The Punisher (1989) (Blu-ray + Bonus DVD) Blu-ray

Original Filmtitel: The Punisher (1989)

The-Punisher-1989-Blu-ray-und-Bonus-DVD-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US Unrated Fassung, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 2 Discs, BD (1x), DVD (1x), enthält Bonus-Disc, 16:9 Vollbild, Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 2.0 (Mono)
Englisch DD 2.0
Untertitel:
Deutsch, Englisch (Englische Untertitel lediglich bei der Unrated Fassung)
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
89 Minuten
Veröffentlichung:
09.03.2017
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
The Punisher (1989) (Blu-ray + Bonus DVD) Blu-ray Review
Story
 
7
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
3
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 06.04.2017
Der Punisher gehört zu den weniger beachteten Anti-Helden des Marvel-Universums, der nicht so sehr im Rampenlicht und auf der Seite der Guten steht wie beispielsweise Spider-Man, Captain America oder Iron Man. Im Gegensatz zu seinen glänzenden Kollegen hat Frank Castle, so der richtige Name des Bestrafers, kein Problem damit, seine Feinde zu töten, zu foltern und zu erpressen, weshalb er auch immer wieder in die Schusslinie der „richtigen“ Helden gerät. Seinen ersten Auftritt hatte er 1974 als Gegenspieler von Spider-Man, bevor er in den frühen 1980er Jahren seine erste eigene Serie bekam. Bereits 1989, lange bevor die Marvel-Helden die Leinwand im großen Stil eroberten, brachte der Cutter Mark Goldblatt die erst Verfilmung der Abenteuer des Anti-Helden auf die Leinwand, und besetzt die Titelrolle mit dem damals sehr gefragten Dolph Lundgren. Aufgrund der ausufernden Brutalität wurde der Film, trotz Kürzungen, binnen kürzester Zeit indiziert, und konnte erst jetzt wieder rehabilitiert werden – mit einer neuen Freigabe ab 16 Jahren. So ändern sich die Zeiten! Der Film erreicht nun, nachdem bereits vor kurzem eine Steelbook-Version des Titels in den Handel kam, auch in einer Standard-Verpackung die Kaufhäuser, wobei der Inhalt der Gleiche ist. Was der Film zu bieten hat, und wie die Qualität der Scheibe aus dem Hause Koch Media ausgefallen ist, klärt die folgende Rezension.

Story

Der von der Rache an den Mördern seiner Familie geleitete ehemalige Polizist Frank Castle (D. Lundgren) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Reihen der Verbrecher Stück für Stück, als das in der Unterwelt gefürchtete Phantom „Punisher“, zu dezimieren. Seitdem sind fünf Jahre vergangen und die einst einflussreiche Mafia geschwächt. Diesen Umstand macht sich die japanische Yakuza zunutze, um mit ihren Geschäften auf amerikanischem Boden Fuß zu fassen. Castle sieht sich gezwungen für eines der beiden Übel Partei zu ergreifen und gerät unversehens in die Mühlen eines gnadenlosen Bandenkrieges... Die Origin-Story um den Bestrafer wird in dieser 80er-Jahre-Version im Eilverfahren abgehandelt, damit Actionikone Dolph Lungren gleich zur Tat schreiten kann, und sich nicht unnötigerweise mit Vorgeplänkel aufhalten muss. Ohnehin ist er – genau wie die von ihm dargestellte Figur – kein Freund großer Worte, sondern lässt lieber die Waffen sprechen. Vergleicht man The Punisher mit aktuellen Marvel-Superhelden-Filmen, ist dieser Film eher ein knallharter, unlustiger Actioner – und das ist auch gut so und funktioniert ganz hervorragend – vorausgesetzt man weiß, was einen erwartet. Im Grunde genommen hätte man den Film nicht notwendigerweise als Comic-Verfilmung in die Kinos bringen müssen, denn das, was Regisseur Mark Goldblatt – der mit The Punisher seine zweite und letzte Regiearbeit ablieferte – hier auf Zelluloid gebannt hat, hat bis auf die Namen und das Grundgerüst nicht viel mit der Comicvorlage zu tun. Okay, der Punisher bestraft die Bösen Jungs, aber das hat strenggenommen fast jeder Actionheld der 1980er Jahre getan. Dafür fehlt von den „berühmten“ Antagonisten der Comicvorlage jede Spur und auch auf das markante Erkennungszeichen, das Totenkopf-T-Shirt nämlich, wurde hier verzichtet, was Regisseur Goldblatt heute sehr bereut und gerne nachträglich digital ändern würde. Statt sich mit der Mafia anzulegen gerät er zwischen die Fronten der Mafia und der Yakuza, und wird letztendlich gezwungen, mit seinen eigentlichen Feinden zusammenzuarbeiten. Die Idee, wie es dazu kommt, ist zwar typischer 1980er Jahren Kram, aber zumindest halbwegs nachvollziehbar und irgendwie auch passend. Darstellerische kann man natürlich nicht viel verlangen. Actionstar Dolph Lundgren schaut meist mürrisch in die Gegend, verprügelt Bösewichte und lässt Blei hageln. Für den ein oder anderen witzigen Spruch sorgen indessen Louis Gossett Jr. als Detective Jake Berkowitz und Barry Otto als Frank Castles Sidekick Shake. Sämtliche Darsteller bleiben hier hinter ihren Möglichkeiten zurück, aber angesichts der seichten, primär auf Action ausgelegten Handlung, lässt sich das gerade noch verschmerzen. Bleibt zu sagen, dass The Punisher als eigenständiger Film hervorragend funktioniert, schöne und vor allem handgemachte 80-Jahre-Action am laufenden Band und allgemein erfrischend düster-dreckige Unterhaltung bietet, die man sich als Fan keineswegs entgehen lassen sollte. Marvel-Urgestein Stan Lee, der den Film auch mitproduzierte, lies es sich übrigens auch hier nicht nehmen, sich kurz selbst in Szene zu setzten.

