Der dunkle Turm (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: The Dark Tower (2017)

Der-dunkle-Turm-2017-Blu-ray-und-UV-Copy-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Digitale Kopie
-
-
-
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
bis 31.12.2019

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch Auro 3D 11.1
Französisch DTS-HD MA 5.1
Russisch DD 5.1
Ukrainisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Arabisch, Dänisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Türkisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
95 Minuten
Veröffentlichung:
18.12.2017
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 08.05.2018 um 08:25
#6
Der Film ist schwierig zu bewerten. Die Story bietet grundsätzlich tolle Ansätze und auch der Cast konnte mich überzeugen. Trotzdem wirkt der Streifen sehr holprig und gewisse Handlungsstränge werden nicht zu Ende gedacht. Auch die Charaktere hätte man noch besser herausfiltern sollen. Was bleibt ist gute Unterhaltung, die aber keinen bleibenden Eindruck hinterlässt. Sehr knappe 4 Punkte.

Das Bild zeigt schöne Farben und eine knackige Schärfe. Der Sound ist super. Tolle Räumlichkeit und ordentlich Druck.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 06.03.2018 um 10:15
#5
Stephen King hat mit der ACHT teiligen Fantasy Roman Reihe sein persönliches Baby geschaffen, das wohl nie zu Ende sein wird, wie er einmal gesagt hat. Bereits früh hat er die Filmrechte für symbolische 19 US Dollar an J.J. Abrams verkauft, da er glaubte, das nur er in der Lage sei die Bücher in einen Film zu packen. J.J. Abrams . "Das ist nichts, das ich jedem überlassen würde. Ich habe bisher zu allen ‚Nein‘ gesagt, bis ich neulich, vor allem wegen Lost, dachte: ‚Ja, diese Burschen können das.‘“, hatte er damals geäußert. J.J.Abrams hatte aber nicht vor die Romanreihe selbst filmisch umzusetzte, da ihm die Erwartungshaltung einfach zu hoch war. Sony hatte sich dann seiner angenommen und mit dem Regisseur Nikolaj Arcel letztendlich dann verfilmt.
Sicher ist die Erwartungshaltung wie schon von Abrams vermutet sehr hoch und viele Fans der Bücher haben sich den Film angesehen und waren danach oftmals enttäuscht, da er es nicht schaffte die Romanreihe in seiner Breite herauszustellen.

Dessen war sich Sony wohl besusst und so ging man einen anderen Weg, indem man erst gar nicht versuchte die Buchreihe in einem Film aufzuarbeiten. Das geht gelinde gesagt auch nicht. So nahm man sich das Ende des 7te Buch vor, was gleichzeitig des letzte 8te Buch darstellt und entwickelt die Geschichte von da an weiter. Die jenigen, so wie ich, die sich vorher nicht mit den Bücher auseinander gesetzt haben, haben grundsätzlich damit kein Problem und sehen nur einen Fantasy Film, der kurzweilig und gut unterhalten hat.

Arcel hat zudem Stephen King in seine Drehbuch schauen lassen und Stephen sagte dazu:„Das ist nicht ganz das, was in meinen Büchern drin steht, aber der Geist und der Ton wurden sehr gut eingefangen. Ich bin sehr glücklich" Und nun maßen wir uns an diesen Film in das Fegefeuer zu schicken. Nun ja, der Antagonist ist schon so eine Art Teufel. Der Mann in schwarz ist ganz schön fies und versucht die verschiedenen Welten durch den Einsturz des Dunklen Turms zu zerstören und seine abgründige Welt als die einzige zu etablieren. Hierzu braucht er scheinbar Kinder die das Shinnig besitzten und mit deren Hilfe er Energiestöße zum Turm sendet um ihn zu zerstören.

Der Revolvermann Roland Deschain scheint immun gegen den scharzen Mann zu sein, der ihn daher auch jagen kann und ihm dadurch gefährlich werden kann. Der Junge Chack Jambers ist einer dieser Jungen, die nachts vom schwarzen Mann träumen und daher das Shinning besitzten. Er gelangt in die Mittwelt und findet dort den Revolver Mann. Zusammen machen sie sich auf den Weg die fundamentale Welt zu retten.

30 Graphic Novels zu der Buchreihe gibt es und zudem viele Einklinker von Nebenschauplätzen in den Büchern. Alles das macht es schwierig dieser komplexen Buchreihe wirklich gerecht zu werden. Daher möchte ich mich auch nicht an dem Gezetere beteiligen und einmal ganz nüchtern nur den Film betrachten. Wie bereits gesagt, Stephen King war zufrieden mit dem Ergebnis des Drehbuches. Dennoch wäre es für den unbedarften Betrachter hilfreich gewesen, einige grundsätzliche Erläuterugen zum Schwaren Mann zu bekommen. Auch wäre es schön gewesen, zu erfahren, wie es zu dem Shinning kommt. Wie viele Welten gibt es wirklich. Das war zwar für den Film jetzt nicht so wichtig, wurde aber kurz erwähnt. Vielleicht kennt der Revolvermann auch nur seine Welt, da er sich sonderbar in der fundamentalen Welt verhalten hat. Grundsätzlich ist der Fantasy Streifen stringend erzählt und steigert sich zum Finale hin immer weiter. Die Actioneinlagen sind hervorragend und die Akteure machen durchwegs einen guten Job.

