Planet der Affen: Survival 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: War for the Planet of the Apes (2017)

Planet-der-Affen-Survival-3D-rev-DE.jpg
Blu-ray 3D
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 2 Discs, BD (2x), Blu-ray 3D Film, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
Französisch DTS 5.1
Italienisch DTS 5.1
Japanisch DTS 5.1
Spanisch DTS 5.1

Blu-ray:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
Französisch DTS 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Spanisch,

Blu-ray:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
140 Minuten
Veröffentlichung:
07.12.2017
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 18.03.2018 um 13:39
#7
Toller film ich wurde bis zum schluß bestens unterhalten.an bild und ton gibt es nichts zu meckern,das 3d bild war in dunklen szenen einen tick zu dunkel.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Bildqualität 3D mit 4
Player:
OPPO BDP-105D EU
Darstellung:
Sonstiges Epson EH-TW 9300
gefällt mir
0
bewertet am 25.01.2018 um 13:48
#6
Großartige Effekte und Umsetzung beim Motion Capture. Überhaupt sind alle 3 Filme richtig clever geschrieben und mit viel Bedacht und Herzblut inszeniert.
Fazit: Bombastisches Filmfeuerwerk, das alles bietet was das neuzeitliche Cineastenherz verlangt.

Das Bild ist zu jederzeit scharf und toll gemacht. Gutes und scharfes 3D mit guter Tiefenwirkung.

Ton: Dieser bietet eine gelungene Dialogwiedergabe, sowie eine tolle Soundkulisse.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Bildqualität 3D mit 5
Player:
OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Epson EH-TW7200
gefällt mir
0
bewertet am 01.01.2018 um 21:21
#5
Guter Film aber mir haben die beiden Teile davor besser gefallen. Bild und Ton aber sehr gut
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
LG BD660
Darstellung:
LG 47LK950S (LCD 47")
gefällt mir
0
ds1
bewertet am 19.12.2017 um 22:30
#4
Toller Film, würdiger Abschluss der Saga. Der 3D Effekt war auch richtig gut. Hat echt Spaß gemacht und bringt dem Film einen Mehrwert. Da kann mir die 4K Scheibe gestohlen bleiben bei solch tollen 3D upscales ;)
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Pioneer BDP-450
Darstellung:
Benq W2000
gefällt mir
2
bewertet am 14.12.2017 um 10:01
#3
Also wer es ganz genau lesen möchte, gleich unter mir eine tolle Bewertung.
Auch dieser Kaugummi ist nun endlich durchgekaut und findet mit dem Tod von Cesar sein Ende. Was mich ein wenig gestört hat, dass es eigentlich nach wie vor nur zwei bis drei Affen vorbehalten war zu sprechen. Quais allesamt noch immer primitiv. Es wäre an der Zeit gewesen mehr Affen mit der Menschensprache zu versehen. Das hätte doch auch die eine oder andere Länge etwas überbrückt.
Technisch wieder alles sehr gut umgesetzt, da gibt es nichts zu meckern. Was soll aber das Ganze schon wieder in Deutsch ohne HD Ton. Das ist einfach keine Standard mehr.
Natürlich muss man die BR haben um die Sammlung zu komplettieren.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Samsung UE-65ES8090 (LCD 65")
gefällt mir
1
bewertet am 10.12.2017 um 16:07
#2
Im vorerst letzten Teil der "Planet der Affen"-Trilogie bekämpft der Anführer einer Splitter-Armee, Colonel McCullough, die Affen weiterhin gnadenlos. Er fürchtet um den Fortbestand der Menschheit, da der von den Affen übertragene Virus offenbar mutiert ist.
Bei einem Blitzangriff kommen Frau und Kind von Affen-Anführer Caeser ums Leben. Daraufhin machen die Affen sich schließlich auf den Weg und flüchten in eine neue Heimat.
Caesar jagen jedoch dieselben Rachegedanken und Dämonen, die auch schon seinen Stammesbruder Koba in die Verdammnis getrieben haben.
Mit einer kleinen Gruppe jagt Caeser dem Colonel hinterher. Dabei stoßen sie schliesslich auf ein Camp des Grauens...

Auch der dritte Teil ist wieder recht düster ausgefallen und thematisiert zahlreiche gesellschaftskritische und ethnisch/moralische Aspekte des Krieges. Das macht die Trilogie insgesamt so sehenswert und unterscheidet sie deutlich von anderen reinen Unterhaltungsfilmen.
Die wirklich beeindruckend realistische Darstellung der Affen, die in zunehmenden Maße die Handlung dominieren, ist dabei ein weiterer Anreiz.

Leider hat der dritte Teil aber auch zwei wesentliche Schwächen, die wohl auch dazu geführt haben, dass er im Kino weniger erfolgreich als seine beiden Vorgänger lief: So sehr ich eine ruhige Erzählweise schätze, gibt es dieses mal zu viele unnötig in die Länge gezogene Handlungsstränge, so dass der Film oft sehr zäh wird. Das ist wohl das größte Manko.
Am Ende fällt zudem das Finale sehr unglaubwürdig aus: es ist kaum auszudenken, dass der ansonsten äußerst gewiefte Colonel eine solch offensichtliche Schwachstelle der Verteidungungsanlage übersehen würde.

