Spider-Man: Homecoming (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: Spider-Man: Homecoming

Spider-Man-Homecoming-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Digitale Kopie
-
-
iTunes [?]
iOS kompatibel
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
bis 31.12.2019
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch Auro 3D 13.1
Türkisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
133 Minuten
Veröffentlichung:
23.11.2017
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 24.06.2018 um 15:06
#11
Marvel gelingt es, mit SPIDER-MAN: HOMECOMING ein zweites Reboot zu verschaffen, welches frisch und nicht recycelt ankommt. Peter Parker ist in dieser Umsetzung tatsächlich einmal ein Teenager, der die Mittelschule besucht, nicht perfekt mit seinen Kräften umgehen kann und mehr will, als er eigentlich fähig ist. Tony Stark hat eine kleine Rolle als sein Mentor in diesem Film und sein Anzug ähnelt bezogen auf seine Ausstattung eher der Rüstung von Iron Man.

Bild und Ton der Blu-ray sind erwartungsgemäß auf hohem High Definition Niveau. Die Ausstattung ist umfangreich, nur beim Wendecover wurde gespart.

SPIDER-MAN: HOMECOMING ist ein unterhaltsamer Marvel Titel, der für meinen Geschmack jedoch etwas zu sehr Teenie-Film geworden ist, besser als die Reboot Reihe mit Andrew Garfield ist er allerdings geworden. Als Nebenrolle in Civil War mochte ich diesen Spider-Man ehrlich gesagt lieber.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090
gefällt mir
1
bewertet am 21.05.2018 um 13:35
#10
Nachdem der letzte Reboot des Spinnen-Mannes, in dem Andrew Garfield die Rolle von zuvor Tobey Maguire übernahm, noch gar nicht so lange her ist, entschied man sich erneut für einen Neuanfang, dieses Mal, um die Figur in das MCU einzubinden. Ein kurzes Gastspiel gab es bereits in "Civil War", wo der neue Spidey "Team Iron Man" beim Kampf gegen den Cap zur Seite stehen durfte.
Tom Holland ist der neue Spiderman und darf nach zuletzt Tobey Maguire und Andrew Garfield also in das rotblaue Kostüm schlüpfen. Sein Auftritt in Civil War zählte zu den vielen Highlights des Films. Nun sollte auch dieser, viel jüngere Spiderman seine eigene Origin bekommen, bzw. seinen eigenen Film, denn Spiderman Homecoming ist handlungstechnisch auch nach Civil War angesiedelt und baut auf den dortigen Ereignissen auf.

Als Unterstützung ist Tony Stark / Iron Man dabei, der dem noch unerfahrenen Jungspund hin und wieder mal unter die Arme greift und zur Stelle ist, wenn es mal etwas zu brenzlig für den jungen Peter Parker ist.

Tom Holland spielt den jungen Teenager-Spidey wirklich gut und auch wenn er stellenweise etwas zu aufgedreht ist, kauft man ihm die Rolle ab. Der Humor, der typisch Marvel eine große Rolle spielt, passt und Peter's Schulfreund zählt diesbezüglich zu den Highlights.
Die Action ist solide inszeniert und hat ein paar Schauwerte, wie die Szene mit der Fähre. Das Finale fällt verhältnismäßig schwächer aus und meiner Meinung nach hätte man aus Michael Keaton's Figur wesentlich mehr herausholen müssen, denn als Antagonist hat er deutlich mehr Potenzial geboten als letztlich ein recht blasser 0815-Gegenspieler zu sein.

Alles in allem ist Spiderman Homecoming ein ordentlicher Comic-ber hätte noch einiges besser sein können und müssen. Ich will den jungen Spidey in seinem nächsten, eigenen Auftritt gerne auf eigenen Beinen stehen sehen, ohne das Onkel Tony ihn an die Hand nimmt, auch wenn das hier im Kontext natürlich gut gepasst hat, um den Teenager, der er ja nun mal ist, an das ganze Superheldendasein heranzuführen. Die Performance von Holland in diesem Kontext hat mir wie gesagt gut gefallen und war sehr passend.

7 / 10

Das Bild hat eine sehr gute Schärfe mit gut erkennbaren Details und kräftig satte Farben. Kontrast und Schwarzwert sind ebenfalls top.

Der Ton ist gut abgemischt, Surround kommt schön detailliert aus den einzelnen Speakern und auch der Bass ist ordentlich.

Extras:4
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
gefällt mir
0
bewertet am 10.04.2018 um 13:26
#9
Tja, an diesem Reboot werden sich die Meinungen teilen. Für mich persönlich war der ganze Streifen doch eher zu kindisch und oberflächlich angelegt. Auch Tom Holland vermag die Story nicht zu tragen. Einzig Michael Keaton konnte mich noch überzeugen. Was bleibt ist gute Unterhaltung mit guter Action und netten Sprüchen.

