Ein Vogel auf dem Drahtseil Blu-ray

Original Filmtitel: Bird on a wire (1990)

ein-vogel-auf-dem-drahtseil-1.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0
Englisch DTS-HD MA 2.0
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
114 Minuten
Veröffentlichung:
27.09.2018
Ein Vogel auf dem Drahtseil Blu-ray Review
Story
 
8
Bildqualität
 
6
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
3
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 10.10.2018
Es gibt viele Filme aus den 1990er-Jahren, auf deren HD-Veröffentlichung die Fans sehnlich warten. Viele Filme aus der „guten, alten Zeit“, die wir damals auf VHS rauf und runter geguckt haben, gibt es nicht einmal auf DVD. Da ist es umso erfreulicher, dass nach und nach die schönen Titel ihre Blu-ray-Veröffentlichung erfahren. Einer dieser Titel ist der 1990 entstandene Ein Vogel auf dem Drahtseil von Regisseur John Badham mit Mel Gibson und Goldie Hawn in den Hauptrollen. Ob der Film auch heute noch überzeugen kann und wie sich die Blu-ray Disc aus dem Hause Koch Media in technischer Hinsicht schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Story

15 Jahre verbringt Rick Jarmin (Mel Gibson) im Zeugenschutzprogramm, nachdem er bei der Überführung eines korrupten FBI-Agenten geholfen hat. Doch auf einen Schlag ist seine Tarnung dahin: Nicht nur, weil ihn seine Ex-Verlobte Marianne (Goldie Hawn) zufällig in einer Tankstation wiederentdeckt, sondern auch, weil sein neuer Verbindungsmann (Stephen Tobolowsky) dem rachsüchtigen Drogendealer Eugene (David Carradine) Ricks Aufenthaltsort gesteckt hat. Für Rick und Marianne ist dies der Auftakt zu einem turbulenten Abenteuer, in dem es nicht nur um Leben und Tod geht, sondern auch um die gemeinsame Zukunft. Während in den 1980er-Jahren noch knallharte und überwiegend ernste Actionfilme vorherrschten schlichen sich in den 1990er-Jahren langsam Comedyelemente in die Actionfilme ein, und es entstand die bis heute sehr beliebte Unterform der Actionkomödie. „Ein Vogel auf dem Drahtseil“ ist ein Paradebeispiel dafür, wie man rasante Action mit leichtfüßiger Komödie paart, und ganz nebenbei noch eine Liebesgeschichte mit einflechtet, wobei letztere eher Nebensächlich ist. Die Hauptrollen dieser rasanten Achterbahnfahrt sind mit Mel Gibson und Goldie Hawn perfekt besetzt. Gibson war einer DER Actionstars seiner Zeit und konnte bereits mit der Lethal Weapon Reihe einige Erfahrungen im Genre sammeln, und Goldie Hawn ist einfach – ebenso wie ihr männlicher Gegenpart – supersympathisch und gleichzeitig unheimlich quirlig, so dass ein herrlicher Diskrepanz zwischen den beiden Protagonisten entsteht. Die Wortgefechte der beiden sind hernach das Salz in der Suppe, welches diesen Film auch heute noch sehenswert macht. Als Gegenspieler wurde David Carradine verpflichtet, der gleich am Anfang einen starken Auftritt hinlegt, der sicherlich Einigen im Gedächtnis bleiben wird. Seine, an seine Paraderolle auf der Serie „Kung Fu“ erinnernde, Show am Anfang war jedenfalls eine der Szenen, an die ich immer denke, wenn mir der Film in den Sinn kommt. Grandiose Action, jede Menge Humor, lockere Sprüche und ein perfekt harmonisierender Cast – all diese Zutaten machen Ein Vogel auf dem Drahtseil auch knapp 30 Jahre nach seiner Uraufführung zu einem sehenswerten Genrebeitrag, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Bildqualität

Das Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 2,35:1 vor, lässt sich aber alternativ auch im „geöffneten“ 1,78:1 Ansichtsverhältnis abspielen. Qualitativ sind beide Versionen identisch und weisen, trotz guter Restauration, leider einige kleine Störfaktoren auf. Was richtig stört ist in diesem Zusammenhang sicherlich das sehr feine aber zugleich sehr prägnante Filmkorn, welches den Film permanent sehr „grisselig“ aussehen lässt. Das Filmkorn gehört zwar dazu und alternativ hätte das Bild gefiltert werden müssen und am Ende wächsern ausgesehen, aber das ändert nichts daran, dass es in diesem Fall – zumindest von mir – als störend empfunden wird. Die Schärfe geht für einen Katalogtitel in Ordnung und auch die satten Farben, die überwiegend sehr natürlich ausschauen, sind sehr zufriedenstellend. Der Kontrast ist nicht immer ganz optimal und das Bild ist stellenweise etwas zu dunkel, aber darüber lässt sich auch gut hinwegsehen. Hin und wieder flackern dunkle Flächen auch ein wenig, was teilweise nervt und einfach nicht sein muss. Altersbedingte Mängel, Verunreinigungen oder Beschädigungen wurden weitestgehend entfernt, und abgesehen von dem sehr penetranten Filmkorn handelt es sich hier um eine grundsolide Veröffentlichung.

