Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

No Way Out - Gegen die Flammen 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Only The Brave (2017)

No-Way-Out-Gegen-die-Flammen-4K-4K-UHD-und-Blu-ray-DE.jpg
4K - ULTRA HD
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (1x), 4k UHD (1x), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch Dolby Atmos 7.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-66 GB
Bildformat(e):
3840x2160p UHD (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
134 Minuten
Veröffentlichung:
16.10.2018
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 06.04.2021 um 08:48
#4
Bewegender Film über eine wahre Begebenheit.

Story:
Die Story baut sich langsam bis zum Finale auf, wird dabei aber nie langweilig!

4K-UHD-Bild:
I ch finde, das Bild der 4K-Disc ist hervorragend gelungen!
+ mit HDR und/oder Dolby Vision
Das Colourgrading sowie die Schärfe wurden deutlich gegenüber der BD verändert bzw. verbessert. Das Feuer und die Funken kommen durch das HDR sehr real rüber...man möchte sich fast am Feuer wärmen ;o)
...Kritiker, die das Bild bemäkeln sollten vielleicht mal einen Technick-Check machen.

Ton:
Der DTS-HD MA 5.1-Ton ist sehr gut aber nicht herausragend.

Extras:
Interessant, aber einmal sehen genügt.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic UHD - 424
Darstellung:
Panasonic TX-65 GZW 954
 
gefällt mir
0
plo
bewertet am 06.03.2021 um 10:47
#3
Arizona, 30. Juni 2013: durch einen Blitzschlag wird ein Waldbrand entfacht, der durch begünstigende Witterungsbedingungen unberechenbar wird und unter anderem die Stadt Yarnell bedroht. Die 20 Mann starke Elite-Feuerwehrtruppe „Granite Mountain Hotshots“ unter Führung von Eric Marsh wird neben anderen Truppen eingesetzt, die Flanke des Feuers zu kontrollieren. Dabei kommen 19 Mann der Gruppe ums Leben, nur einer überlebt..

Die Story des letzten Viertels des Films kann man so beschreiben, ohne zu spoilern: „No Way Out“ basiert auf realen Gegebenheiten; die Verluste an Feuerwehrmännern waren die höchsten in den USA seit dem 11. September. Der Film reduziert jedoch die Story nicht nur auf die actionlastige und dramatische Schilderung des Waldbrandes, sondern setzt deutlich früher mit der Entstehung der Elitetruppe an.
Jetzt, mit einem Jahr Pensionsabstand zum Militär, kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass „No Way Out“ quasi ein Army-Film ist, in dem die Darsteller bloß eine andere Uniform tragen. „No Way Out“ ist sozusagen „Full Metal Jacket“ mit Feuerwehr: die Ausbildung, das Zusammenschweißen des Teams und letztendlich der Einsatz, der fast alle tötet; das Strickmuster so einiger Militärfilme.
Bereits Jahre vor dem tragischen Vorfall ist die Gruppe junger Männer sehr erfolgreich bei der Brandbekämpfung, und doch stehen sie nur in der zweiten Reihe: die eigentlichen Stars sind die „Hot Shots“, staatliche Elite-Feuerwehren, besser bezahlt und mit höherem Budget. Wenn Hot Shots an einem Brandort ankommen, sind alle anderen nur noch Statisten.
Und so schildert Regisseur Joseph Kosinski den Weg der Feuerwehr zur Elitetruppe und fokussiert dabei im Wesentlichen auf zwei Personen: den Boss Eric Marsh und den ehemaligen Junkie Brandon McDonough und begleitet diese beiden auf dem Weg zu ihrer Zertifizierung.
Marsh hat neben Amanda noch mit der Feuerwehr eine eheähnliche Beziehung, und seine Frau muss immer wieder aus Neue erkennen, dass seine Liebe zum Job sie zu unliebsamen Kompromissen zwingt. Junkie McDonough hingegen erkennt einen neuen Sinn in seinem Leben, als er (ungewollt und unbewusst) Vater wird.
„No Way Out“ ist definitiv mehr Drama denn (Action-) Thriller, der Film ist nur bedingt etwa mit „Backdraft“ vergleichbar, wo die Actionszenen mehr Anteil haben und spektakulärer ausfallen. Joseph Kosinski hält sich im Vergleich zu seinen früheren Filmen („Oblivion“ und besonders „Tron: Legacy“) gerade optisch auch bei den Actionszenen sehr zurück und lässt seinen Charakteren Raum zur Entwicklung. Dadurch entsteht einerseits ein innigeres Verhältnis zu den Protagonisten, und andererseits trotzdem eine gewisse Distanz, denn die Minuten bis zur Gewissheit des Todes der Männer sind zu kurz und zu wenig emotional in Szene gesetzt.