Idris Elba mimt den Revolvermann mit stoischer Hingabe, der junge Chack spielt auch sehr gut einen heranwachsenden trotz des Shinnings wissbegierigen Jungen.

Matthew McConaughey spielt den Mann in Schwarz in seiner unnachahmlichen Art und schafft es diesem Charakter eine spezielle Aura zu verpassen.

Der Jungschauspieler Tom Taylor als Jake Chambers spielt einen soliden Part ohne, das man nun in Euphorie verfallen würde.

Da ich keinen Bezug zu den Büchern habe, habe ich einen kurzweiligen Fantasy Film mit einigen gut angelegten Specialeffcts gesehen, der zudem kampftechnisch gut choreographiert ist.

Ich kann im Nachhinein ganz gut die Kritiken der Buchkenner verstehen, die sich mehr erhofft haben.

Film: 3,3 von 5 ( Solide mit einigen Logiklöchern für nicht Kenner)

Bild: 4,5 von 5 ( Keine wesentliche Schwäche erkennbar)

Ton: 4 von 5 ( Surroundton auf der Höhe der Zeit)

Fazit:

Ein Film für normale Fantasy Fans die einen lockeren Film Abend wollen.

Kenner der Bücher waren bestimmt schon im Film und haben sich ihre Meinung gebildet.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
Optoma HD33
gefällt mir
0
bewertet am 28.01.2018 um 13:38
#4
Aus der Romanvorlage von Stephen King hat der Film sich zwar einige Versatzstücke herausgepickt, das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Selbst die zwei, drei Szenen, die noch aus der Buchreihe übernommen wurden, sind meist sehr eigenwillig interpretiert. Von der Western-Atmosphäre der Vorlage ist so gut wie gar nichts übrig geblieben.

Im Eiltempo rast der Film durch die Handlung vom bösen Schwarzen Mann, der als Mensch verkleidete Monsterwesen befehligt, die Kinder in eine Parallelwelt entführen. Dort werden sie per Maschine auf wiederum ungeklärte Art und Weise als Waffe gegen den ominös bleibenden Dunklen Turm eingesetzt. Wie lange das schon so geht ? Unklar.
Dann gibt es noch den ehemaligen "Revolvermann" Roland, von dem man nichts weiter erfährt, außer dass sein Vater vom schwarzen Mann getötet wurde und er deshalb er Rache nehmen will. Mit dem Charakter aus der Buchvorlage hat dieser Roland leider so gut wie nichts gemeinsam. Von seiner langen Vorgeschichte und seinen wesentlich komplexeren Beweggründen erfährt man Null.
Und dann ist da noch der Junge Jake Chambers, der eine übersinnliche Seher-Begabung besitzt und deswegen von der Parallelwelt träumt. Er wird vom Schwarzen Mann verfolgt um als "Superwaffe" gegen den Turm eingesetzt zu werden...

Wer die Buchvorlage nicht kennt wird mit lauter Fragezeichen zurückbleiben und sich hauptsächlich an den paar wenigen Actionszenen erfreuen können, die in dieses in 90-minütige, zusammengestauchte Machwerk eigenwillig reingeflickt wurden.
Das ist schade, denn es sind durchaus gute Ansätze zu erkennen. Schauspielerisch wissen vor allem Jake und der McConaughay als schwarzer Mann zu überzeugen. Die Schussakrobatik des Revolvermanns wird imposant in Szene gesetzt, allerdings auch zur Superhelden-Fähigkeit völlig unrealistisch überhöht.
Aber wie gesagt: von der Romanvorlage ist hier leider nur ein dünnes Rinnsal übrig geblieben.

Die technische Umsetzung kann sich wenigstens in allen Belangen sehen und hören lassen: die Blu-Ray weist ein sehr gut scharfes und kontrastreiches Bild auf. Die dt. HD-MA5.1-Tonspur klingt kräftig, direktional und raumgreifend, ohne allerdings etwas Spektakuläres zu bieten.