Bildqualität

  • 1.85:1
Das Bild der vorliegenden Blu-ray ist über weite Strecken sehr gut ausgefallen. Vor allem in Punkto Schärfe macht The Punisher Boden gut, wobei in diesem Punkt insbesondere die Nahaufnahmen punkten können – zumindest überwiegend. Mit aktuellen Produktionen kann der 28 Jahre alte Titel zwar nicht mithalten, aber das war auch nicht zu erwarten. Hin und wieder machen sich einige Schwankungen bemerkbar, die nicht alleine auf die unterschiedliche Ausgangsqualität des Filmmaterials zurückzuführen ist. Da die Unrated-Fassung nur unzureichend archiviert und in einer nicht HD-tauglichen Fassung vorlag, mussten die in der R-rated-Fassung nicht enthaltenen Szenen einer deutlich schlechteren Bildquelle entnommen und eingefügt werden, was zu starken Schwankungen in der Bildqualität dieser Fassung führt. Die Farben sind allgemein sehr kräftig und überwiegend natürlich, und auch Kontrast und Schwarzwert sind ordentlich, wobei sich in den (zahlreichen) dunklen Szenen allerdings stellenweise ein etwas stärkeres Bildrauschen bemerkbar macht. Das wäre allerdings auch schon der einzige Kritikpunkt, denn abgesehen davon wurde das Bild sehr gut restauriert und zeigt kaum altersbedingte Schäden oder Mängel – wobei dies, angesichts des eher dreckig-kernigen Charakters der Hauptfigur auch nicht sonderlich gestört hätte.

Tonqualität

  • Deutsch & Englisch Dolby Digital 2.0
Da der Film lediglich in einer 2.0 Soundabmischung vorliegt werden weder der Subwoofer noch die Surroundkanäle angesteuert, was für einen Superhelden-Actionfilm etwas ungewöhnlich ist, sich aber nun einmal nicht ändern lässt. Allgemein sind sowohl die deutsche als auch die englische Tonspur jedoch sehr sauber und klingen überraschend brachial. Die Abmischung ist sehr gut gelungen, und die frisch klingenden Dialoge werden zu keiner Zeit überlagert. Störgeräusche gibt es quasi keine, und akustisch spielt es keine Rolle, ob man sich für die sehr gute deutsche Synchronfassung, oder für die englische Originaltonspur entscheidet. In der deutschen Synchronfassung erklingen bekannte Stimmen wie die von Jürgen Kluckert, Thomas Kästner, Cornelia Meinhardt und der gute, alte Manfred Lehmann, der neben Dolph Lundgren auch regelmäßig Stars wie Bruce Willis, Gerard Depardieu und Kurt Russel seine Stimme leiht.

Ausstattung

  • Audiokommentar von Regisseur Mark Goldblatt (untated Fassung )
  • Gag Reel (6:11 Minuten)
  • Deutscher & englischer Trailer
  • Bildergalerie
  • Bonus-DVD mit Workprint-Version (93:34 Minuten)
  • Wendecover
Zum einen finden sich auf der Disc zwei Schnittfassungen des Films: Einmal die Unrated Version mit einer Laufzeit von 89 Minuten und 22 Sekunden und dann noch die deutsche Kinofassung mit 89 Minuten und 05 Sekunden Laufzeit. Auf der Bonus-Disc befindet sich obendrein noch die Workprintfassung des Titels, allerdings in entsprechend bescheidener Bild- und Tonqualität und ausschließlich in englischer Sprache – allerdings optional mit deutschen Untertiteln. An weiterem Bonusmaterial wird noch ein eigens für diese Edition produzierter Audiokommentar mit Regisseur Mark Goldblatt geboten, in welcher er einige interessante Hintergrundinformationen vermittelt, allerdings nur für jene, die der englischen Sprache mächtig sind. Untertitel gibt es nämlich leider keine. Ferner werden noch eine witzige Gag Reel mit verpatzten Szenen und eine kleine Bildergalerie mit Filmbildern und Werbeplakaten angeboten.

Fazit

Bild- und Ton können zwar nicht mit aktuellen Superhelden-Streifen mithalten, sind aber – eingedenk des Alters – vollkommen akzeptabel. Das Bild ist über weite Strecken sehr gut und sauber, und auch der Ton kann mit einer überraschend brachialen Soundkulisse punkten. Im Bonusmaterial sieht es leider etwas mau aus, zumal das Herzstück (der Audiokommentar) leider ohne Untertitel auskommen muss. Der Film ist ein typischer Vertreter des 1980er Jahre Actionkinos, der auch ohne den Bezug zu Marvel funktioniert hätte, vielleicht sogar besser. Die Action kann sich auch ein Vierteljahrhundert später noch sehen lassen. Der Punisher geht ordentlich hart an die Arbeit und bestraft was das Zeug hält. Actionfans können also beherzt zugreifen. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der The Punisher (1989) (Blu-ray + Bonus DVD) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

The Punisher (1989) (Blu-ray + Bonus DVD) Blu-ray Preisvergleich

9,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
19,80 CHF *

ca. 17,66 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
19,90 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 6,75 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
7,49 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkten
The Punisher (1989) (Blu-ray + Bonus DVD) Blu-ray
Story
 
4.0
Bildqualität
 
4.0
Tonqualität
 
2.0
Extras
 
2.0

Film suchen

Preisvergleich

6,99 EUR*
7,49 EUR*
9,99 EUR*
10,99 EUR*
10,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Blu-ray Sammlung

80 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 77 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.