Das Bild ist gut, aber nicht sehr gut. Die Schärfe ist hoch und bleibt es auch in den Mittel- und Hintergründen, sie ist aber eben nicht extrem hoch. So bleiben HD-Wow!-Momente aus, aber dafür wirkt das Bild schön kinolike. Der Kontrast dürfte etwas ausgewogener sein, der Schwarzwert könnte satter sein. Auch die Plastizität ist nur gehobener Durchschnitt.

Die UHD hingegen ist für mein Empfinden atemberaubend gelungen. Die Schärfe ist deutlich höher als bei der BD, der Detailreichtum ist sehr hoch, dafür wurde das Colorgrading etwas Richtung grünlich verändert; das fällt aber nicht besonders ins Gewicht. Hinzu kommen noch verbesserte Kontrastwerte und eine bisweilen 3D-artige Plastizität, die manche Gegenstände regelrecht greifbar wirken lässt. Auf meiner Technik bewirkt HDR eine hervorragende Abbildung der Feuer. Einer der besten UHD-Transfers, die ich in der letzten Zeit sah.

Der deutsche Track liegt in DTS HD MA vor, der von meinem Receiver mit Neural-X aufpoliert wurde. So richtig kommt der Track erst zum Ende hin aus dem Quark, vorher ist der Film recht dialoglastig. Der Bass grummelt lediglich bei ein paar Hubschrauberflügen mit und wenn ein paar Fahrzeuge mit V8-Motoren vorbei fahren. Im letzten Viertel verstärkt sich die Surroundkulisse durch Wind- und Brandgeräusche, dann treten auch ein paar direktionale Effekte auf. Ab und an generiert der Receiver auch ein paar Überkopf-Effekte für die Heights.

Extras: wie immer nicht gesehen, ich vergebe den Mittelwert. Die Scheiben hat ein Wendecover.

Mein persönliches Fazit: Laut Wikipedia hatte das Feuer seinerzeit, begünstigt durch die Geographie und das Wetter, unglaubliche 91 Meter in 19 Sekunden zurückgelegt und eine Temperatur von über 1000 Grad entwickelt, was letztendlich zum Tod der Männer führte. Auch das kommt im Film vor, wirkt aber seltsamerweise plastisch weniger effektiv als gelesen. Insgesamt betrachtet hatte ich mir ein wenig mehr von „No Way Out“ erwartet; ist doch der Regisseur bekannt für Filme mit enormen Schauwerten; zudem versprach der Cast einiges. „No Way Out“ ist sehr deutlich mehr Drama als Action, und am Cast liegt es auch nicht, der müht sich redlich und glaubhaft. „No Way Out“ hätte etwas weniger Zurückhaltung gut gestanden und etwas mehr Feueraction.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DP-UB424
Darstellung:
Panasonic TX65GZW1004
 
gefällt mir
0
bewertet am 08.05.2019 um 23:02
#2
No Way Out - Gegen die Flammen 4K (4K UHD + Blu-ray) ist ein Beindruckender Film über die ein Team von 20 Männern der Granite Mountain Feuerwache unter der Leitung von Eric Marsh. Das UHD Bild des Films ist wirklich gelungen und zeigt gute Schärfe ordentlicher Kontrast. Der DTS-HD MA 5.1 Ton ist ebenfalls nicht schlecht schade das es kein Deutsche Atom Sound gibt. Extras sind ebenfalls einige vorhanden. Der Film besitzt ein Wendecover :-)
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
gefällt mir
0
bewertet am 30.10.2018 um 08:33
#1
Aufgrund meines Receivers konnte ich leider nur die HDR10 und nicht die Dolby Vision Version schauen, die Farben waren trotz HDR recht schwach und teils blass.
Ton ist in Atmos / DTS-HD MA natürlich erstklassig. Bei den Extras wäre etwas mehr wünschenswert, aber grundsätzlich geht es in Ordnung.
Über die Story braucht man nicht zu meckern, die ist definitiv erstklassig!
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Microsoft Xbox One X
Darstellung:
Sonstiges LG 55UH8509
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

No Way Out - Gegen die Flammen 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

19,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
26,98 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
27,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
35,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
4 Bewertung(en) mit ø 4,13 Punkten
 
STORY
4.8
 
BILDQUALITäT
4.3
 
TONQUALITäT
4.3
 
EXTRAS
3.3

Film suchen

Preisvergleich

11,17 EUR*
18,99 EUR*
19,99 EUR*
21,99 EUR*
22,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Blu-ray Sammlung

52 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 49 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 3x vorgemerkt.