Shin Godzilla (2016) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: Shin Gojira (2016)

Shin-Godzilla-Blu-ray-und-UV-Copy-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (deutsch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
-
iTunes [?]
iOS kompatibel
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
bis 04.08.2019
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Japanisch DTS-HD MA 3.1
Untertitel:
Deutsch, Niederländisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
120 Minuten
Veröffentlichung:
04.08.2017
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 29.03.2018 um 19:48
#8
Shin Godzilla ( aka Godzilla Resurgence ) ist die neuste Inkarnation des Königs der Monster und Toho's erster Godzillafilm seit dem 2004 erschienenen Godzilla: Final Wars. Nachdem Fans zuletzt im Jahr 2014 noch mit der rebooteten US-Version von Gareth Evans vorlieb nehmen konnten, ließen sich auch die japanischen Toho Studios, welche Godzilla 1954 erstmals auf die Welt / Japan losließen, nicht lumpen und beendeten die lange Pause von 12 Jahren. Shin Godzilla heißt ihr neuster und mittlerweile 29. Godzillafilm ( inklusive der beiden US Varianten sind es nunmehr insgesamt 31 Filme an der Zahl ), der ein Reboot ist und sämtliche Vorgänger ignoriert. Einige der früheren Filme taten dies bereits oder nahmen beispielsweise nur auf den Ur-Godzilla von 1954 bezug, wie z. Bsp. "Godzilla, Mothra & King Ghidora: Giant Monsters All-Out Attack" aus der Millennium-Ära von 2001.

Shin Godzilla kennt also auch nicht den Ur-Godzilla und die Bedrohung ist für die Menschen hier eine gänzlich neue. So wird Tokyo durch ein vermeintliches Beben inklusive Wasserfontäne in der Tokyo Bay erschüttert, welches die Unterwassertunnel zerstört und volllaufen lässt. Der Krisenstab kommt zusammen und zunächst vermutet man einen Ausbruch eines Unterwasservulkans. Wenig später jedoch bahnt sich ein riesiges Ungetüm von Monster seinen Weg durch Tokyo und hinterlässt Chaos und Zerstörung. Krisenabwehr und Militär scheinen überfordert.

Der Film geht ganz andere Wege als die bisherigen Verfilmungen und zeigt die Katastrophe mit allem was dazu gehört. So wird die ganze Taktik und Strategie dahinter sehr ausführlich beleuchtet und man wird Zeuge zahlreicher Krisensgespräche verschiedener Institutionen, was gerade zu Beginn erst mal einen beträchtlichen Teil der Laufzeit in Anspruch nimmt und etwas Geduld erfordert. Wer hier den meist lockeren, trashigen Charme aus vielen der alten Godzillafilme erwartet, könnte enttäuscht werden, denn Shin Godzilla erhebt schon einen deutlich ernsteren Anspruch, nicht zuletzt auch durch die ganze Politik dahinter, die Art der detaillierten Darstellung und der immer wieder eingeschoben Nachrichtenmeldungen bekommt das Ganze einen sehr dokumentarischen Stil. Evakuierungsmaßnahmen gehören dabei genauso zum Bild und wäre da nicht ein großes Monster welches gerade in Tokyo wütet, könnte es sich genauso gut um ein Erdbeben oder die metaphorische Atomkatastrophe handeln, für die Godzilla sowieso steht. Gerade aus aktueller Sicht steht Godzilla genauso für die Fukushima-Katastrophe von 2011, wie die beiden Atombombenabwürfe auf Japan im zweiten Weltkrieg. Das Thema ist aus heutiger Sicht aktueller denn je und Godzilla selbst, wird sinnbildlich zur Manifestation allen Übels, was dadurch verursacht werden kann.
So ist auch Shin Godzilla nicht nur auf puren Krawall und Action aus, sondern nimmt sich der Thematik durchaus ernster an.

