Ein Dorf sieht schwarz Blu-ray

Original Filmtitel: Bienvenue à Marly-Gomont

Ein-Dorf-sieht-schwarz-DE.jpg
Disc-Informationen
deutsche Kinofassung, Uncut, HD Sound (deutsch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch, Französisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
93 Minuten
Veröffentlichung:
04.09.2017
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 09.11.2019 um 13:14
#3
Story (3)
Die rassistischen Vorurteile, die einem schwarzen Arzt in der französischen Provinz im Jahr 1975 entgegenschlagen, bilden die Grundlage dieses Filmes.
Die Mischung zwischen Culture-Clash und Tragikkomödie hätte durchaus Potential gehabt, erzählt der Film doch ein wichtiges Stück Sozialgeschichte. Dennoch konnte mich dieser französische Film nicht restlos überzeugen.
Da wäre die offensichtliche Anlehnung an «Bienvenue chez les Ch’tis», welche für meinen Geschmack zu plump ausgefallen ist. Der hier vorliegende Film erreicht leider zu keiner Zeit die Leichtigkeit, den Charme und den humorvollen Unterton des oben erwähnten Filmes. «Ein Dorf sieht schwarz» ist über weite Teile hinweg vor allem tragisch und bedrückend, auch wenn dem mit vielen kleinen Gags entgegengewirkt wird, entsteht nie ein einheitliches Ganzes. Dazu trägt auch ein ziemlich rustikaler Umgang mit Klischees bei, welche in derart rauen Mengen verwendet werden, dass dem Zuschauer der Blick auf die eigentliche Geschichte mehr und mehr vernebelt wird.

Die Hauptfigur wird sehr gut von Marc Zinga verkörpert, welchem es gut gelingt, die Balance zwischen Komik und Ernsthaftigkeit zu halten. Leider kann dies nicht von allen Schauspielern behauptet werden – es wird zuweilen, für meinen Geschmack, zu stark übertrieben. Die so entstehende Theatralik hat einen schlechten Einfluss auf die Glaubhaftigkeit der Geschichte und hinterlässt schlussendlich beim Zuschauer das Gefühl, lediglich einen netten Unterhaltungsfilm gesehen zu haben.

Kurz und gut, ich hatte mir von diesem Streifen mit dieser interessanten Grundgeschichte mehr erhofft. Gerade französische Produktionen haben es in der Vergangenheit immer wieder verstanden, heikle Themen mit viel Fingerspitzengefühl, Komik und Charme darzustellen – was diesem Werk leider nicht gelungen ist.

Bild (3)
Das Bildseitenverhältnis liegt in 2.40:1 (12:5 - CinemaScope-Format) vor.

Die Bildqualität ist für eine aktuelle Produktion definitiv nicht auf der Höhe der Zeit. Die Grundschärfe ist sehr eingeschränkt und kann nur ganz selten überzeugen. Ebenso mittelmässig ist der Schwarzwert ausgefallen, welcher eher dunkelgrau als schwarz ist. In dunklen Szenen werden Bildinhalte zuweilen verschluckt.

Ton (3)
Das Tonformat liegt in Deutsch DTS-HD Master 5.1 vor.

Die Tonabmischung ist leider äusserst frontlastig ausgefallen. Die Surroundkanäle werden praktisch nicht miteinbezogen. Die Dialoge sind jederzeit bestens zu verstehen, und die Tonbalance ist ausgewogen und stimmig. Die Tondynamik ist in Ordnung. Die Tonumsetzung ist aufgrund der fehlenden Räumlichkeit nicht auf der Höhe der Zeit…

Extras (3)
Sind vorhanden, habe ich mir jedoch nicht angesehen. Es gibt ein WendeCover!

FAZIT
Wenn keine allzu grosse Erwartungshaltung besteht, kann dieser Streifen durchaus unterhaltsame Filmminuten bieten – gesehen haben muss man ihn jedoch nicht…
Die Blu-ray-Umsetzung ist sowohl beim Bild wie auch beim Ton nicht auf der Höhe der Zeit und bietet lediglich Mittelmass.
Story mit 3
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Cambridge Audio CXUHD
Darstellung:
LG Oled65C8
gefällt mir
0
bewertet am 20.04.2018 um 11:32
#2
Unaufgeregte und witzige Komödie über den Rassismus und die Intoleranz in der Provinz in Frankreich. Der Streifen kommt nicht an die besten Frankreich-Komödien ran, ist aber trotzdem sehenswert. Der Humor ist nicht brachial und kommt eher leise daher.

