Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Blade Runner 2049 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Blade Runner 2049

Blade-Runner-2049-4K-4K-UHD-und-Blu-ray-DE.jpg
4K - ULTRA HD
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 2 Discs, BD (1x), 4k UHD (1x), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch Dolby Atmos 7.1
Italienisch DTS-HD MA 5.1
Spanisch DTS-HD MA 5.1
Russisch DD 5.1

Blu-ray:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Blu-ray 4K UHD:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Arabisch, Dänisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch, Ukrainisch

Blu-ray:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Arabisch, Französisch, Niederländisch, Türkisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-66 GB
Bildformat(e):
3840x2160p UHD (2.40:1) @23,976 Hz 4K native, HDR10
Video-Codec:
Spieldauer:
163 Minuten
Veröffentlichung:
15.02.2018
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 11.05.2021 um 19:39
#11
Blade Runner 2049...ein Sci-Fi Meisterwerk in perfekter Aufmachung & Top 4K Qualität :-)

Der eine wird gut unterhalten, der andere eben nicht. Mir hat "Blade Runner 2049" sehr gut gefallen. Es war für mich ein Blindkauf und zugleich eine der positivsten Filmüberraschungen der letzten Zeit. Hier stimmt echt alles: Eine rasante Story mit Tiefgang, eine tolle Ausstattung und Optik, sehr gute Darsteller und überzeugende Action. Für mich ist es einer der eindrucksvollsten Filme der letzten Jahre. Echt großes Kino!

Das 4K Bild ist grandios und stiehlt der ebenfalls fantastischen 2D Version die Show. Wahnsinns Schärfe mit prächtigen Farben. Auch die Plastizität ist auf sehr hohem Niveau. Der Ton kann vollsten überzeugen mit einer deutschen Dolby Atmos Tonspur! Der Film bietet einen sehr weiträumigen Soundtrack mit hoher Dynamik, der in den entscheidenden Szenen richtig Druck macht!

Diese 4K Edition ist ein absoluter Pflichtkauf für alle Blade Runner + UHD Fans. Es ist wirklich ein rundherum gelungenes Meisterwerk und darf ohne Zweifel mit zu den besten Veröffentlichungen gezählt werden und erhält meine volle Kaufempfehlung!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Sony UBP-X800M2
Darstellung:
Sony KD65XG8505
 
gefällt mir
0
plo
bewertet am 05.01.2021 um 10:17
#10
Los Angeles, 2049: die moderne Sklaverei, manifestiert durch die Ausbeutung von Replikanten, ist vorbei; und selbst im Polizeidienst werden die künstlichen Intelligenzen eingesetzt. Einer von ihnen ist Detective K, der nun seinesgleichen jagt: er versetzt die Exemplare „in den Ruhestand“, die irgendwo in der Nähe von L. A. aufgrund ihrer mittlerweile unbegrenzten Lebenszeit anonym weiter existieren. Bei der „Pensionierung“ des Replikanten Snapper entdeckt K eine vergrabene Kiste mit „menschlichen“ Überresten die nicht nur eine Seriennummer aufweisen, sondern eine Sensation: die Anzeichen der Geburt durch einen synthetischen Menschen. Also wird K beauftragt, das Kind schnell und unauffällig zu finden, denn wenn publik würde, dass sich die künstlichen Intelligenzen autark reproduzieren können wäre eine Revolution nah. Parallel dazu setzt Niander Wallace, quasi Erbe von Tyrrell, seine beste Replikantin Luv ebenfalls darauf an, das Kind zu finden, um so seiner Produktion einen weiteren Evolutionsbaustein hinzu fügen zu können. Und so beginnt für K ein Wettlauf gegen die Zeit. Und gegen Luv..

