Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Star Trek: The Original Series - The Roddenberry Vault (Limited Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Star Trek: The Original Series - The Roddenberry Vault

Disc-Informationen
Uncut, 3 Discs, BD (3x), HD Sound (englisch)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
HD Keep Case im Schuber
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 2.0 (Mono)
Englisch DTS-HD MA 7.1
Englisch DD 2.0 (Mono)
Italienisch DD 2.0 (Mono)
Spanisch DD 2.0 (Mono)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.33:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Laufzeit:
605 Minuten
Veröffentlichung:
01.12.2016
Serie abgeschlossen:
Nein
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
 
STORY
9
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
5
 
Ausstattung
8
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Zeitgleich mit der Veröffentlichung des neuen Kinofilms Star Trek Beyond bringt Paramount Pictures/Universal mit Star Trek: The Roddenberry Vault eine Zusammenstellung einiger der besten Episoden der Originalserie „Raumschiff Enterprise“ auf den Markt, die nebenbei auch noch ein paar, gerade für Fans, sehr wertvolle Dokumentationen und massenweise Bonusmaterial enthält. Tauchen wir nun ein in eine Ära, die einerseits 50 Jahre zurückliegt und uns gleichzeitig weit in die Zukunft entführt. Das drei-Disc-Boxset gibt es entweder als Standartversion, oder als Sammlerstück in einer Amazon exklusiven,limitierten Steelbook-Edition.

Story

Die Kollektion beinhaltet 12 klassische Episoden von Star Trek: Raumschiff Enterprise sowie die drei exklusiven Dokumentationen Inside The Roddenberry Vault, Star Trek: Revisiting A Classic und Strange New Worlds: Visualizing the Fantastic inklusive bislang unveröffentlichtem Filmmaterial, nie gesehenem Material von den Dreharbeiten und neuen Interviews mit den Enterprise-Stars... In „Pokerspiele“ gerät die Enterprise in die Fänge einer unbekannten Macht, welche sich ihr in Form eines würfelförmigen Objekts entgegenstellt und in ein feindliches Hoheitsgebiet drängt. „Ganz neue Dimensionen“ erreicht die Enterprise-Crew, als sie in den Konflikt zwischen zwei verfeindeten Rassen gerät. Kurz darauf entdeckt die Enterprise ein verlassenes Schiff und erweckt den „schlafenden Tiger“ Khan, einen hochentwickelten Supersoldaten, der die Enterprise in seine Gewalt nimmt. Ein „Falsches Paradies“ entdecken Kirk, Spock und Co. auf dem Planeten Omicron Ceti III., auf welchem die Bevölkerung scheinbar von allen Krankheiten befreit lebt. Später bekommen sie es in „Horta rettet ihre Kinder“ mit einer Serie mysteriöser Todesfälle in einer Bergbau-Station auf Janus VI zu tun und wagen anschließend einen Zeitsprung für einen „Griff in die Geschichte“. In der nächsten Episode bricht auf der Enterprise eine Seuche aus, welche auch den Vulkanischen Logiker befällt, und so gerät „Spock außer Kontrolle“. In „Metamorphose“ treffen Kirk und seine Männer auf Zefram Cochrane, den ersten Menschen der einen funktionierenden Warpantrieb konstruierte. In „Der Tempel des Apoll“ bekommt Kirk es mit einem leibhaftigen Gott zu tun, der ein Auge auf ein Besatzungsmitglied geworfen hat, an dem Chefingenieur Scotty ebenfalls Gefallen gefunden hat. Im „Parallel-Universum“ bekommen wir es mit einer anderen Enterprise-Crew zu tun, die zwar ähnlich ausschaut aber völlig anderer Gesinnung ist. In „Kennen Sie Tribbles?“ bekommt die Enterprise-Crew es mit knuddligen Wesen zu tun, die sich unglaublich schnell vermehren und schon bald zu einem enormen Problem werden. Abschließend gerät die Crew in die Fänge des körperlosen Außerirdischen Sargon dessen „Geist sucht Körper“. Jede der Episoden lässt sich wahlweise mit den Originalen Effekten oder mit den Verbesserten Effekten der Überarbeiteten Version abspielen. Die hier enthaltenen 14 Episoden stammen alle aus den ersten beiden Staffeln der beliebten Science-Fiction-Serie „Raumschiff Enterprise“ und wurden bereits innerhalb der Einzelveröffentlichungen der jeweiligen Staffeln auf den Markt gebracht. Darüber hinaus waren die Episoden “Der Schlafende Tiger”, welche das erste Aufeinandertreffen von Khan und der Enterprise-Crew behandelt, und die Episode “Kennen Sie Tribbles” bereits in der Compilation “Star Trek – Raumschiff Enterprise Origins” enthalten. Über Sinn und Unsinn dieser Veröffentlichung lässt sich daher sicherlich streiten. Echte Fans der Serie werden mit Sicherheit die Staffeln bereits in ihrem Besitz haben, weshalb sich die Frage stellt, welchen Wert dieses Set für Trekkies besitzt. Die Antwort liegt im Bonusmaterial, denn dies ist das eigentliche Kernstück der Roddenberry Vault. Im Prinzip sind die enthaltenen Episoden lediglich eine nette Dreingabe, und die Auswahl der Episoden ist phantastisch, handelt es sich doch um einige der besten Folgen der gesamten klassischen Serie.

