The Darkest Minds - Die Überlebenden Blu-ray

Original Filmtitel: The Darkest Minds

the-darkest-minds---die-ueberlebenden.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Mandarin DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Französisch DTS 5.1
Italienisch DTS 5.1
Russisch DTS 5.1
Spanisch DTS 5.1
Ukrainisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Chinesisch (traditionell), Dänisch, Englisch für Hörgeschädigte, Estnisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Chinesisch (vereinfacht), Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Ukrainisch, Vietnamese
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
103 Minuten
Veröffentlichung:
20.12.2018
The Darkest Minds - Die Überlebenden Blu-ray Review
Story
 
6
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
7
Ausstattung
 
4
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 08.01.2019
Und wieder erreicht uns eine Verfilmung eines Jugendromans, von dem Produzenten aus Hollywood der Meinung waren, dass sie Potential hätte um Massen an Teenagern anzusprechen. Dass dies in der Vergangenheit mal mehr aber auch mal weniger gut funktionierte, bewiesen Kassenschlager wie die Harry Potter-Reihe, Die Tribute von Panem Filme oder aber auch die Die Bestimmung-Trilogie. The Darkest Minds – Die Überlebenden wurde von Jennifer Yuh Nelson inszeniert und basiert auf der gleichnamigen Buchvorlage, die den ersten Teil einer Romantrilogie von Alexandra Bracken darstellt. Hierzulande ist der erste Teil der Jugendromanreihe unter dem Titel „Die Überlebenden“ erschienen. Teil 2 und 3 der Romane erhielten den Titel „Furchtlose Liebe“ und „Blut und Feuer“. Im Vertrieb von Twentieth Century Fox Home Entertainment erschien nun die Verfilmung des ersten Romans auf Blu Ray Disc im herkömmlichen HD Keep-Case und möchte das Interesse der Fans oben genannter Filme wecken.

Story

In einer postapokalyptischen Zukunft hat eine Krankheit 98 Prozent aller Kinder in den USA getötet. Einige Teenager erlangen auf geheimnisvolle Weise übernatürliche Kräfte, die sie aber nicht wirklich kontrollieren können. Daraufhin werden sie von der Regierung als Bedrohung eingestuft. Ruby, eine der Jugendlichen mit außergewöhnlichen Kräften, schließt sich anderen Teenagern an, die ebenfalls fortgelaufen sind und nach einem sicheren Zufluchtsort suchen. Bald wird dieser neuen Familie klar, dass ihre gemeinsamen Kräfte benötigt werden, um ihre eigene Zukunft und die späteren Generationen zu sichern. Ja, es gab mal eine Zeit in der diese Jugendbuch-Fantasy-Filme, in denen Teenager herausfanden wer sie waren und wie sie die durcheinandergebrachte Welt um sie herum reparieren konnten noch relativ frisch und unverbraucht wirkten. Als Beispiel wären da zum einen Die Tribute von Panem und zum anderen Die Bestimmung sowie deren Fortsetzungen zu nennen. Nun, die Zeiten haben sich geändert - die Geschichten offensichtlich nicht. Zwar legt der Film einen vielversprechenden Start hin, letztendlich merkt man ihm aber seinen Ursprung einer Trilogie recht häufig an. Viel zu oft wird lediglich an der Oberfläche gekratzt, in der Hoffnung, die Handlung in einem etwaigen 2. Teil zu vollenden. So kommt es aber auch oft zu lückenfüllenden Nebenstorys, die man sich hätte komplett schenken können. Manche Szenen haben keinen Mehrwert und hängen wie ein unvollständiger Gedanke im Raum. (Stichwort: unbeholfene Tanzszene) Natürlich hat The Darkest Minds – Die Überlebenden aber auch seine guten Seiten. Und diese positiven Momente stechen auch nachhaltig als solche hervor. Die junge Amandia Stenberg (Rue aus Die Tribute von Panem – The Hunger Games) liefert eine hervorragende Performance ab, wenn sie die vielen widersprüchlichen Gefühle von Ruby zu erkunden versucht. Sie ist einfühlsam, einfallsreich, nachdenklich und erinnert häufig an Jennifer Lawrence Paraderolle als Katniss Everdeen. Ihr Co-Star Skylan Brooks (Southpaw) hat einige der besten Zeilen des Films und nutzt jede gute Gelegenheit für eine intelligente Retourkutsche. Sogar ein paar anständige Action-Szenen, einschließlich einer opulenten Verfolgungsjagd auf der Autobahn Virginias, hat der Film zu bieten. Regisseurin Jennifer Yuh Nelson (Kung Fu Panda 2 und 3) gelingt es trotz vieler Anleihen anderer Genregrößen wie Stranger Things, X-Men oder die bereits zuvor genannte Tribute von Panem - Reihe leider nicht, einen gelungenen Auftakt einer Trilogie zu erschaffen. Bei einem weltweiten Einspielergebnis von ca. 41 Millionen Dollar, das gerade mal so die Produktionskosten abdeckte, darf an der Verfilmung des zweiten oder gar dritten Romans stark gezweifelt werden. Trotz starken Anfang verheddert sich der dystopische Thriller The Darkest Minds – Die Überlebenden in Nebensächlichkeiten und bietet Genrefreunden wenig neues. Wenn die Story einfach nicht an Fahrt aufnimmt und ständig auf die selbe Stelle tritt, helfen auch die sympathischen, wenn auch stereotypen Darsteller und die ein oder andere gelungene Actionsequenz nicht mehr viel. Somit bleibt The Darkest Minds – Die Überlebenden, wie bereits 2016 der vergleichbare Film Die 5. Welle, eine erneute Verfilmung eines Jugendbuchromans, nach der niemand gefragt hatte.