„Blade Runner“; Sir Ridley Scotts Science Fiction-Klassiker und Meilenstein des Genres; wer kennt ihn nicht? Und nun hat Denis Villeneuve, einer der bemerkenswertesten Regisseure der heutigen Zeit, sich daran gemacht die Story konsequent weiter zu führen; jedoch nicht ohne ihr seinen sehr deutlich erkennbaren Stempel aufzudrücken. Leider ist meines Erachtens das filmische Ergebnis im Gegensatz zu vielen Kritiken recht dürftig geworden. Lediglich die Optik ist im Stil des grandiosen Vorgängers gehalten und wurde stringent ausgebaut; allerdings versuchte Villeneuve bei aller Huldigung des Klassikers, so einiges noch weiter zu vertiefen. Das ist nicht immer gelungen.
„Blade Runner 2049“ zieht sich nach dem sehr guten Beginn nach der „Pensionierung“ Snappers und der Entdeckung der Kiste teils wie sehr zäher Kaugummi. Der ungemein beeindruckende, weil äußerst melancholisch wirkende Soundtrack von den Electro-Pionieren Vangelis wurde ersetzt durch einen eher nervig-störenden Track, der für mich die meiste Zeit eher unpassend war. Nur zwei oder drei Mal klingt der Track ähnlich, und nur am Ende wird das Main Theme vom Ur-„Blade Runner“ aufgegriffen. Erstaunlicherweise setzte Villeneuve bei „Arrival“ einen dem Original-„Blade Runner“ ähnlicher wirkenden Score ein, nur um hier auf anstrengende Synthie-Klänge zu setzen.
Kaum ein Dialog in „Blade Runner“ klingt wie ein Gespräch, das normale Menschen führen. Besonders schlimm ist das pseudo-philosophische Intellektuellengeschwurbel, das Jared Letos Figur Niander Wallace absondert. Optisch hingegen ist „Blade Runner 2049 eine Wucht: jede Einstellung ist ein kleines Kunstwerk und weiß durch exotische Kameraeinstellungen, abgefahrene Kulissen und besonders ihre Farbgebung zu begeistern. Darstellerisch haut mich keiner der Darsteller vom Hocker, und besonders Ryan Gosling nicht. Der Schauspieler wechselt genau zwei Mal Mal seine Mimik: ein Mal guckt er überrascht/ verblüfft/ erschrocken, ein weiteres Mal entfleucht ihm ein winziges Lächeln.
Insgesamt betrachtet ist „Blade Runner 2049“ nach starkem Beginn und brauchbarem Ende eine Aneinanderreihung von Längen, die lediglich durch ihre Optik wirken. Villeneuve hat, wie ich finde, einen ziemlichen Rückfall in seine „Enemy“-Phase erlitten, die für „Blade Runner 2049“ in jeder Hinsicht too much ist: zu viel Philosophie, noch mehr Symbolik und ganz viel Längen bewirken hier den Versuch, den eigentlich unerreichbaren Vorgänger zu übertrumpfen. Quizfrage: wieso kann man einen eigentlich übermächtigen Replikanten einfach so ertränken?

Das Bild der Blu-ray ist Referenz, mehr ist nicht anzuführen.

Das Bild der UHD hingegen kann nur in einigen wenigen, gut ausgeleuchteten (Tageslicht-) Szenen einen Mehrwert aufweisen. Leider spielt der Film die Masse der Laufzeit im Dunklen oder Halbdunklen; und hier kann die UHD die besser sichtbaren Details heraus schälen. Aber der ohnehin recht dunkle Film wird noch ein wenig dunkler, hinzu kommt: das Bild ist auch noch oftmals farblich verändert; auch das hilft nicht gerade die Qualität zu verbessern. Für mich persönlich ist die Mehrausgabe für die UHD in Anbetracht des hervorragenden Bildes der Blu nicht gerechtfertigt.