Die Zerstörungsorgien aber fehlen auch hier nicht, ganz im Gegenteil. ACtion und Krawallfans werden auch hier entsprechend gut unterhalten. Die Szenen, in denen Godzilla die Stadt in Schutt und Asche legt sind atemberaubend gut und kompromisslos. Da wird gerade noch in die Wohnung einer jungen Familie geschwenkt, bevor man die Außenansicht sieht, wie Godzilla das ganze Wohngebäude zum Einsturz bringt.
Die Action selbst macht Laune und man bekommt viele schöne Weitwinkelaufnahmen in voller Pracht zu sehen. Godzilla selbst ist recht häufig und lang zu sehen, anders als beim 2014er US-Werk von Gareth Evans. Man zeigt ihn nicht inflationär viel, hält mit seinem "Star" aber ganz und gar nicht hinterm Berg.

Die Effekte sind zwar nicht auf dem Niveau vom letzten US Godzilla aber insgesamt sehr gut und bieten Retrofeeling in modernem Gewand, also genau das was ich mir als Fan von einem neuen Japangodzilla erwartet habe. Hier wurde alles richtig gemacht.
Das neue Design der Echse ist anders aber hat mir im finalen Stadium auch sehr gut gefallen. Schön sind auch auf jeden Fall die vielen bekannten Einstellungen und Aufnahmen, z. Bsp. als Godzilla am Horizont aus dem Wasser steigt und sich auf die Stadt zu bewegt oder weitwinklige Fernaufnahmen, die die schiere Größe des Monsters im Vergleich zur Stadt und eine Schneise der Verwüstung zeigen. Auch die Soundeffekte, Godzillas Brüllen usw. sind die Originalsounds, wie man sie aus den alten Filmen kennt.

Dieses Reboot hebt sich deutlich ab von den früheren japanischen Godzillafilmen, daher sollte man sich vor der Sichtung im klaren sein, dass es viel Dialog gibt und nicht nur pure Monsteraction und Zerstörung, was eben auf manchen Zuschauer doch bisweilen trocken wirken kann.
Mir hat der Film sehr gut gefallen und ich hoffe, dass es nun öfter wieder was aus Japan zu hören gibt, nicht nur bzgl. Godzilla sondern auch was das lange angekündigte Gamera.Reboot angeht.

Zumindest wird mit "Godzilla: Monster Planet" demnächst ein komplett CGI-animierter Godzillafilm über Netflix erscheinen, der wohl auch Sequels spendiert bekommen soll, was das Warten auf den nächsten Realfilm verkürzt.

8 / 10

Das Bild hat eine gute Schärfe und ist klar. Vereinzelt gibt es eine leichte Körnung. Die Farben, Kontrast und Schwarzwert sind ordentlich.
Der Ton ist gut abgemischt, kraftvoll und hat soliden Raumklang.

Extras: 3
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 10.02.2018 um 14:45
#7
SHIN GODZILLA ist eine Art Reboot der beliebten Toho Reihe, das sich an den Klassikern orientiert und ihr eine moderne Frischzellenkur verpasst. Das Monster ist gigantischer als je zuvor und unterliegt einer Art nuklearer Turbo-Evolution, die in ihren Vorstufen auch etwas seltsam aussieht. Die finale Form gleicht auch keinen anderen Godzilla, macht jedoch Eindruck, auch wenn der übergroße Schwanz etwas seltsam proportioniert wirkt. Die Handlung hat einen starken Fokus auf das militärische Krisenmanagement, was man bereits aus anderen Godzilla Titeln kennt. Effekttechnisch handelt es sich um eine Mischung aus praktischen und digitalen Effekten, der König der Monster stammt jedoch stets aus dem Computer. Ein paar digitale Visuals sind recht einfach als künstlich zu identifizieren, andere Effekte sind dagegen ausgesprochen gelungen, insbesondere wenn sie mit handgemachten Effekten verwoben sind.

Die Bildqualität ist ausgezeichnet und auch CGI Effekte sind alles andere als billig, auch wenn sich hier und dort ein paar Ausrutscher einschleichen. Der deusche Ton klingt gut.

Die Ausstattung bietet einen schönen Blick hinter die Produktion. Die rote Hülle passt gut zum Release und ein Wendecover wird ebenfalls geboten.