Tonqualität

Der Ton liegt in deutscher und englischer Sprachfassung in dts-HD Master 2.0 vor und hält ein paar kleine Überraschungen bereit. Zum einen breitet sich der Ton über eine verhältnismäßig breite Bühne aus und vermittelt damit beinahe schon ein bisschen „Rundumklang“, obwohl die hinteren Boxen gar nicht am Geschehen beteiligt sind. Überraschend ist auch der gute Tieftonbereich, der ein ums andere Mal daran zweifeln lässt, dass der Subwoofer tatsächlich nicht angesteuert wird. Die Abmischung und Dynamik sind ebenfalls nicht von schlechten Eltern: Die Dialoge bleiben jederzeit glasklar verständlich, sind in der deutschen Fassung allerdings etwas zu sehr im Vordergrund. Die Musik und der geniale Score von Starkomponist Hans Zimmer kommen ebenfalls gut zur Geltung, wobei insbesondere der saubere Bass (wie oben bereits beschrieben) gut punkten können. Die deutsche Synchronisation ist ausgezeichnet und setzt auf viele bekannte Sprecher ihrer Zeit, darunter Hans-Werner Bussinger und Kurt Goldstein. Während Goldie Hawns Stammsprecherin Gudrun Vaupel auch hier den smarten Blondschopf in der deutschen Version spricht wird Mel Gibson von Joachim Tennstedt gesprochen, der anstelle des üblichen Sprechers Elmar Wepper erklingt, aber in diesem Fall mindestens ebenso gut agiert.

Ausstattung

Das Bonusmaterial hält ein gut sechsminütiges Making-Of-Feature und zwei Interviews (eines mit den Hauptdarstellern und eines mit dem Regisseur und dem Produzenten) bereit. Hinter dem Making-Of verbirgt sich allerdings nicht viel mehr als ein überlanger Werbetrailer mit einem flüchtigen Blick hinter die Kulissen und Interviewschnippseln angereichert wurde und auch die Interviews halten nicht allzu viele Informationen bereit. Andererseits werden häufig genug Katalogtitel veröffentlicht die überhaupt kein Bonusmaterial an Bord haben, von daher dürfen wir uns in diesem Fall gar nicht so laut beschweren. Obendrauf gibt es noch ein paar Trailer zum Film und die „geöffnete“ 16:9 Widescreenfassung des Films, sowie die 4:3 Version des Vorspanns. Das Bonusmaterial liegt in DVD-Qualität (im Verhältnis 4:3) vor und wurde deutsch untertitelt.

Fazit

121568-ein_vogel_auf_dem_drahtseil-review-005.jpg
Grundsätzlich handelt es sich bei dieser Veröffentlichung aus dem Hause Koch Media um eine solide Leistung. Das Bild ist alles in allem gut, allerdings wirkt das sehr prägnante Filmkorn hier sehr störend. Akustisch gibt es nicht viel auszusetzen, allerdings auch nicht viel schönzureden. Gut, aber eben eingeschränkt. Dafür bekommen wir ein wenig Bonusmaterial, was bei einem Katalogtitel wie diesem nicht alltäglich ist. Der Film selbst bietet auch heute noch spannende und witzige Unterhaltung. Eine rasante Actionkomödie mit einem tollen Darstellerensemble, das beinahe nichts von seinem Reiz verloren hat. Fans wie ich haben sich diese Veröffentlichung ersehnt und werden ohne Zweifel zugreifen, und alle die den Film noch nicht kennt und ein Freunde von 1990er-Actionkomödien sind, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen den Film kennenzulernen. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Ein Vogel auf dem Drahtseil Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Ein Vogel auf dem Drahtseil Blu-ray Preisvergleich

12,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
13,89 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
13,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
19,80 CHF *

ca. 17,54 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkten
Ein Vogel auf dem Drahtseil Blu-ray
Story
 
4.0
Bildqualität
 
4.0
Tonqualität
 
4.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Preisvergleich

12,99 EUR*
13,89 EUR*
13,98 EUR*
13,99 EUR*
13,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

35 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 32 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 20x vorgemerkt.