, die in der Musikbranche deutlich besser aufgehoben ist. Leider knallt Home uns passend zur englischsprachigen Sprecherbesetzung allerlei laute und identitätslose Popsongs vor den Latz, welche etliche Szenen so überziehen, dass man als Erwachsener mit den Augen rollen möchte. Fast meint man hier einen ausgedehnten Werbespot für die nächsten Alben von Rihanna und Jennifer Lopez zu begutachten.

Was Home letzten Endes vorm Absturz rettet, ist das hohe Erzähltempo und die tollen Animationen bzw. filigranen Action-Sequenzen. Etwa machen die Flugsequenzen von Oh und Tip jede Menge Spaß, so dass man manch unlustigen Einzeiler rasch wieder vergisst. Für Erwachsene ist Home zwar dennoch ziemlich durchschnittliche Unterhaltung, Kinder könnten aber wesentlich mehr Spaß am Film haben – auch wenn hier leider kein neues Drachenzähmen - leicht gemacht oder auch nur Kung-Fu Panda aus dem Hause Dreamworks vorliegt.

Bildqualität

  • Bildformat: 1.85:1 (Vollbild)

Home - Ein smektakulärer Trip (Neuauflage) zählt zu jenen quietschbunten Animationsfilmen, die schon allein durch ihre satten Farben bereits aus dem Bildschirm hervor zu preschen scheinen – das ist bereits in 2D der Fall. Dabei arbeitet die Kompression einwandfrei und es sind z. B. keinerlei unsaubere Farbverläufe auszumachen. Die Kontraste sind ein wenig nach oben geschraubt, das entspricht aber dem Stil vieler CGI-Filme und verstärkt in diesem Fall nur den Wow-Effekt. Auch das Schwarz kommt stets auf den Punkt, während des naturgemäß aufgrund der digitalen Ursprünge des Materials keinerlei Filmkorn gibt. Die Schärfe spielt auf Referenzniveau und zeigt auch zu Zeiten von Ultra HD, was ein hervorragendes 1080p-Bild noch zu leisten vermag. Es beeindrucken auch die detaillierten Animationen, welche zwar nicht auf Pixar-Niveau spielen, aber den cartoonhaften Charme von Home perfekt unterstreichen. Da es hier am Bild selbst beim pixelgenauen Hinsehen keine Mankos zu entdecken gibt, ist die Höchstnote fällig.


Tonqualität

  • Deutsch, Russisch DTS 5.1; Mandarin, Estnisch, Lettisch, Litauisch, Indonesisch Dolby Digital 5.1; Englisch DTS-HD Master Audio 7.1


  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Russisch, Mandarin Estnisch, Lettisch, Litauisch, Indonesisch


Auch akustisch gefällt Home, wenn der Spur auch speziell im Tieftonbereich etwas die Power fehlt. Denn obgleich der Film ein rasantes Tempo vorlegt und allerlei kindergerechte Action bietet, bleibt der Subwoofer überraschend zurückhaltend. Vielleicht wollte man damit die Kleinsten nicht zu sehr aufrütteln. Dafür gibt es eine sehr einnehmende Räumlichkeit, welche auch den Soundtrack von Lorne Balfe bzw. den norwegischen Produzenten Stargate prominent in Szene setzt. Das tut der Dialogverständlichkeit zum Glück keinen Abbruch. Dabei ist die deutsche Synchronisation mit Bastian Pastewka als Oh und Maja Maneiro als Tip eine zwiespältige Angelegenheit, da Jim Parsons, bekannt als Sheldon aus The Big Bang Theory, deutlich passender wirkt. Dafür ist Maneiro ein willkommener Ersatz für die komplett daneben greifende Rihanna, welche schon in Battleship bewiesen hat, dass sie lieber die Finger von der Schauspielerei lassen sollte.


Ausstattung

  • Willkommen zu den Extras
- „Ohs Party-Extras“

  • Tanz-Video „Shake your Boov Thing“
  • Musikvideo von Jennifer Lopez „Feel the Light“

  • „Die Lieder im Film“
- „Party Tipps“

  • Drei „Boov-Kurzfilme“

  • Entfallene Szenen
- „Boov Malschule“
  • Promo-Material
- Bildergalerie
- Kino- und Videospiel-Trailer


Das Bonusmaterial zur Neuauflage von Home - Ein smektakulärer Trip liest sich zwar üppig, die meisten Beiträge nehmen aber nur wenige Minuten Spielzeit in Anspruch und wurden 1:1 von der vorherigen Veröffentlichung übernommen. Außerdem richten sich etliche Beiträge wie die „Party Tipps“ oder die „Boov Malschule“ ausschließlich an kleine Kinder. Mit 26 Minuten nehmen die geschnittenen Szenen in unterschiedlichen Graden der Fertigstellung noch die meiste Spielzeit ein. Am amüsantesten sind aber die zusätzlichen Kurzfilme, mittlerweile fast schon ein Standard bei Blu-ray-Veröffentlichungen von Animationsfilmen.

Fazit

Home - Ein smektakulärer Trip (Neuauflage) ist auch drei Jahre nach seiner Erstveröffentlichung technisch auf dem neuesten Stand und liefert das für moderne Animationsfilme typische, absolut perfekte HD-Bild ab, das Fans zurecht erwarten. Da kann die deutsche Tonspur leider nicht ganz mithalten, spielt aber immer noch auf sehr hohem Niveau. 
Das Bonusmaterial der Neuauflage ist ident mit dem der „Party Edition“ von 2015 und richtet sich vorwiegend an kleine Kinder - liefert aber Erwachsenen kaum Zusatzinformationen. Wer also bereits die Erstauflage besitzt, darf diese, aufgrund vom selben Bonusmaterial, gerne behalten und muss nicht upgraden. (alg) 

Leider besteht die größte Wirkung von Home bei älteren Zuschauern darin, Erinnerung an den in der Prämisse ähnlich angelegten aber deutlich besser erzählten Disney-Film Lilo und Stitch zu wecken. So mag Home in seinen 94 Minuten stets ein hohes Tempo anlegen, doch es fehlen vor allem Herz und Seele. Für Erwachsene sind die Gags zu vorhersehbar, die Charaktere zu schablonenhaft und die Handlung zu ideenlos und vorhersehbar. Für einen Abend leichte Unterhaltung eignet sich Home durchaus, wer mehr erwartet sollte aber zu besseren Alternativen aus dem großen Bereich der Animationsfilme greifen. (Alexander Gabler)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Home - Ein smektakulärer Trip (Neuauflage) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

TV: Sony KD-55 XD 8577 Player: Sony UBP X-800 AV-Receiver: Denon AVR X-1000 Lautsprecher: Teufel Motiv 6 (5.1)

Home - Ein smektakulärer Trip (Neuauflage) Blu-ray Preisvergleich

7,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 16,74 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Home - Ein smektakulärer Trip (Neuauflage) Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Preisvergleich

7,95 EUR*
7,99 EUR*
8,99 EUR*
10,99 EUR*
10,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

1 Mitglied haben diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 0x vorgemerkt.