Der deutsche Track, in DTS HD MA 5.1 vorliegend, ist zurzeit das Nonplusultra und an der Spitze der auditiven Nahrungskette. Bei Abhörlautstärken unterhalb des gewohnten ist der Bass und die Dynamik unglaublich und fast schon zu viel des Guten. Hier kann man ganz beruhigt die Lautstärke deutlich herab regeln, ohne Verluste in puncto Punch hinnehmen zu müssen. Die Surroundkulisse ist so ziemlich die beste, die ich den letzten Monaten zu hören bekam. Die Signalquellen sämtlicher Geräusche sind absolut genau zu orten. Ein herausragender Track, so muss es sein.

Die Extras habe ich mir erspart, ich schließe mich der vorliegenden Durchschnittswertung an.

Mein persönliches Fazit: auf den Film hatte ich mich sehr gefreut, umso mehr wurde ich seinerzeit enttäuscht. Jetzt, da die UHD zum vernünftigen Preis erhältlich ist, wollte ich „Blade Runner 2049“ eine zweite Chance geben, da ich bei der ersten Sichtung deutlich mehr als ernüchtert war. Von Villeneuve hatte ich nach „Sicario“ und „Arrival“ sehr viel mehr erwartet, aber nach „Enemy“ hätte ich eigentlich auch von Grund auf befürchten müssen, dass der Regisseur deutlich über das Ziel hinaus schießen könnte und was er auch tat. „Blade Runner“ ist optisch brillant, aber inhaltlich zu verkopft und zu angestrengt philosophisch und verspielt dadurch den Unterhaltungscharakter, den ich mir grundsätzlich bei jedem Film wünsche.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
 
gefällt mir
1
bewertet am 24.12.2020 um 20:17
#9
Denis Villeneuve (Prisoners, Sicario) und das Autoren-Gespann bestehend aus Hampton Fancher (Blade Runner, 1982) und Michael Greene (Logan - The Wolverine, Mord im Orient-Express) haben ein gutes Händchen für die Weiterführung des Klassikers von 1982 bewiesen.
Die Geschichte ist in sich schlüssig, spannend und ebenfalls hinterfragend. Schön finde ich, dass sie Interpretationsspielraum lässt.
Villeneuve verpackt sie in ästhetischen Bildern und lässt in vielen Dialog-losen Szenen die Kulisse wirken. 2,5h vergehen im Flug. Das nicht nur wegen der phänomenalen Bilder denn auch durch Ryan Gosling. Er ist so ausstrahlungsstark das er kein Gespräch benötigt um Szenen wirken zu lassen.
Sachte und gekonnt wurde eine Brücke zum ersten Blade Runner geschlagen. Es macht richtig Spaß, kennt man den ersten Film wie seine Westentasche; die vielen adaptierten Details und Kleinigkeiten zu bemerken. Es ist, als ob man zwei Filme parallel schaut, so viele Erinnerungen kommen auf.

Die UHD Blu-ray kann mich beinahe auf ganzer Linie überzeugen.
Visuell begeistert sie mit einem dem Film gebührenden Helligkeitswert. Die vielen dunklen Szenen werden gut ausgeleuchtet sodass Konturen nicht verloren gehen. Hinzu beweist die Disc eine knackige Schärfe in Nahaufnahmen wie auch aus der Entfernung.
Farblich ist die Abmischung traumhaft. Und den Farben kommt in diesem Film ein besonderes Augenmerk zu Gute. Satt und kräftig sind sie, ohne zu überstrahlen.
Einziger Wermutstropfen ist das starke Filmkorn in den Außen-Szenen. Es ist durchweg als Stilmittel eingesetzt, drängt sich aber von Zeit zu Zeit zu sehr in den Vordergrund und lenkt von den Szenen ab.