Bildqualität

Das Bild entspricht exakt der Qualität der bereits veröffentlichten Boxen. Das bedeutet einerseits eine relativ gute Schärfe mit guter Feindetailwiedergabe, insbesondere während Nahaufnahmen. Die gelegentlich auftauchenden Unschärfen lassen sich fast ausschließlich auf falsch fokussierte Aufnahmen zurückführen und dürfen von daher nicht kritisiert werden. Der Schwarzwert ist hervorragend, der Kontrast sehr gut eingestellt und die Farben fehlerfrei und sehr kräftig. Das Alter sieht man dem Bild also nur bedingt an, und sämtliche Altersbedingte Fehler wurden restlos weg restauriert. Für eine Serie dieses Alters eine mehr als zufriedenstellende Qualität.

Tonqualität

Auch der Ton bleibt auf dem gleichen Niveau wie bisher, was bedeutet, dass die englische Originalfassung in einwandfreiem und perfekt abgemischtem DTS-HD Master Audio 7.1 vorliegt, die deutsche Synchronfassung aber immer noch in Mono. Das macht im Prinzip nicht viel aus, da wir die Serie genauso kennen und lieben. Schade ist nur, dass die Stimmen etwas zu dumpf und tief klingen und nicht so frisch sind wie sie sein könnten. Abgesehen davon sind die Dialoge jederzeit gut verständlich und vermischen sich zu einem schönen, nostalgischen Klangerlebnis.

