Skyscraper (2018) 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Skyscraper (2018)

skyscraper-2018-3d-blu-ray-3d---blu-ray-1.jpg
Blu-ray 3D
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (2x), Blu-ray 3D Film, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Atmos 7.1
Deutsch DD 5.1
Englisch Dolby Atmos 7.1
Englisch DD 5.1
Türkisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
102 Minuten
Veröffentlichung:
15.11.2018
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 27.12.2018 um 14:03
#4
Einfach unterhaltsames Popcorn Kino und es kommt keine Langweile auf. Dazu noch ne Menge Trick- und Stunttechnik und der Abend ist Unterhaltsam. Nicht mehr und nicht weniger. Wer Flammendes Inferno und Stirb Langsam in einem Film sehen möchte, ist hier bestens aufgehoben.

Aus dem 3D hätte man mehr raus holen können, lässt vor allem in den Dunklen Szenen stark nach, knappe 4 Punkte.

Das 2D Bild ist sehr gut und der Ton mächtig über die Anlage rüber.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Epson EH-TW7200
gefällt mir
0
bewertet am 24.12.2018 um 16:34
#3
Üblicher Dwayne Jhonson Over the Top Actionkracher.

Zum Glück verzichtet Regisseur Rawson M. Thurber auf unnötige Handlungskonstrukte und schenkt dem Vater-Mutter-Sohn-Tochter Geflecht nicht mehr Beachtung, als für eine Alibihandlung minimalst nötig ist. Überflüßiges Beziehungsgelaber und aufgesetztes, familiäres Kitschgesülze, werden auf ein Minimum gedrosselt, um die vorhandene Zeit ganz dem Star und seinem zerstörerischem Handwerk zu widmen. Wer es vermag, einen Wald von "Auweias" zu ignorieren, erblickt dahinter ein adrenalingetränktes Feuerwerk an vorgetäuschten Studiostunts, bei dem der Funfaktor alle anderen etwaigen cineastischen Disziplinen auf die Ränge verweist.

Ex-Cop Johnsen wird mit der Expertise des Sicherheitssystems des höchsten Wolkenkratzers der Welt beauftragt. (Das heißt, er guckt sich nach 12 Jahren Berufsabstinenz auf einem Laptop ein paar Grafiken an, die zeigen, wo die Feuerlöscher stecken. Auweia!) Nicht ahnend, daß er dabei nur der Köder für eine Vereinigung terroristischer Terroristen ist, gibt er grünes Licht für die Eröffnung des Skyscrapers "The Pearl". Mit einem I Pad, auf dem sich das Gesamte Sicherheitssystem des Gebäudes befindet und das per Gesichtserkennung unisolo auf Johnsons Glatze geeicht ist (Auweia), begibt sich der Securitychef anschließend in die Kommandozentrale, die sich handlungsgünstig 2km außerhalb des Gebäudes liegt (Auweia).

Kurz nach Johnsens OK dringt ein Überfallkommando in das Hochhaus ein und zündet es in der 96 Etage an. Man will den Eigentümer des niegelnagelneuen Supergebäudes in die Enge treiben und ihm ein USB Stick mit belastenden Daten abjagen.
Pech nur für die Bösewichte, daß bei dem generalstabsmäßig geplanten Ausräucherkommando noch Dwaynes Family an Bord der Superbutze verweilt. Als guter amerikanischer Familienvater muß Johnson nun natürlich seine Herzallerliebsten aus dem brennenden Turm retten. Blöde nur, daß Paps sich gerade außerhalb des Gebäudes aufhält.
Die Einzige Möglichkeit ins Gebäude zu gelangen, führt über einen Kran auf dem sich im Bau befindlichen Nachbarhochhaus. Also hangelt sich Dwayne kurzentschloßen läßig 400m in die Höhe und springt von dort in das brennende "The Pearl". Damit ist der Takt, auf welchem Level sich die nächsten 70min bewegen, vorgegeben: Unrealistische Maximalaction am Anschlag, garniert mit infernalischen Feuerwalzen und schwindelerregenden Perspektiven, die einem in 3D den Atem stocken lassen. In einer Mischung aus Die Hard, Flammendes Inferno und einer Prise The Walk, prügelt, schießt und hangelt sich Johnsen Stockwerk um Stockwerk und Leiche um Leiche, mal im Haus, mal an seiner Fassade entlang, in die Höhe, immer stramm seinen Liebsten entgegen. Nachdem diese Mission erwartungsgemäß in letzter Sekunde erfüllt werden kann, wird zum Abschluß noch der Scheff des Hauses in Sicherheit gebracht, der UBS Stick dingfest gemacht und der Oberschurke seinem gerechten Schicksal zugeführt. Glückstränen, Blaulicht, kleine und große Gefühle, Blicke die Manches sagen aber Nichts bedeuten, Ende.