Technisch gibt sich die BD keine Blösse. Tolles Bild mit knackiger Schärfe und super Schwarzwert. Der Sound kommt aus allen Kanälen geschossen. Sehr druckvolle und direkte Abmischung.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 21.01.2018 um 13:41
#8
Ich bin mit dem Tobey Maguire Spider-Man aufgewachsen und war nur sehr wenig von dem ersten Reboot von Andrew Garfield begeistert.Der erste Teil war zwar noch nett,aber die Fortsetzung war dann richtig mies.Über den zweiten Reboot habe ich mich dann aber doch nicht gefreut.Da hatte ich mich gerade an Andrew Garfield gewöhnt und dann kommt schon wieder ein neuer Darsteller,der nochmal deutlich jünger ist.Ich war erstmal total abgeneigt.In Civil War hatte Tom Holland dann seinen ersten Auftritt als Spiderman und hatte mein Interesse geweckt.So freute ich mich doch schon sehr auf Spiderman:Homecoming.Und was soll ich sagen.Ich hatte mega viel Spaß im Kino.Der Reboot ist für mich voll und ganz gelungen.Der  Film bietet sehr viel guten Humor.Peters' Sidekick Ned ist der absolute Hammer,was seine Sprüche angeht.Robert Downey Jr. ist ebenfalls in einer kleinen Nebenrolle mit dabei.So genial er als Tony Stark auch ist,ist es doch eher gut,dass hier ganz klar der Fokus auf Tom Holland liegt.Der Film gibt einem ein cooles Highschool-Gefühl,wie man es aus 80er Komödien kennt.Michael Keaton spielt einen der besseren Marvel-Bösewichte und sorgt zudem für eine der besten Konfrontationen zwischen Protagonist und Antagonist im gesamten MCU.Als Schwachstellen sehe ich hier die eine oder andere Actionszene und ein paar Nebencharaktere.Außerdem gefällt mir Zendaya's Charakter bis jetzt null.Ich hoffe das ändert sich noch in der Fortsetzung.Ich gebe Spider-Man:Homecoming 4 Punkte.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S185
Darstellung:
Panasonic TX-L32C10E (LCD 32")
gefällt mir
0
bewertet am 10.12.2017 um 08:36
#7
Bild: ist wirklich sehr gut gelungen, sauber scharf und detailreich. Nichts auszusetzen.

Ton: ebenso wie das Bild Top — sehr druckvoll in den Actioneinlagen.

Fazit: zum Glück hab ich den Film nicht gekauft — ich bin ein Spider-Man Fan älterer Generation während die Raimi Trioiogie mir recht gut gefallen ( bisher die beste ) mir etwas zu sehr mit Gefühlsduselei aufwartete aber dennoch in sich ein hervorragendes Trio enthielt kam mit Amazing Spider-Man der nächste Absturz — Hauptdarsteller taugte überhaupt nichts und der Film plätscherte vor sich hin, Teil 2 hab ich dennoch angesehen obwohl schon zu lesen war das dieser bereits das Ende eingeläutet hat für den Amazing Spider-Man. Film unterirdisch technisch Top. Wieder Reboot jetzt mit den Avengers zusammen — aber das was
ich hier sehen musste hat mich echt umgehauen hab schon lange Zeit nicht mehr sowas schlechtes gesehen — einen Hightech—Iron Man Spderman — was soll das denn. Hätten Sie lieber Iron Man 4 gemacht. Naja wie dem auch sei — Darsteller gefiel mir wieder nicht, Story dreht sich mir der Magen um, könnte damit überhaupt nichts anfangen. Der Humor war auch nicht meiner — Film hab ich nach 50 Minuten nicht mehr ertragen — 1 Stern für das Bild und Ton wirklich gut bis dahin wo ich gesehen habe. Die Effekte waren eigentlich soweit sehr gut nur gefällt mir die CGI Darstellung Bonn Spider-Man überhaupt nicht.