Ausstattung

  • Im Inneren des Roddenberry Tresors Teil 1 (30:26 Minuten)
  • Im Inneren des Roddenberry Tresors Teil 2 (30:20 Minuten)
  • Im Inneren des Roddenberry Tresors Teil 3 (30:06 Minuten)
  • Star Trek: Neubetrachtung eines Klassikers (30:22 Minuten)
  • Fremde neue Welten: Veranschaulichung des Fantastischen (27:16 Minuten)
  • Aufgefegt: Schnipsel vom Boden des Schneideraums (21:24 Minuten)
  • Audiokommentar zu „Falsche Paradiese“ mit Gabrielle Stanton und Dorothy „D.C.“ Fontana
  • Audiokommentar zu „Kennen Sie Tribbles?“ mit David A. Goodman und David Gerrold
Das interessanteste und wertvollste dieser Veröffentlichung stellt ganz klar das Bonusmaterial dar, weil jeder echte Star-Trek-Fan die Einzelveröffentlichungen der Staffeln bereits im Regal stehen haben dürfte. Das Bonusmaterial besteht zu einem Teil aus zahlreichen Schnipseln an herausgeschnittenem oder alternativem Filmmaterial, welches damals von der Roddenberry Estate in Filmkanistern gesammelt und weggeschlossen wurde. Dieses Material wurde in mühseliger Kleinstarbeit katalogisiert, restauriert und hier erstmals dem Publikum zugänglich gemacht. Den Kern bildet die dreiteiligen Dokumentation „Im Inneren des Roddenberry Tresors“, welche mit einer Gesamtspielzeit von rund 91 Minuten eine informative Abendunterhaltung liefert. Hierin kommen Fans, Filmhistoriker, Filmschaffende und jede Menge Stars zu Wort, die auf die einzelnen Episoden, die Dreharbeiten und das neu gefundene Filmmaterial eingehen. Natürlich bekommen wir auch sämtliches Filmmaterial zu sehen, wobei manche der enthaltenen Episoden in einem anderen Licht dastehen. Einen Einblick in die Technik (aus Sicht von „Echten“ Wissenschaftlern und Spezialisten, unter anderem von der NASA) zeigt, wie wegweisend und innovativ die Serie bereits vor 50 Jahren war. Abgerundet wird das Bonusmaterial durch neue Audiokommentare mit Garbrielle Stanton, Dorothy „D.C.“ Fontana und David A. Goodman. Für Freunde der Origianlmusik lassen sich die Episoden wahlweise mit einer isolierten Musiktonspur abspielen. Ob diese Boni eine Anschaffung rechtfertigen muss jeder für sich selbst entscheiden, aber objektiv gesehen bieten sie eine enorme Fülle an Hintergrundwissen und liefern seltene, beziehungsweise nie gesehenen Einblicken in die Produktion und haufenweise neues Filmmaterial. Selbstverständlich wurden die Bonusfeatures deutsch untertitelt, lediglich die Audiokommentare bleiben für ausschließlich deutschsprachiges Publikum unverständlich, da man hier leider auf Untertitel verzichtet hat, weshalb ich an dieser Stelle einen Punkt abziehe.

Fazit

Die enthaltenen Episoden entsprechen der gleichen Qualität wie wir sie von vorherigen Veröffentlichungen der Episoden her kennen. Das Bild ist für das Alter der Serie absolut phantastisch, die Farben und die Schärfe mehr als nur zufriedenstellen, der deutsche Ton bleibt allerdings nach wie vor hinter den Möglichkeiten zurück. Das Herzstück dieser Veröffentlichung stellt aber das Bonusmaterial dar, das aus der Titelgebenden 3-teiligen-Dokumentation „Im Inneren des Roddenberry Tresors“ besteht und mit reichlich unveröffentlichtem Material und zahlreichen Hintergrundinfos punkten kann. Darüber hinaus werden noch ein paar zusätzliche Features geboten und die einzelnen Episoden lassen sich wahlweise mit oder ohne verbesserte Effekte oder mit isolierter Musiktonspur abspielen. Die Auswahl der Episoden richtet sich in erster Linie nach den neuen Filmschnipseln. Abgesehen davon handelt es sich bei der Auswahl nach meinem Empfinden um einige der besten Episoden der gesamten Serie. Alles in allem ist diese Veröffentlichung allerdings eher für Hardcore-Fans geeignet, die jeden Schnipsel und jede Information aus dem Star-Trek-Universum ihr Eigen nennen müssen oder wollen. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 09.12.2016

Star Trek: The Original Series - The Roddenberry Vault (Limited Edition) Blu-ray Preisvergleich

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
0 Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
16,97 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
jpc
16,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
media-dealer
14,44 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
ofdb
22,98 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
1advd
23,80 CHF*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
für 16,97 EUR Versand ab 2,99 € Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager JETZT SUCHEN BEI

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 13,14 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
medimops.de
14,95 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
* Die Preise von Amazon sind nicht in der Preisverfolgung/-grafik enthalten.

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!
* Die Preise von Amazon sind nicht in der Preisverfolgung/-grafik enthalten.

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Blu-ray Sammlung

13 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 10 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 2x vorgemerkt.