Bildqualität

Das im MPEG-4 / AVC erstellte Bild wird im Ansichtsverhältnis 2.39:1 präsentiert und kann, da mit digitalen und modernen Kameras gefilmt, fast durchwegs überzeugen. Schärfe, Detailgrad und auch der Kontrast sind, wie sie für eine aktuelle Produktion sein sollten, im gehobenen Bereich anzusiedeln und sorgte dafür, dass zumindest in den USA der Film auch als 4K UHD Version im Laden steht. Hautporen und einzelne Haare sind stets gut zu erkennen und die Farben werden natürlich wiedergegeben. Lediglich der Schwarzwert könnte in einigen wenigen Szenen etwas saturierter ausfallen.

Tonqualität

  • Deutsch DTS 5.1
  • Englisch DTS-HD MA 7.1
  • Französisch DTS 5.1
Während die Originaltonspur mit einer verlustfreien und sauberen DTS-HD MA 7.1 Spur auf die blaue Scheibe gepackt wurde, werden deutsch- und französischsprachige Filmfans mit einer verlustbehafteten und „antiquierten“ DTS 5.1 Tonspur abgespeist. Natürlich knallt und rummst es zum Beispiel in der deutschen Fassung bei der aus dem Trailer bekannten Verfolgungsjagd auch aus allen Rohren, wenn man aber wieder zur englischen HD-Spur wechselt, wird der Klangteppich aber dann doch wesentlich druckvoller, differenzierter und hochwertiger wahrgenommen. Dennoch bietet auch der DTS 5.1 Sound für Heimkinofans kaum Grund zur Beanstandung: die Dialoge werden selbst in lauteren Szenen klar wiedergegeben, direktionale Effekte werden genau dort ausgegeben, wo sie auch hingehören und sogar der Subwoofer darf gegen Ende hin zeigen was er kann. Der fabelhafte Score wurde von keinem geringeren als Benjamin Wallfisch entworfen, der bereits bei Filmen wie Blade Runner 2049, Dunkirk oder ES (2017) für eine besondere musikalische Note sorgte. Die deutsche Synchronisation entstand nach einem Dialogbuch und der Dialogregie von Manuel Straube (die deutsche Synchronstimme von Martin Freeman) im Auftrag der FFS Film- & Fernseh-Synchron GmbH Berlin.