Fazit: Was bleibt ist letztlich ein kurzer Fantasy-Action-Film, dessen Handlung und Charaktere wirr und belanglos bleiben und keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit der Romanvorlage hat dies kaum noch etwas zu tun und so kann man nur hoffen, dass es vlt. doch noch mal eine Serien-Umsetzung á la "Games of Thrones" geben wird.
Story mit 2
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S5500
Darstellung:
LG 55UB950V (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 06.01.2018 um 19:42
#3
Basierend auf Stephen Kings Bestseller Romanreihe sollte dieser Film der Start eines großen Filmfranchises werden. Es wurde ein großer Kinoflopp. Ich selbst habe die Romanreihe nie gelesen aber ich muss sagen, mies ist der Film zwar nicht aber ist auch irgendwie nichts besonders. Es wird wie jede X-Beliebige Young Adult Superhelden Verfilmung. Die Story ist recht einfach gehalten, genauso wie die Charaktere. Die Action an sich mit sehr guten Shootouts mit guten Slow Mows, leider ist hier die CGI recht stark sichtbar und natürlich läuft alles recht blutarm ab. Matthew McConaughey als Bösewicht kommt überragend diabolisch rüber. Idris Elba macht seine Sache ganz solide, kommt aber in den Actionszenen sehr gut rüber. Spannung gibt es jetzt nicht groß. Stellenweise wirken die 95 Minuten Laufzeit sogar schon etwas zu lang. Bei Ende merkt man natürlich das da eigentlich noch mehr hätte kommen sollen. Insgesamt ein ganz netter Film so zum zwischendurch berieseln.
Das Bild ist sehr gut, stellenweise sind die Farben er dunkel. Aber Details wie einzelne Haare und Poren sind jederzeit sichtbar. Filmkorn gibt es nicht.
Der englische Ton ist brachial, mit gutem Detailiertem Raumklang.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und hat ca. 45 Minuten an recht interessanten Behind the Scenes Features, diese sind aber auch mit fleißig Selbstbeweihräucherung.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT161
Darstellung:
Philips 37PFL5604H (LCD 37")
gefällt mir
0
bewertet am 01.01.2018 um 08:25
#2
Auch ich kenne die Buchvorlage nicht. Ein Fantasy Spektakel mit durchschnittlicher Story.
Kurz zur Story: Das Böse (Teufel) wird durch den zunehmend alternden McConaughey vertreten. Das Gegenüber ist der letzte verbliebene Revolvermann, Idris Elba. Er kämpft für das Gute. Er ist mit zwei Colts, geschmiedet aus dem Metall vom Schwert Excalibur ausgerüstet. Alles Böse was sich ihm in den Weg stellt wird durch die Kugeln auch aufhalten. Man reist Jagt und kämpft in verschiedenen Dimensionen gegeneinander. Unterstützung findet er durch den Jungen Jacke der Visionen und übersinnliche Kräfte besitzt, jedoch zur Zerstörung / Erhalt des dunklen Turms für beide Seiten wichtig ist. Man darf auch nicht vergessen, dass es sich hier um ein FSK12 Produkt handelt.Der Film (Story) ist unter der FSK 12 Betrachtung nicht schlecht gemacht.
Überzeugend war der Ton. Die SW sind hervorragend eingebunden und so mancher Schuss rumst ordentlich. Alle LS haben einiges an Arbeit. Das Bild ist durchgehend sehr gut.
Für mich ein typischer Fall von kaufen wenn ein guter Aktionspreis vorliegt.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
OPPO BDP-103EU
Darstellung:
Samsung UE-65ES8090 (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 25.12.2017 um 21:55
#1
Der Mann in Schwarz raubt Kinder um den dunklen Turm zu vernichten und die Apokalypse einzuläuten. Jake hat ein starkes Shining - übernatürliche Kräfte - und hat Visionen. Er begibt sich in eine andere Welt, trifft den letzten Revolvermann und versucht, den Mann in Schwarz aufzuhalten.

DER DUNKLE TURM bietet passable Unterhaltung ohne großen Erinnerungswert. Die Charaktere wirken nicht unbedingt ausgereift, auch wenn der Bösewicht recht cool wirkt, jedoch letztlich zu einfach besiegt wird.

Bild und Ton sind sehr gut. Die Ausstattung ist überschaubar.

Ich kenne die Buchvorlage nicht, man spürt jedoch deutlich, dass DER DUNKLE TURM sein Potential nicht ausgeschöpft hat. Es schlummerten zu viele interessante Ideen in diesem Titel. Gesichtet wurde die Blu-ray eines Kumpels, kaufen werde ich ihn wohl nicht. Aber man kann den Film durchaus für Zwischendurch mal anschauen.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090 (LCD 55")
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Der dunkle Turm (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

4,90 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
6,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
8,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
14,80 CHF *

ca. 13,13 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
13,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

3,99 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
6 Bewertung(en) mit ø 3,92 Punkten
Der dunkle Turm (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
3.2
Bildqualität
 
4.5
Tonqualität
 
4.8
Extras
 
3.2

Film suchen

Preisvergleich

3,99 EUR*
4,90 EUR*
6,99 EUR*
6,99 EUR*
7,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgenden Versionen erhältlich:

Blu-ray Sammlung

218 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 215 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 15x vorgemerkt.