Alles in Allem liefert Skyscraper den gewohnten, komplett hirnlosen Actionoverkill ab, der von einer D. Johnson Produktion erwartet wird. Falls jemand auf die Idee kommen sollte, Johnsen als legitimen Nachfolger der Actionikone Schwarzenegger zu handeln, dem sei gesagt: Vergiss es!. Zwar verfügen die Beiden über ähnlich interessante schauspielerische Kernkompetenzen, jedoch strahlt Arnie mit seiner Exzentrik deutlich mehr Charisma aus, als amerikanische Muskelprotz. Aber sei's drum. Der Star sind eh die Effekte und denen weiß auch Johnson trefflich mit seiner Physis halbwegs glaubwürdig entgegenzutreten.

Der Höhenkitzel kommt selbstverständlich erst in 3D voll zur Geltung. Schade nur, daß entweder nur die Nahaufnahmen oder die Hochhausfluchten scharf zu stellen sind, so daß man man ab und wann im laufenden Betrieb die Schärfe immer wieder nachjustieren muß. Das ist leider das Kreuz fast aller 3D Bluray Veröffentlichungen und steht einem entspannten stereoskopischen Genuss diametral entgegen!
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Denon DBT-3313UD
Darstellung:
Epson EH-TW9200
gefällt mir
0
bewertet am 23.12.2018 um 14:44
#2
Über Inhalt, Story usw. wurde hier schon ausführlich berichttet,da kann ich mich nur anschließen ! Aber dass dieser Film überhaupt nicht in 3D gedreht wurde, sondern nur konvertiert ist,war schon eine üble Überraschung!Da gab es schon bessere Konvertierungen (z.B. Fluch d.Karibik-Fremde Gezeiten oder Jurassic Park 1)!Zuerst dachte ich,dass die Einstellungen in meinen 3D-Heimkino sich verändert haben, aber im Anschluß des Filmes legte ich ein paar ältere 3D-BD ein( 3 Musketiere, Resident Evil-Afterlive) und war von den 3D-Effekt gegenüber Skyscraper posetiv überrascht ! Wenn das in Zukunft bei allen Neuproduktionen so sein soll, da ist die 3D-Ära wohl bald beendet ! Den Ton kann ich nicht richtig beurteilen, da meine Anlage den Deutsch Dolby Atmos 7.1 nur in DD 5.1 ausgibt.Für mich wäre diese BD ein klarer Fehlkauf, wäre das nicht ein Geburtstgsgeschenk gewesen !
Story mit 4
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT111
Darstellung:
Optoma HD300X
gefällt mir
0
bewertet am 17.11.2018 um 13:03
#1
Mit "Skyscraper" liefert Universal wieder solide Unterhaltung mit einem gewohnt sympatisch aufspielenden Dwayne Johnson. Der schlüpft hier in die Rolle des versehrten Anlagen-Prüfers und Ex-FBI-Agenten "Will Saywer" welcher bei einem Kampfeinsatz ein Bein verloren hat.
Saywer und seine Familie werden in einen Brandanschlag auf das gerade neu erbaute, höchste Hochhaus der Welt verwickelt, genannt "Die Perle". Den Attentätern gelingt es die automatische Brandschutzanlage außer Kraft zu setzen, so dass ein Wettlauf mit dem sich immer weiter ausbreitenden Feuer entsteht...