Trotzdem: insgesamt ist auch "Survival" ein sehr sehenswerter Film geworden, der zudem einen passenden Abschluss der Trilogie bildet.
Dazu trägt nichtzuletzt auch die hervorragende technische Umsetzung bei:

Schon das 2D-Bild ist knackscharf, völlig rauschfrei und bietet einen satten Schwarzwert sowie exzellente Kontraste. Hier kann man mit Fug und Recht von Referenz sprechen. Diese Werte bleiben auch beim 3D-Bild erhalten, welches zusätzlich eine sehr ausgeprägte Plastizität und Tiefenwirkung bietet. Obwohl es sich hier "nur" um eine Konvertierung handelt, ist das Ergebnis bis auf wenige Ausnahmen von Real-3D kaum zu unterscheiden. Hier zeigt sich eindrucksvoll, welch erhebliche Verbesserungen es bei dieser Technik in den letzten Jahren gegeben hat.
Insgesamt ist die 3D-Version somit absolut lohnenswert und falls möglich der 2D-Version vorzuziehen. Für die Bezeichnung 3D-Referenz reicht es aber nicht.

Der Ton wird wie bei Fox typisch leider wieder durch die verwendete Technik - DTS5.1 - limitiert. Zwar reizt die Blu-Ray das Machbare aus und klingt durchweg kräftig und räumlich. Der direkte Vergleich mit der Originaltonspur in DTS-HD-MA mit noch zwei Kanälen mehr lässt dann aber doch akustisch noch größere Unterschiede bzw. ausgelassene Möglichkeiten klar erkennen. Eine Topbewertung ist damit weiterhin nicht drin, auch wenn das vorhandene alles andere als schlecht klingt.

Das Bonusmaterial fällt recht umfangreich und interessant gestaltet aus. Dagegen muss ich die recht billige Verpackung - einfache Amaray mit Wendecover - doch kritisieren. Wenn es schon kein Steelbook gibt, hätte wenigstens wie vormals ein hübscher Pappschuber spendiert werden können.

Fazit: Mit "Survival" findet die Trilogie einen insgesamt würdigen Abschluss, der zwar einige Längen aufweist, ansonsten aber wie seine Vorgänger mit seiner dystopischen Thematik überzeugen kann.
Technisch kann die Blu-Ray vor allem beim äußerst hochwertigen (3D-) Bild brillieren. Beim Ton gibt es weiterhin Steigerungspotential.
Bei der Verpackung scheint Fox immer lustloser zu agieren und verschenkt m.E. auch hier Möglichkeiten, potentiellen Kunden den Kauf Blu-Ray schmackhafter zu machen. Vermutlich wäre es wirklich besser, dieses Geschäft in Zukunft anderen Publishern zu überlassen.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 5
Player:
Sony BDP-S5500
Darstellung:
Epson EH-TW9000W
gefällt mir
1
plo
bewertet am 10.12.2017 um 10:57
#1
Einige Zeit nach den Geschehnissen um die Menschen im Wasserwerk während der "Prävolution" liegt die Menschheit mit den Affen nun endgültig in einem erbarmungslosen Krieg ums Überleben einer der beiden Rassen. Die Primaten leben gut vor den Menschen verborgen tief in den nördlichen Regenwäldern, bis sie durch einen Spähtrupp der Menschen aufgeklärt und angegriffen werden. Dabei werden später auch Caesars Frau und Kind getötet, und der sonst so besonnene Menschenaffe verliert jede Ratio und sinnt auf Rache: der abtrünnige Soldat Colonel McCullough hat sich mit einer kleinen Privatarmee auf die Fahne geschrieben, die Affen auszulöschen. Und so beginnt für alle Beteiligten ein Wettlauf gegen die Zeit: McCullough muss die Affen finden und töten, bevor eine weitere geheimnisvolle Mutation des Affenvirus bei den Menschen allzu wirksam wird und das reguläre Militär ihn findet, und Ceasar muss McCullough finden, bevor die Menschen es tun. Um sich zu rächen..