SHIN GODZILLA wagt neue Wege, mit denen sich nicht jeder anfreunden kann, mir hat der Film jedoch gut gefallen. Insgesamt hätte man die Laufzeit vielleicht etwas straffen können und das Ende ist vergleichsweise unspektakulär, ich wurde aber trotzdem gut unterhalten.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 04.02.2018 um 11:51
#6
"Shin Godzilla" ist eine Hommage an den ersten Godzilla-Streifen von 1954. Sogar einige der Szenen aus dem Originalfilm wurden übernommen. An sich ist der Film etwas schwer zu bewerten, da er einfach mal wieder ganz anders ist. Hier sehe ich auch den Grund für die meisten schlechten Bewertungen, aber eigentlich ist es nur ein anderer Ansatz die Godzilla-Reihe wieder modern zu machen, und ich denke dass er durchaus gelungen ist, auch wenn der Film nicht perfekt ist.

Zum Bild: Das Bild ist meiner Meinung nach etwas überraschend auf einem wirklich sehr guten Niveau. Gerade die Schärfe hat mich hier mehr als nur überzeugt.

Zum Ton: Auch dieser ist auf einem sehr guten Niveau. Klar verständlich Dialoge, von denen auch hier wieder viele zu hören sind, wechseln sich mit knalligen Actionszenen ab.

Zu den Extras: Hier gibt es Trailer für Shin Godzilla, sowie Trailer anderer Filme zu sehen. Hinzu kommen ein Making Of und ein Video der visuellen Effekte vor der Bearbeitung.

Insgesamt also ein durchaus anderer Ansatz das Monster auf die Bildschirme zu bringen, der einem allerdings gefallen muss, nichts für die Allgemeinheit. Technisch ist die BD überraschend gut geworden.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Microsoft Xbox One
Darstellung:
LG
gefällt mir
1
bewertet am 23.10.2017 um 22:35
#5
Nach Sichtung des Streifens muss ich leider sagen: man muss schon wirklich Fan des Original-Godzillas sein, um dieses etwas trashig wirkende, moderne B-Movie zu mögen.

Godzilla sieht wie eine billige Gummi-Puppe aus - ganz so wie in alten Zeiten. Die Special-Effects sehen ebenfalls ziemlich billig aus, was dann aber zum Gesamtcharakter des Films passt.
Dass sich die Handlung vornehmlich auf den Umgang von Regierung und Wissenschaftlern mit der Katastrophe beschäftigt, ist prinzipiell gar kein schlechter Schachzug. Leider sind die Hauptcharaktere aber sehr schablonen- und klischeehaft gezeichnet. Immerhin wird der Zuschauer in regelmäßigen Abständen wieder mit ein paar Angriffs- und Zerstörungsszenen des Monsters versorgt.

Dass u.a. selbst Luftraketen dem Monster keinen Kratzer anhaben können, ist schon sehr an den Haaren herbei gezogen. Man kann das Filmchen insofern mit einem Schmunzeln vor sich hin plätschern lassen um schließlich zu erfahren, mit welcher genialen Idee dem Monster denn am Ende beizukommen ist. Vorweg: die Lösung ist alles andere als glaubhaft.

Die Bildqualität des Streifens ist erstaunlich gut, gerade Nahaufnahmen sind wirklich scharf, detailliert und farbenfroh. Panoramaaufnahmen über die Stadt können dagegen schon mal leicht unscharf und weniger kontrastreich ausfallen.

Der Ton liegt zwar in einer 5.1Master-HD-Tonspur vor, macht davon allerdings kaum Gebrauch. Auf den hinteren Kanälen, die der Originaltonspur gleich ganz fehlen, findet nicht allzu viel statt, so dass auch kein räumliches Hörerlebnis entsteht. Zudem ist die Dynamik begrenzt und wirklich satte Basseffekte fehlen. Einzig die Sprachverständlichkeit bleibt jederzeit gewahrt.