Die Story ist zugegebener Maßen nicht besonders originell und leidet im weiteren Verlauf auch noch an manch hanebüchenem Konzept (z.B. Standort des zentralen Sicherheitsmoduls). Trotzdem ist das Spektakel recht kurzweilig und unterhaltsam geraten und bietet so manchen Eye-Catcher.
Wenn Saywer am "Skyscraper" rumklettert hält man als Zuschauer - insbesondere in 3D - doch schon mal kurz den Atem an; und das obwohl man um die vermutlich zum Einsatz gekommenen Blu-Screens weiß. Von den tiefen Blicken nach oben oder unten hätten es aber ruhig noch ein paar mehr sein dürfen - die Kamerafahrten im Abspann geben einen Geschmack davon, was noch möglich gewesen wäre.

Technisch liefert Universal hier wieder sehr hochwertige Kost ab: das Bild ist knackig scharf, kraftvoll farbig und mit sehr guten Kontrasten ausgestattet. Das geht nur knapp am Prädikat "Referenz" vorbei.

Die 3D-Konvertierung kann sich ebenfalls sehen lassen und bietet eine durchweg gute Plastizität und Tiefenstaffelung. Natürlich gewinnen insbesondere die Blicke vom Kran und Skyscraper in die Tiefe oder in die Höhe enorm an Eindrücklichkeit: die stereoskopische Wahrnehmung kann ein einfaches 2D-Bild bei noch so guten Kontrasten einfach nicht nachbilden.
Dem 3D abträglich ist das zu großen Teilen bei Nacht spielende, dunklere Szenario. Zwar sind die allermeisten Szenen u.a. aufgrund des Feuers nur sehr selten mal ganz dunkel geraten. Auch ist das Bild wegen der guten Kontrastierung noch meilenweit entfernt von dem düster-verwaschenen Look von "Solo - A Star Wars Story". Hellere Bilder sind aber prinzipiell besser für 3D geeignet, so dass es hier - im Gegensatz zu "Jurassic World" - letztlich nur für 4 von 5 Punkten reicht.

Beim Ton spendiert UPHE wieder allen! Blu-Ray-Versionen eine englische und deutsche Atmos-7.1.-(HD-)Tonspur. Das muss hier im Verlgeich zu anderen Publishern einfach äußerst positiv hervorgehoben werden!
Wenig überraschend ist die Akustik dann auch entsprechend hochwertig, kraftvoll, sehr räumlich und direktional. Hier wird locker die Höchstpunktezahl eingefahren.

Fazit: Wie erwartet liefert der Film "Skyscraper" handlungstechnisch maximal Durchschnittskost, ist aber für einen unterhaltsamen Abend durchaus geeignet. Dem Film zugute kommt die hochwertige technische Umsetzung sowie in 3D manch eindringliche Szene. Von denen hätten es gerne noch ein paar mehr sein dürfen.
Zumindest Dwayne Johnson- und 3D- Fans dürfen hier unbesonnen zugreifen.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Sony BDP-S5500
Darstellung:
Epson EH-TW9000W
gefällt mir
3
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Skyscraper (2018) 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

19,89 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
20,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
20,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
21,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
24,80 CHF *

ca. 22,04 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
22,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
22,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
22,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
23,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
24,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
27,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
4 Bewertung(en) mit ø 3,90 Punkten
Skyscraper (2018) 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
Story
 
3.5
Bildqualität
 
4.3
3D Bildqualität
 
3.5
Tonqualität
 
4.5
Extras
 
3.8

Film suchen

Preisvergleich

19,89 EUR*
24,80 CHF*
20,99 EUR*
20,99 EUR*
20,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

71 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 68 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 12x vorgemerkt.