Ausstattung

  • Remember - Rubys und Liams letzter Kuss (mit optionalem Audiokommentar von Jennifer Yuh Nelson, Dan Levine und Dan Cohen) (3:56 Minuten, HD)
  • Entfallene Szene (mit optionalem Audiokommentar von Jennifer Yuh Nelson, Dan Levine und Dan Cohen) (1:28 Minuten, HD)
  • Spaß am Set (3:44 Minuten, HD)
  • Jennifer Yuh Nelson - Eine Heldin am Ruder (17:24 Minuten, HD)
  • Ruby - Ein Licht der Hoffnung (4:54 Minuten, HD)
  • Liam - Eine komplizierte Beziehung (5:07 Minuten, HD)
  • Chubs - Endlich eine Familie (4:13 Minuten, HD)
  • Zu - Erwachte Fähigkeiten (5:54 Minuten, HD)
  • Clancy - Erschaffung einer möglichen Zukunft (5:59 Minuten, HD)
  • Audiokommentar von Jennifer Yuh Nelson, Dan Levine und Dan Cohen
  • Vom Storyboard zum finalen Film (mit optionalem Audiokommentar von Jennifer Yuh Nelson, Dan Levine und Dan Cohen) (0:59 Minuten, HD)
  • The Power of Georgia (5:00 Minuten, HD)
  • Hinter den Kulissen in Georgia (2:06 Minuten, HD)
  • Bildergalerie (27 Bilder, 2:08 Minuten, HD)
  • Original Kinotrailer (2:11 Minuten, HD)
Sämtliches Bonusmaterial (Full HD) wurde in englisch mit deutschen Untertiteln auf die Scheibe gepackt. Erwähnenswert sind neben sehr vielen Einführungen in die Hauptcharaktere die Specials „Jennifer Yuh Nelson - Eine Heldin am Ruder“ und „The Power of Georgia“. In erstgenanntem erklärt die Regisseurin sehr ausführlich wie sie zum Film und speziell zu The Darkest Minds – Die Überlebenden kam. Bei letzterem spielt die Umgebung Georgias die Hauptrolle und wie sie den Film eindrucksvoll mitprägte.

Fazit

Die technische Seite kann sich, mal ausgenommen vom „Fox-typisch“ komprimierten deutschen DTS 5.1 Ton, durchaus sehen und hören lassen. Die Farben sind natürlich, die Schärfe und die Durchzeichnung fast perfekt, Kontrast- und Schwarzwerte meist toll eingestellt und es gibt in fast jeder Szene eine Vielzahl an Details zu entdecken. Über gelegentliche Unschärfe-Effekte am Bildrand kann getrost hinweg gesehen werden. Der deutsche Ton könnte einen Ticken kräftiger und direkter daherkommen, für einen Film aus dem Jahr 2018 wurde aber dennoch gute Arbeit geleistet. Dass die Originaltonspur gegenüber der deutschen Tonspur aber verlustfrei auf die blaue Scheibe gepackt wurde, hinterlässt doch einen bitteren Beigeschmack und kostet auch einen Punkt in der Bewertung. The Darkest Minds – Die Überlebenden ist genauso austauschbar, wie viele andere aktuelle Verfilmungen dystopischer Jugendbuchromane auch. Die Besetzung ist auf jeden Fall sympathisch, reicht aber leider nicht aus, dass einem der Film länger im Gedächtnis bleibt, da er sich in zahlreiche überraschungsarme Nebensächlichkeiten verheddert und recht oberflächlich gestrickt wurde. Fans der Buchvorlage dürfen gerne einen Blick riskieren, alle anderen greifen zu besseren Alternativen. (Alexander Gabler)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
6 von 10
Die Kaufempfehlung der The Darkest Minds - Die Überlebenden Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

TV: Sony KD-55 XD8577 Player: Sony UBP X-800 AV-Receiver: Denon AVR X-1500 H Lautsprecher: Teufel Motiv 6 (5.1.2) Atmos Lautsprecher: Teufel Reflekt (Front Height)

The Darkest Minds - Die Überlebenden Blu-ray Preisvergleich

13,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
20,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
0 Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
The Darkest Minds - Die Überlebenden Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Preisvergleich

13,99 EUR*
13,99 EUR*
13,99 EUR*
14,45 EUR*
14,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

14 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 11 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.