Für "Survival" nahm erneut Matt Reeves auf dem Regiestuhl Platz; der Regisseur der bereits "Prevolution" zu dem zwar erwarteten, aber dennoch verblüffenden Erfolg geführt hat: wie im Review angemerkt hatte "Prevolution" seinerzeit etwa 800 Millionen in die Kassen gespült, "Survival" jedoch "nur" etwa 500. Damit blieb der Film ziemlich deutlich hinter den Erwartungen zurück, was ich nach der Sichtung zum Teil teilweise verstehen kann.
Wo "Prevolution" tatsächlich ein herausragendes Stück Fantasy-/Science Fiction-Kino ist, wirkt "Survival" ein wenig wie wie eine erzwungene Fortsetzung, um die Cash Cow noch ein wenig zu melken.
Sozialkritische Untertöne verschwinden in "Survival" zwar nicht völlig, sind aber weit subtiler eingewoben als noch in "Prevolution". Während die gesamte Filmreihe im Großen und Ganzen eine Parabel auf Fremdenhass, Ausländerfeindlichkeit und in "Survival" besonders den Holocaust darstellt, wird in diesem noch Krieg im Allgemeinen anprangert; dieser nimmt den Löwenanteil des Films ein. Dadurch wird "Survival" beinahe schon zum (Anti-) Kriegsfilm, der aber die Filmanteile weitestgehend recht gut austariert auf die Kriegsaction und die Auswirkungen des Krieges auf Familien und ganze Völker verteilt.
Bei "Survival" wurde nahezu der gesamte Cast der "menschlichen Darsteller" ausgetauscht, und der neue Cast wird von einem gut aufspielenden Woody Harrelson angeführt, der den wahnsinnigen und absolut skrupellosen militärischen Anführer routiniert gibt. Ähnlichkeiten mit Coppolas Colonel Kurtz sind zwar vorhanden (und sicherlich auch gewollt), eine Performance eines Marlon Brando kann Harrelson jedoch nicht erreichen. Masken und reale Kulissen (auf allzu viel CGI bei den Hintergründen wurde verzichtet, was "Survival" sehr authentisch macht) sind wieder der Hammer, und besonders beeindruckend finde ich erneut Orang-Utan Maurice.
Für sich alleine betrachtet ist "Survival" ein meist recht spannendes, sehr unterhaltsames Stück Kino geworden, das sich mit seinen Vorgängern intellektuell deutlich über das ähnlich massenkompatible Mainstream-Blockbusterkino erhebt. In der 2. Trilogie eingeordnet stellt "Survival" für mich den schwächsten einer außerordentlich starken Filmreihe dar.

Das Bild ist super. Die Schärfe ist perfekt; dadurch wirken einige Einstellungen ungemein plastisch und beinahe schon wie 3D. Der Kontrast ist ebenfalls perfekt ausbalanciert, wovon die vielen Szenen im Schnee profitieren: in Verbindung mit dem nicht zu satten Schwarzwert heben sich hier z. B. die dunklen Affen und Soldaten perfekt und ohne jede Koronabildung ab. Referenz!

Das 3D ist ebenfalls, wie schon bei "Prevolution", hervorragend gelungen. Gleichwohl konvertiert muss sich die stereoskopische Umsetzung nicht hinter Verfilmungen in nativem 3D Verstecken. Die räumliche Tiefenstaffelung ist irre, und sogar einige dezente Pop Outs treten auf. So ausgewogen der Kontrast in der 2D-Fassung ist, ist er es auch hier; was sich in 3D allerdings auf meiner Technik ein wenig fatal auswirkt: gerade bei den Schneeszenen entstehen auf meiner mittlerweile doch etwas betagten Technik leichte Doppelkonturen.

Neben der oben in der Beschreibung und im Review angegebenen DTS-Tonspur stellte sich mein Receiver automatisch auf Dolby Digital EX ein. Durch den eincodierten zusätzlichen Kanal ergibt sich ein deutlich vergrößerter Surroundraum, der sich bei mir hörbar auswirkte: die gesamte Klangkulisse war nochmals angenehm zentrierter, die direktionalen Effekte konnten hinten wesentlich besser geortet werden und insgesamt wirkte der Sound deutlich gestaffelter.

Bereits au der 2D-Disc liegen haufenweise Extras vor, auf der 3D-Version finden sich wohl auch noch einige (die ich noch durchforsten werde). Leider gibt es von der 3D-Veröffentlichung keine Collectors Edition, die Scheiben kommen in einer schnöden Amaray mit Wendecover.

Mein persönliches Fazit: die neue "Planet der Affen"-Trilogie ist ganz großes Kino und hat mit "Survival" ein recht würdigen Abschluss gefunden. Dieser ist im Vergleich zum grandiosen Vorgänger etwas schwächer, wobei jedoch angemerkt sei dass nach diesem die Messlatte in astronomischen Höhen lag. Trotz dieser marginalen Kritik gehört "Survival" nicht nur zur Vervollständigung der Trilogie in die Sammlung.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Bildqualität 3D mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
gefällt mir
1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Planet der Affen: Survival 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

17,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
19,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
19,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
19,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
19,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
21,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
21,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
26,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
7 Bewertung(en) mit ø 4,34 Punkten
Planet der Affen: Survival 3D (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
Story
 
4.6
Bildqualität
 
4.9
3D Bildqualität
 
4.6
Tonqualität
 
4.4
Extras
 
3.3

Film suchen

Preisvergleich

17,98 EUR*
18,97 EUR*
19,98 EUR*
19,99 EUR*
19,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

189 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 186 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.