Ok machen kommen wir zum Abschluss — habe schon seit Jahren keinen Film mehr so früh beendet bzw. Abgebrochen ( ausgenommen Filme mit Steve Austin und Konsorten) aber dieser Film von dem nichts erwartet hatte außer gute Unterhaltung brachte es fertig mich dennoch zu enttäuschen. Geschmäcker sind verschieden von daher jedem das seine — ich hoffe hier auf ein weiteres Reboot irgendwann mal.
Story mit 1
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
Sonstiges LG PF1000UT Adagio
gefällt mir
2
bewertet am 03.12.2017 um 15:57
#6
hat mir genau wie amazing spider-man sehr gut gefallen. Bild und Ton sind top
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
Samsung UE-46F6510 (LCD 46")
gefällt mir
0
bewertet am 03.12.2017 um 00:52
#5
Ich blieb als Marvel- und besonders als Spider-Man-Fan lange skeptisch, ob sich ein Reboot überhaupt lohnt und ob der neue Solo-Film der Spinne mit der von immer noch geliebten Sam-Raimi-Interpretation mithalten kann.
Nicht, dass die beiden Amazing Spider-Man-Filme von Marc Webb schlecht waren, nein, im Gegenteil, sie waren immer noch gut genug und knalliges, unterhaltsames Popcorn-Kino (besonders der erste Teil der Amazing-Reihe war echt klasse). Aber das besondere Etwas fehlte.
Dafür waren aber fast immer die Gegner eine Stärke des Spider-Man-Franchises (gut, außer bei The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro). Das war auch schon in den Comics so.
Kann demnach Spider-Man: Homecoming hier wieder punkten? Ist ein neues Reboot gerechtfertigt?

Ja und Ja, wenn auch mit wenigen Abstrichen.
Ein wenig Hoffnung hatte ich bei Spider-Man: Homecoming dann doch, nach dem der neue Spidey seinen ersten Auftritt im dritten Captain America-Film The First Avenger: Civil War hatte. Denn hier gefiel mir der im Vergleich zu den anderen Teilen jüngere Darsteller (gespielt von Tom Holland, der z. B. im Tsunami-Drama The Impossible überzeugend agierte) und der neue Look, aber auch das gesamte Auftreten.
Und so ist es auch in Spider-Man: Homecoming. Hier spielt Tom Holland den Spidey, den man eher aus der Comic-Serie und Comics der jüngeren Geschichte kennt als aus den alten Comic-Heften. Als pubertierender Schüler, der mit seiner Blauäugigkeit und Naivität noch nicht seiner hohen Verantwortung als Avenger-Neuling und Superheld bewusst ist.

Statt die Entstehungsgeschichte von Spider-Man das tausendste Mal durchzukauen, starten wir hier mit einem ganz anderen Blickwinkel. Und so fühlt sich das Reboot nicht nur anders an (ein direkter Vergleich mit den anderen Spider-Man-Filme ist schwierig), sondern auch frischer - im Guten wie im Schlechten.
Nüchtern betrachtet ist Spider-Man: Homecoming nämlich eine Coming of Age-Komödie und ein bisschen Superhelden-Action in Einem. Jedoch sehr gut verpackt und passgenau mit dem Marvel Cinematic Universe-Franchise.
Auch wenn die Story jetzt nicht so rockt und tiefgründig ist, so ist sie dennoch meistens spannend und unterhaltsam und hat viele coole Momente. Das liegt auch an den tollen Darstellern, allen voran natürlich Tom Holland als Spidey und sein Sidekick Ned (Jacob Batalon), aber auch Robert Downey jr. als Iron-Man (der leider zu wenig Screentime hat). Hauptsächlich ist aber Michael Keaton zu erwähnen, der als Vulture (oder hierzulande bekannt als Der Geier) dieses Mal einen tollen Gegner abgibt.

Meine Skepsis hat sich Gott sei Dank nach wenigen Minuten schon gelegt, schlussfolgernd kann ich also sagen, dass sich das Reboot in meinen Augen gelohnt hat und seine Daseinsberechtigung verdient. Man kann Spider-Man: Homecoming vorwerfen, dass er eher eine Teenie-Komödie ist als Superhelden-Film... so einfach ist das aber nicht.
Man war immerhin mutig genug, einen neuen, anderen (und jüngeren) Spidey auf die Leinwand zu knallen und wenn man die Einspielergebnisse sieht, war dies erfolgreich. Klar, man kann über die jüngere (und heiße) Tante May meckern, oder aber dass man sich Flash und MJ anders vorgestellt hat, aber ganz ehrlich... pff, egal.
Am Ende zählt das Ergebnis, und das ist mehr als zufriedenstellend - wenn auch nicht perfekt.

Das Bild ist erste Sahne und bietet kaum Anlass zur Kritik. Es ist natürlich, mit dennoch kräftigen Farben und scharf, aber auch detailliert.
Der Ton ist ebenfalls top und verwandelt das Wohnzimmer in ein richtiges Kino. Die Stimmen sind glasklar, der Bass haut einen um und alle Boxen haben zu tun - perfekt!