Der Originalton in Dolby-TrueHD ist recht basslastig abgestimmt. Selbst die Stimmen der SchauspielerInnen besitzen eine merkliche Tiefe, sind aber dabei kristallklarr zu verstehen und auf dem Punkt.
Setzt der Score ein, denkt man er will eine Schlacht schlagen. Eine schöne Zeichnung der Mitten und Höhen die sich nicht gegenander ausspielen ist zu vernehmen. Dazu drückt der Bass ein Grinsen ins Gesicht ohne dröhnig zu wirken.

mein Fazit:
Dieser Film und die UHD Blu-ray passen zueinander. Sie ergänzen sich Klasse und so hat man sehr gute Unterhaltung in Bildern und Ton in erstklassiger Qualität. Eine seltene Kombination.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Player:
OPPO UDP-203
Darstellung:
EPSON EH-TW 9300w
 
gefällt mir
0
bewertet am 30.12.2019 um 21:43
#8
BLADE RUNNER 2049 ist die perfekte Fortsetzung. Regisseur Denis Villeneuve trifft Ton, Look und vor allem Geist des Klassikers bestmöglich, dennoch wirkt alles frisch und auch stilistisch setzt er eigene Akzente. Der Film hat einen enormen Wiedersehensfaktor.

Das Bild ist wahnsinnig gut und der deutsche Ton klingt gewaltig. Technisch gibt es gar nichts zu beklagen. Die Ausstattung ist ordentlich.

BLADE RUNNER 2049 ist ein Meisterwerk, er ist nur nicht mainstreamorentiert und macht es dem Zuschauer nicht zu einfach, weshalb er es leider nicht zum Kassenschlager gebracht hat. Ganz großes Kino!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090
gefällt mir
0
bewertet am 16.11.2019 um 15:46
#7
Mega!
Ganz großes Kino!
Ich hätte nie gedacht das man so nah an das Original heran kommt, sprich es sogar in vielen Momenten sogar besser machen könnte! Aber was soll ich sagen: Blade Runner 2049 gehört derzeit in meine TOP 10 und ich kann mich gar nicht satt sehen & hören an diesem bildgewaltigen Meisterwerk in Perfektion!!! Das Bild ist überwiegend eine absolute Referenz und auch der Ton kann sich mehr wie nur hören lassen! Klasse, gehört für mich singend in jede gut sortierte Filmsammlung!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Panasonic DP-UB424EGS
Darstellung:
BenQ BenQ W2700
gefällt mir
0
bewertet am 24.06.2018 um 23:41
#6
Film: Visuell beeindruckender Film der nicht hektisch durch die Handlung führt. Anders und weniger philosophisch als der erste Teil aber auf seine eigene Art genauso gut. Wer auch die anderen Filme von Denis Villeneuve mag kann hier bedenkenlos zugreifen.

Bild: Durchweg sehr sauber und ohne Korn oder Rauschen. Die Schärfe ist für 4k Niveau gut bis sehr gut. Viele Szenen sind oft stark farbgefiltert, was aber sehr gut zum Film passt. Wo keine Farbfilter eingesetzt wurden sind die Farben sehr natürlich ohne zu kräftig zu wirken wie auf der Blu-ray. HDR ist in den Nachtszenen gut genutzt worden und der Kontrast ist sehr gut. Lediglich schwarz könnte noch etwas tiefer reichen.