Technisch ist die BD in Ordnung. Das Bild ist gut, die Farbgebung ist eher dezent. Die Schärfe könnte noch knackiger sein. Der Ton ist genrebedingt eher frontlastig.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
0
plo
bewertet am 25.09.2017 um 09:00
#1
1978, im Kongo und in Frankreich: kaum hat Seyolo Zantoko als Allgemeinmediziner promoviert, wird er "abgeworben". Schon das Aussehen des werbenden Bürgermeister hätte Zantoko mitteilen können, dass seine zukünftige Praxis nicht wirklich in der mondänen Großstadt Paris (wie von seiner bildhübschen und modischen Frau wie auch siner ganzen Familie erhofft) stehen wird, aber die Aussicht auf eine rosige Zukunft verhindert eine objektive Sicht der Dinge. Nachdem die Familie Zantoko in Marly-Gomont, einem "Vorort" von Paris angekommen ist folgt die Ernüchterung: das Örtchen ist in der tiefsten Provinz, die Elektrizität scheint erst am Vortag eingeführt worden zu sein und die Anwohner wussten bislang offensichtlich nicht, dass es noch Menschen mit anderer Hautfarbe gibt. Also muss die Familie Zantoko gegen allerlei Vorurteile und Rassismus ankämpfen und sich notgedrungen selbst integrieren..

"Ein Dorf sieht schwarz" ist eine recht gelungene Komödie in bester Tradition von "Ziemlich beste Freunde" und "Willkommen bei den Sh´tis", ohne deren Qualität gänzlich zu erreichen. Der Film basiert eigentlich auf einem Rap, in dem der Sohn der Familie einige Erlebnisse während seines Lebens in Marly-Gaumont aufarbeitet. Wie schon in "Monsieur Claude und seine Töchter" wird der auch in der französischen Gesellschaft allgegenwärtige Rassismus thematisiert, wobei sich dieser Rassismus durch das Verhalten der Dorfbevölkerung definiert, das im Wesentlichen Ignoranz und Meidung beinhaltet. Wirklich rassistische Äußerungen oder Gewalttaten kommen nicht vor, was dem tatsächlichen Rassismus seine Ungeheuerlichkeit nimmt und ihn leider etwas verharmlost.
"Ein Dorf sieht schwarz" ist eine Komödie der eher leisen Töne und bietet nicht so sehr Slapstick oder Schenkelklopf-Humor wie "Monsieur Claude..", sondern setzt eher auf subtile Augenzwinker-Momente. Der Film hat nicht das Wiederseh-Potential wie viele der neueren französischen Komödien ("Plötzlich Papa" definitiv ausgenommen), unterhält aber ein Mal durchaus recht gut.

Das Bild von "Ein Dorf sieht schwarz" ist sehr gut und nicht allzu weit von perfekt entfernt. An Schärfe und Tiefenschärfe gibt es kaum etwas zu bemängeln; besonders einige wenige Totale der Provinz bestechen mit Detailreichtum und klar von einander getrennten Bildebenen. Die Farbgebung ist leicht reduziert; dadurch wirkt die französische Provinz äußerst authentisch. Der Schwarzwert und der Kontrast sind hervorragend.

Der Sound ist schon thematisch bedingt unspektakulär, aber alles andere als schlecht. Die Surroundkulisse bleibt zurückhaltend, ebenso die direktionalen Effekte. Lediglich der Subwoofer wird kaum angesteuert, was aber eben am Genre liegt. Die Dialoge sind auch bei Dialogzeilen, die im "Dialekt" gesprochen werden allzeit gut verständlich.

Bei den Extras schließe ich mich der Wertung des Reviewers an, die Scheibe hat ein Wendecover und eine Digital Copy.

Mein persönliches Fazit: "Ein Dorf sieht schwarz" will aufzeigen, dass Multi-Kulti funktionieren kann, wenn man offen auf Neuankömmlinge zugeht, kompromissbereit ist und zulässt, dass nicht nur durch die Hautfarbe Farbe ins eigene Leben kommt. Die Message dringt ohne allzu aufdringlich erhobenen moralischen Zeigefinger durch, und bei dieser Durchdringung kommt es durchaus zu einigen sehr komischen Momenten. "Ein Dorf sieht schwarz" ist zwar kein Knaller, aber sehenswert.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 1
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
gefällt mir
1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Ein Dorf sieht schwarz Blu-ray Preisvergleich

10,98 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
7,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
9,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
10,29 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 17,13 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
17,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 3,45 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
3,99 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
5,76 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
3 Bewertung(en) mit ø 3,33 Punkten
 
STORY
3.7
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
3.7
 
EXTRAS
2.0

Film suchen

Preisvergleich

3,99 EUR*
5,76 EUR*
7,97 EUR*
7,99 EUR*
9,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

32 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 29 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 4x vorgemerkt.