Die Extras sind umfangreicher als gedacht und liegen in HD vor. Für ca. eine Stunde gibt es nette Features, die nicht nur nettes Beiwerk sind, sondern auch interessant.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
LG BP420
Darstellung:
Panasonic TX-L47ETW60 (LCD 47")
gefällt mir
0
bewertet am 27.11.2017 um 06:59
#4
Ich selbst war ein großer Fan der Amazing Reihe und auch wenn Spidey in Civil War ein Showstealer war, war ich recht skeptisch nun wo er zum MCU gehört und trotz niedriger Erwartungen war ich sogar noch enttäuscht. Tom Holland als junger Spidey macht seine Sache an sich ganz gut, besser als Tobey McGuire, aber schwächer als Andrew Garfield, leider fehlt es ihm an Zerrissenheit, was dem Charakter deutlich an Tiefe nimmt. Stattdessen baut man viel zu sehr auf Slapstick humor, welches zumindest ab und an zum Schmunzeln reicht. Marisa Tomei optisch eine sehr heiße und charmante Tante May kommt recht ordentlich rüber, herrlich ihre Szene am Ende. Michael Keaton mit tolle Ausstrahlung aber typisch MCU ein extrem flacher und austauschbarer Bösewicht. Die restlichen Charaktere waren eher nervig. Die Story über Spidey der mit seinem Amateurstatus zu kämpfen hat selbst an sich ist ganz nett erzählt, bleibt aber grundsätzlich nur sehr oberflächlich und dient als Grundlage für einen Slapstick Moment nach dem anderen ohne große Spannung oder Dramatik, so dass der Film schon zu kämpfen hat. Die Action an sich ist trotz stellenweise sehr sichtbarer CGI immer hin noch ganz ordentlich. Ingesamt ist der Film aber wie die meisten MCU Filme recht schwach geworden, schade, dabei hat Spidey doch schon mehr zu bieten.
Aus technischer Sicht gibt es nichts zu meckern und man kriegt hier klar eine Referenz BD. Tolle Farben, keinerlei Filmkorn, super Schärfe.
Der englische Ton ist Bombe, sehr gute Kraft mit tollen Details.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und hat diverse Outtakes und 45 Minuten an Behind The Scenes Features sowie Trailer.
Story mit 2
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT161
Darstellung:
Philips 37PFL5604H (LCD 37")
gefällt mir
3
bewertet am 26.11.2017 um 08:09
#3
Auch wenn es jetzt schon der dritte Spider-Man ist muss ich sagen die Story ist wieder gelungen. Der Film mach Spaß und fügt sich nahtlos in die anderen Marvel Filme ein. Mir hat er gut gefallen. Ich freue mich auf weitere Marvel Helden Zusammenkünfte nun auch endlich mit Spider-Man.
Bild und Ton (Englisch Auro 3D) sind super.
Leider gibt es kein Wendecover.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 1
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
Samsung UE-65F8090 (LCD 65")
gefällt mir
1
bewertet am 26.11.2017 um 08:01
#2
Erst mal das Positive. Ton- und Bildqualität waren oberste Klasse. Da macht Marvel wohl kaum einer mehr was vor. Auch die Extras sind mit 60 Minuten voll ausreichend und somit Oberklasse. Jetzt zum Negativen, die Story. Was man hier sieht ist Kinderniveau. Nach den vielen sehr guten Spiderman-Filmen so etwas abzuliefern ist eine Frechheit. Völliger Quatsch der durch einen High-Tech-Anzug den Film an Ironman anhängen will. Schade für einen solchen Fehlkauf. Das schlechteste was wohl je von Marvel ins Kino gebracht wurde.
Story mit 1
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Panasonic DMP-BD35
Darstellung:
Panasonic TX-L37DT35E (LCD 37")
gefällt mir
1
bewertet am 25.11.2017 um 18:23
#1
man, das waren noch zeiten, als filme rein von ihren inhalten und dialogen überzeugten. dieser film lebt eigentlich nur von der aufmachung und die als teenestory gemachten inhalts bei der heutigen jugend. hätte iron man nicht hier und da seinen auftritt, würde er bei uns älteren völlig kippen. auch hier, wie schon bei wonder woman, muß ich sagen.....fehlkauf
Story mit 2
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Denon DBP-2012UD
Darstellung:
Samsung
gefällt mir
2
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Spider-Man: Homecoming (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

6,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
6,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
7,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
8,08 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
11,80 CHF *

ca. 10,78 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
12,39 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
21,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
11 Bewertung(en) mit ø 4,14 Punkten
Spider-Man: Homecoming (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
3.1
Bildqualität
 
4.9
Tonqualität
 
4.9
Extras
 
3.6

Film suchen

Preisvergleich

6,99 EUR*
6,99 EUR*
6,99 EUR*
7,98 EUR*
8,08 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

435 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 432 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 18x vorgemerkt.