Fazit: Shin Godzilla ist ein Film für Fans der älteren Vorgänger, alle anderen Interessierten sollten sich den Film unbedingt erst testweise ansehen. Während die Bildqualität voll in Ordnung geht, hängt die Tonspur den heutigen Standards doch ein ganzes Stück hinterher. Gerade in den Action-Szenen würde man sich mehr Effekte und Raumklang wünschen.
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S5500
Darstellung:
Epson EH-TW9000W
gefällt mir
1
bewertet am 23.08.2017 um 21:05
#4
Für meinen Geschmack ist "Shin Godzilla" echt schwer zu bewerten, denn eigentlich ist der Film wirklich gut. Eine wahre Hommage an die alten Filme, andererseits kann ich mit asiataischen Filmen einfach nicht wirklich viel anfangen und ich habe mich bei "Shin Godzilla" öfters mal gefragt, ob ich den Film ausmachen soll. Naja, insgesamt dann drei Punkte. Gut zum einmal gucken, aber das reicht für mich dann auch.

Das Bild der Blu-ray und auch die dt. DTS-HD MA 5.1 Tonspur sind auf einem sehr guten Niveau, jedoch nicht perfekt. Für beides vergebe ich jeweils vier Punkte in der Wertung.

Das Bonusmaterial habe ich mir nicht angeschaut, geht aber vom Umfang her absolut in Ordnung...
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
LG BP620
Darstellung:
Samsung UE-55D6770 (LCD 55")
gefällt mir
2
bewertet am 14.08.2017 um 07:35
#3
Ich war ein riesen Fan der alten Godzillafilme, deswegen war ich sehr gespannt auf dieses Reboot, aber ich muss sagen es war ein Satz mit X. Godzilla ist natürlich klassisch nicht oft zu sehen, aber die Tatsache dass keine weiteren Monster auftauchen und es nur ihn gegen Menschen heißt, macht den Film recht langweilig. Zum Größten Teil sieht man auch nur Minister und Militär in nem Konferenzraums sitzen und diskutieren wie sie Godzilla aufhalten sollen. Dadurch zieht sich der Film ohne Ende. Action gibt es somit nicht wirklich viel. Da nützt auch der klassische Godzilla Look nichts um da viel rauszuholen. Schade eigentlich hatte mir da deutlich mehr erhofft.
Aus technischer Sicht gibt es kaum was zu meckern, okay ab und an leichtes Filmkorn, aber Details wie einzelne Haare und Poren sind stets sichtbar und die Farben sind sehr gut.
Der Japanische Ton bietet eine sehr gute Kraft.
Als Bonusmaterial gibt es ca. 1,5h an Making of Features und Trailer.
Story mit 1
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT161
Darstellung:
Philips 37PFL5604H (LCD 37")
gefällt mir
2
bewertet am 07.08.2017 um 07:13
#2
Kann überhaupt nicht mit den Alten Klassikern mit halten,Godzilla sieht aus wie ein Billiges Papp Monster nur ab der hälfte des Films wird er etwas Besser.Bild und Ton sind aber Gut bis Sehr Gut.Aber Kaufen werde ich ihn nicht.
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
LG BD570
Darstellung:
LG 55LM615S (LCD 55")
gefällt mir
2
bewertet am 04.08.2017 um 12:28
#1
klar kommt dieser godzilla film nicht an die alten klassiker ran. das diesmal eine metamorphose eingebaut wurde, rettet den film. denn ich dachte anfangs.....lass das bitte nicht godzilla sein. der film ist halt gutes popkornkino. über die langsamen machen
schaften bzw. das tun und handeln der japaner sehen wir mal hinweg. ABER !!!!! als godzilla ab der 64 min. böse wird, das wurde richtig gut gemacht.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Denon DBP-2012UD
Darstellung:
Samsung
gefällt mir
2
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Shin Godzilla (2016) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

5,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
8,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
9,69 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
12,49 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
20,80 CHF *

ca. 18,93 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 3,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
8 Bewertung(en) mit ø 3,66 Punkten
Shin Godzilla (2016) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
2.9
Bildqualität
 
4.4
Tonqualität
 
4.3
Extras
 
3.1

Film suchen

Preisvergleich

5,99 EUR*
5,99 EUR*
8,98 EUR*
9,69 EUR*
9,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Filmempfehlungen

Zu dieser Blu-ray können wir auch folgenden Film empfehlen:

Blu-ray Sammlung

61 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 58 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 7x vorgemerkt.