Ton: Sehr dynamisch, raumfüllend und oft auch aggressiv. Die oft sphärische Musik schwebt um einen herum und auch direktionale Effekte gibt es zu genüge. Ich empfand den Bass stellenweise für zu laut abgemischt und die Stimmen zu leise. Gerade diese gehen im Film im "Tempel" von Wallace zu stark unter, was auch dem viel zu starken Hall dieser Szenen anzulasten ist.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Samsung UBD-K8500 Ultra HD
Darstellung:
LG 65B6D
gefällt mir
0
bewertet am 04.05.2018 um 13:08
#5
Ich mach es ganz kurz. Totaler Müll.
Nur das Bild ist Top.
Story mit 1
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-UB900EGK
Darstellung:
Sonstiges Sony KD 55xd9305
gefällt mir
0
bewertet am 08.04.2018 um 22:53
#4
Die Story hat mir gut gefallen. Allerdings fand ich den Film etwas langatmig. Eine etwas kürzere Laufzeit hätte dem Film gut getan. Aber dass ist natürlich Geschmackssache. Die Bildqualität der UHD kann dafür rundum überzeugen. Die Schärfe ist über die gesamte Laufzeit des Films sehr hoch. Details sind bis in die dunkelsten Bereiche perfekt durchgezeichnet, sodass die düstere Atmosphäre des Films auf meinem OELD TV perfekt zur Geltung kommt. Der erweiterte Farbraum sorgt für tiefe und satte Farben ohne zu übersättigen. HDR sorgt für eine hohe Bilddynamik ohne zu überstrahlen. Schade nur, dass kein Dolby Vision auf der UHD vorhanden ist.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-UB704EGK Ultra HD
Darstellung:
Sonstiges LG Signature OLED 77 G7V (77 Zoll)
gefällt mir
0
bewertet am 02.03.2018 um 10:18
#3
Also manchmal kann ich die Bewertungen hier nicht nachvollziehen. 10 Punkte für das Bild und 9 für den Ton? Die Farben sind häufig entsättigt und das Bild recht düster. Passt vielleicht zum Film, aber mir gefällt es nicht. Die Schärfe ist auf einem guten Niveau. Aber dafür 10 Punkte? Habe die 4K aufgrund diesers Reviews gekauft. Die Bluray hätte bei der Bildqualität auch gereicht. Wenn ich mir dagegen Passangers 4K ansehe, wird der Unterschied noch deutlicher. So muss ein 10 Punkte-Bild aussehen. Grandios! Habe den Film mit JVC X5500 und 2,70m Leinwand geschaut. Vielleicht wirkt es auf einem TV anders!?
Der Sound kommt mit 9 Punkten zu schlecht weg. Da kommt meine 5.1.4 Auro3D-Anlage voll in Fahrt. Das sind glatte 10 Punkte! Allerdings, und das ist leider bei vielen Blurays so, ist der Center für die Stimmausgabe wieder einmal viel zu leise abgemischt. Darauf sollte im Review hingewiesen werden!
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Player:
Panasonic DMP-BDT110
Darstellung:
Panasonic TH-42PZ700E (Plasma 42")
gefällt mir
3
bewertet am 19.02.2018 um 07:04
#2
Vom Arzt empfohlen wenn es mit dem einschlafen nicht klappt!!!Der Ton is rotze!Center oft viel zu leise!!?Der Bass erinnert mich an Orientbmw“s mit Bassrollen im Kofferraum!Das ganze is nicht fein aufeinander abgestimmt!
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
Sonstiges
gefällt mir
5
bewertet am 18.02.2018 um 13:30
#1
Wieder eine unnötige Fortsetzung die ein wirklicher Fan des genialen Erstlingswerk nicht braucht.

Ryan Gosling bringt so wirklich überhaupt kein Gefühl für seine Rolle mit, wirkt steif und ständig abwesend ...

Jared Leto findet mal wieder nicht statt, mehr hätte seiner Rolle gut getan. Harrison Ford überzeugt wie immer ... aber als einziger Protagonist.

Über den teils sehr halligen Ton kann man sich streiten, also ich habe ihn sehr schlecht verstanden ...

Der Film wirkt für mich unnötig in die Länge gezogen.

Einzig das Bild kann mich überzeugen.
Story mit 2
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
Panasonic TX-L55WT50E (LCD 55")
gefällt mir
7
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Blade Runner 2049 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

Gebraucht kaufen

13,36 EUR *

Versandkosten unbekannt

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
11 Bewertung(en) mit ø 3,94 Punkten
 
STORY
3.8
 
BILDQUALITäT
4.5
 
TONQUALITäT
4.2
 
EXTRAS
3.2

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
16,49 EUR*
jpc
19,99 EUR*
ofdb
14,98 EUR*
media markt
16,49 EUR*
saturn
16,49 EUR*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 17,84 EUR*
medimops.de
13,36 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

168 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 165 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.